Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Kritiken zu "Godzilla Vs. Kong" sind da: So gut ist die gigantische Monster-Klopperei
    Von Annemarie Havran — 30.03.2021 um 12:15
    facebook Tweet

    In Deutschland warten wir noch auf die Ankündigung, wann der Actioner „Godzilla Vs. Kong“ zu sehen sein wird, in vielen Ländern ist er bereits im Kino angelaufen. Und die Kritiker stellen dem Monster-Mashup ein ziemlich positives Zeugnis aus!

    Warner Bros.

    Kong: Skull Island“ bekam von FILMSTARTS 3,5 Sterne, nun darf King Kong in „Godzilla Vs. Kong“ wieder zuschlagen und wir fragen uns natürlich: Ist das auch diesmal wieder so unterhaltsam und bildgewaltig? Auf die Veröffentlichung der offiziellen FILMSTARTS-Kritik müsst ihr noch ein bisschen warten, dafür geben wir euch aber jetzt schon einen Überblick, was die internationalen Kollegen sagen.

    Und kurz gesagt: In den ersten Kritiken schneidet „Godzilla Vs. Kong“ ziemlich gut ab!

    Unter viele positive und gemischte Kritiken mischen sich tatsächlich nur wenige richtig negative. Die Kritiken-Sammelseite Rotten Tomatoes hat bereits 118 Kritiken zusammengetragen, die in „(eher) gut“ und „(eher) schlecht“ unterteilt werden – und kommt dabei auf einen für eine Hochglanz-Monster-Klopperei ziemlich überragenden Score von 81 Prozent positiver Kritiken (Stand: 30. März 2021, 11 Uhr).

     

    Wer jetzt also so richtig Bock auf den Blockbuster hat, der in einigen Ländern bereits monstermäßig gut im Kino angelaufen ist, stellt sich die berechtige Frage: Wann kommt „Godzilla Vs. Kong“ endlich nach Deutschland?

    Der Termin steht leider noch nicht fest, aber ziemlich klar ist nun immerhin, dass Warner Bros. den Film auch in Deutschland in die Kinos bringen und nicht an einen Streamingdienst abgeben wird – denn Warner startet nun in Deutschland eine Plakatkampagne, um die Vorfreude auf die Wiedereröffnung der Kinos zu steigern, und bewirbt dabei u.a. die Kinostarts von „Godzilla Vs. Kong“, „Mortal Kombat“ und „Tom & Jerry“.

    Und hier haben wir einige ausgewählte Kritikerstimmen zu „Godzilla Vs. Kong“ für euch:

    Positive Kritiken

    Fazit von Matt Zoller Seitz (RogerEbert.com): „,Godzilla Vs. Kong‘ ist ein das Publikum befriedigender Monster-Prügel-Film und ein geradliniger Actionfilm par excellence.“

    Fazit von Joshua Rivera (Polygon): „,Godzilla Vs. Kong’ ist ein wunderschönes, kinetisches Spektakel, das in seinen schreienden Farben und seiner durchgeknallten Choreographie so effektiv GROSS ist, dass sich jede Leinwand/jeder Bildschirm außerhalb eines Multiplex zu klein dafür anfühlt.“

    Fazit von David Rooney (The Hollywood Reporter): „Auch wenn die verschwurbelte Kaiju-Mythologie manchmal über sich selbst stolpert in einem Plot, der kaum Sinn ergibt, liefert das Monsterverse-Face-off jede Menge Spaß und Spannung, die man bis in die Eingeweide spürt.“

    Fazit von Peter Debruge (Variety): „,Godzilla Vs. Kong ist immer dann am befriedigendsten, wenn er am einfachsten ist. Das passiert entweder in den ruhigen Momenten, in denen Jia und Kong eine Verbindung aufbauen, oder in den ohrenbetäubenden Momenten, wenn die Monster aufeinander einschlagen.“

    Fazit von Kate Erbland (IndieWire): „Letztendlich geht es hier um die Kämpfe. Und Wingards Film liefert hier einige der besten des gesamten Franchise.“

    Mittlere bis negative Kritiken:

    Fazit von Leah Greenblatt (Entertainment Weekly): „Adam Wingard hat verstanden, zu welcher Pflicht er berufen wurde: den maximalen Monster-Smackdown zu liefern. Und in diesem Punkt liefert der Film mehr oder weniger ab.“

    Fazit von Tim Grierson (ScreenDaily): „Leider verlieren die Schauspieler den Kampf gegen die beeindruckenden Spezialeffekte, wenn es darum geht, unsere Aufmerksamkeit zu gewinnen.“

    Fazit von Rodrigo Perez (The Playlist): „Die Legenden treffen in diesem Film zwar endlich aufeinander und das ist in manchen Momenten auch recht unterhaltsam, aber die ganze Sache ist letztendlich fast so hohl wie der hohle Kern der Erde.“

    Fazit von John Nugent (Empire): „,Godzilla Vs. Kong löst größtenteils sein Versprechen ein, dass ein großes Monster gegen ein anderes kämpft. Es hängt aber davon ab, ob man bereit ist, dafür das ganze Set-up um diese Kämpfe herum zu ertragen, das so schlecht ist, dass sich einem die Zehennägel hochrollen.“

    "Godzilla Vs. Kong": 18 Minuten Monstergekloppe am Stück – Auf diese Szene können wir uns jetzt besonders freuen!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top