Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Spider-Man 3": Haben wir bald 2 Spider-Men nach "No Way Home"?
    Von Sebastian Gerdshikow, Benjamin Hecht — 28.03.2021 um 16:00
    facebook Tweet

    Mit dem Multiversum in „Spider-Man 3: No Way Home“ kündigt sich ein Bruch im MCU an, der große Folgen für Tom Holland haben könnte. Unser YouTube-Moderator Sebastian ist überzeugt: Bald schon werden zwei Spider-Men in zwei Filmuniversen existieren.

    Die Geschichte von Spider-Man im Marvel Cinematic Universe war schon immer von einem besonderen Umstand überschattet. Denn eigentlich besitzt Sony die Filmrechte am beliebten Netzschleuderer und Disney hat ihn sich für seine MCU-Abenteuer nur ausgeborgt. Zwischenzeitlich kam es sogar zu einem großen Aufschrei unter Fans, als es plötzlich hieß, Tom Holland fliege als Spidey aus dem MCU, da Disney und Sony sich nicht auf einen erneuten Deal einigen konnten. Zum Glück kam es am Ende nicht so und „Spider-Man 3: No Way Home“ wurde angekündigt.

    Dennoch könnte das der letzte Auftritt von Tom Holland in Disneys Marvel-Universum sein, was jedoch nicht bedeutet, dass wir Tom Holland nie mehr als Spider-Man sehen werden. Dafür deutet sich nämlich eine neue spektakuläre Entwicklung an.

    Wieso wir bald zwei Spideys in zwei parallel stattfindenden Filmuniversen bekommen könnten, erklärt euch unser YouTube-Redakteur Sebastian im obigen Video.

    Zwei "Spider-Man" im MCU und SPUMC

    Für „No Way Home“ wurden nun schon etliche Rückkehrer aus anderen Spider-Man-Reihen angekündigt, die eigentlich aus komplett anderen Filmuniversen stammen. Das lässt sich dadurch erklären, dass im kommenden Marvel-Film „Doctor Strange 2“ das Multiversum eingeführt werden soll. Das ermöglicht es, auch Figuren aus anderen Filmuniversen im MCU zu verwenden.

    Doch es sind nicht etwa Andrew Garfield („The Amazing Spider-Man“) oder Tobey Maguire (Sam Raimis „Spider-Man“), die unser Video-Redakteur Sebastian meint, wenn er von einem zweiten Spider-Man spricht. Stattdessen gibt es auch noch eine weitere Option, die schon im MCU selbst vorbereitet wurde.

    Der bereits aus Comics und dem Animationshit „Spider-Man: A New Universe“ bekannte Miles Morales könnte den von Tom Holland gespielten Peter Parker beerben, während letzterer durch das Multiversum in das SPUMC (Sony Pictures Universe of Marvel Characters) befördert wird, wo er in Zukunft auf Tom Hardys Venom und Jared Letos Morbius treffen könnte. Klingt abgefahren? Ergibt aber bei genauerer Betrachtung sehr viel Sinn, wie Sebastian in seinem Video schlüssig argumentiert.

    Marvel-Multiverse-Hammer: Diese Darsteller aus den alten "Spider-Man"-Filmen kehren in "Spider-Man 3" zurück

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top