Mein Konto
    Nach "Halloween"-Erfolg: Blumhouse zieht neue "Scream"- und "Hellraiser"-Filme in Betracht
    Von Benjamin Hecht — 19.02.2019 um 19:20

    Nach dem erfolgreichen „Halloween“-Sequel von 2018 möchte Jason Blum die Reihe fortsetzen und es nicht nur bei dieser Wiederbelebung eines Horrorklassikers belassen…

    Turbine Medien / Kinowelt Filmverleih

    Als Blumhouse Productions 2018 mit „Halloween“ eine Mischung aus Sequel und Reboot zum gleichnamigen Horror-Meisterwerk von 1978 in die Kinos brachte, waren die Zweifel zunächst groß. Der von David Gordon Green inszenierte Slasher leugnete die Existenz bisheriger Fortsetzungen und setzte direkt an dem 40 Jahre zuvor erschienen Klassiker an. Doch das Experiment ist geglückt. Das zeigt sich nicht nur daran, dass viele Kritiker und Fans den Film mögen (wir auch!). Denn außerdem wurde „Halloween“ zum erfolgreichsten Slasher aller Zeiten an den US-Kinokassen. Nur zehn Millionen Dollar kostete der Film, über 250 Millionen spielte er ein. Kein Wunder also, dass der Chef von Blumhouse Productions Jason Blum auf dem Erfolg aufbauen möchte.

    Das ist mag gar nicht so einfach sein, denn momentan fehlen dem Horrorproduzenten die Rechte an einer weiteren Fortsetzung der Reihe. Doch Blum plant ja eh auch abseits von „Halloween“ und hat bereits ein Auge auf zwei weitere Klassiker den Horrorgenres geworfen: „Scream“ und „Hellraiser“.

    Sehen wir bald neue "Scream"- und "Hellraiser"-Filme?

    Zwar befinde sich aktuell noch kein konkretes Projekt dazu in der Mache, aber gegenüber CinemaBlend bestätigte der Erfolgs-Produzent hinter Filmen wie Get Out“ und „Happy Deathday“ sein Interesse an den beiden Franchises: „Wir schauen es uns auf jeden Fall an und ich bin definitiv offen für die Idee“, so seine Worte.

    Sowohl der Original-„Halloween“, als auch der erste „Scream“-Film lösten zu ihrer jeweiligen Zeit einen enormen Slasher-Hype aus. Es gibt nur wenige Serienmörder in der Filmgeschichte, die einen ähnlich ikonischen Status wie „Halloween“-Slasher Michael Myers haben – und „Ghostface“ aus „Scream“ gehört mit Sicherheit dazu.

    Der bis dato letzte „Scream“-Film kam 2011 heraus, 2015 startete eine gleichnamige, wenig erfolgreiche Serie. Frisches Blut würde der Reihe gut tun (und wir meinen hier vor allem die übertragene Bedeutung). Auch „Hellraiser“ wurde zwar häufig fortgesetzt, erst 2018 erschien mit „Hellraiser: Jugdement“ der zehnte und bisher letzte Teil der Reihe. Doch gerade die „Hellraiser“-Filme, deren jüngste Vertreter in der Bedeutungslosigkeit verschwanden, könnte eine Erneuerung kaum schaden.

    FILMSTARTS-Kritik zu "Halloween"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top