Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    In "Ant-Man 3" soll es gleich zwei neue Helden geben
    Von Björn Becher — 05.07.2020 um 13:57
    facebook Tweet

    Auf „Ant-Man“ und „Ant-Man And The Wasp“ folgt „Ant-Man 3“. Noch hat das nächste Abenteuer rund um den von Paul Rudd gespielten Helden zwar noch keinen Kinostart, aber sicher angekündigt ist es bereits. Und es gibt auch schon Theorien zur Story…

    Walt Disney

    Schon vor einiger Zeit gab Marvel grünes Licht für „Ant-Man 3“: Peyton Reed wird wie bei den Vorgängern „Ant-Man“ und „Ant-Man And The Wasp“ erneut Regie führen. Für das Drehbuch wurde Jeff Loveness angeheuert, der zum Autorenteam hinter der vierten Staffel „Rick And Morty“ gehört und lange Jahre Gag-Autor von Jimmy Kimmel war.

    Abgesehen von der geplanten Rückkehr der Darsteller Paul Rudd (Scott Lang alias Ant-Man), Evangeline Lilly (Hope van Dyne alias Wasp) und Michael Douglas (Ant-Man-Anzug-Erfinder Hank Pym) gibt es bisher zwar noch keine Hinweise zur Story. Aber dafür machen Gerüchte die Runde...

    Neue Teenie-Helden für das MCU?

    Schon länger ist klar, dass es nach der Verabschiedung einiger Figuren aus den Anfangstagen des MCU frisches Blut braucht – und dabei teilweise auch auf sehr junge Helden gesetzt werden soll, da man diese natürlich auch über viele Jahre begleiten kann.

    Die schrecklichen Ereignisse in „Infinity War“ und vor allem die „Reparatur“ in „Endgame“ inspirieren immer mehr junge Menschen, selbst ein Heldendasein anzustreben – so wohl auch im Fall von Cassie Lang. Dass die Tochter von Scott Lang für eine Heldenrolle in Stellung gebracht wird, wurde schon in „Ant-Man And The Wasp“ deutlich.

    Durch den mit „Avengers: Endgame“ verbundenen Zeitsprung ist sie nun auch schneller (als damals gedacht) in ein Alter gekommen, in dem sie auch direkt tätig werden kann. Die sie nun spielende, 18 Jahre alte Darstellerin Emma Fuhrmann („Urlaubsreif“) scheint ideal, um den Part langfristig auszufüllen.

    Laut Gerüchten nimmt Scotts Tochter das Helden-Alias Stinger an, das auch in den Comics ein von Cassie Lang genutzter Name ist. Dabei verfügt sie über ähnliche Fähigkeiten wie ihr Vater. Und könnte in „Ant-Man 3“ noch einen Mistreiter bekommen….

    Stinger & Speedball?

    Bislang noch komplett unbestätigte Gerüchte sprechen nämlich davon, dass auch Robbie Baldwin, bekannter als Marvel-Superheld Speedball, eingeführt werden soll. Er würde Cassies Mitstreiter und Liebhaber sein. Speedball kann unter anderem Energiestöße abgeben.

    Das passt zu unserer (naheliegenden) Theorie, dass sich Scott Lang im kommenden Teil damit rumschlagen muss, plötzlich nicht mehr Vater eines kleinen Mädchens, sondern einer Teenagerin zu sein. Und zu typischen Vater-Kind-Problemen im Teenager-Alter gehört eben auch die Konfrontation des Vaters mit dem neuen Freund der Tochter.

    Mit welcher Bedrohung sie alle es zu tun bekommen? Da wurde mit einem mysteriösen Hintermann hinter „Ant-Man And The Wasp“-Fiesling Sonny Burch (Walton Goggins) schon die Vorarbeit geleistet. Zumindest würde es uns nicht überraschen, wenn dieser Handlungsstrang auch in Teil 3 wieder aufgegriffen wird.

    „Ant-Man“ sowie „Ant-Man And The Wasp“ können übrigens beide bei Disney+ gestreamt werden. Wenn ihr den Streamingdienst des Maushauses über diesen sogenannten Affiliate-Link abonniert, unterstützt ihr damit FILMSTARTS.de

    Die Muppets sind zurück! Trailer zur Disney+-Serie "Muppets Now"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top