Mein Konto
    "Black Widow": Marvel-Film legt Rekordstart hin und lässt "Godzilla Vs. Kong", "Conjuring 3" & Co. weit hinter sich
    Von Benjamin Hecht — 12.07.2021 um 09:56

    Obwohl „Black Widow“ von manchen Kinoketten in Deutschland boykottiert wird, hat der Marvel-Blockbuster mit Scarlett Johansson einen Rekord geknackt und mit deutlichem Abstand vor „Die Croods“ und „Conjuring 3“ Platz 1 der Kinocharts erobert.

    Disney und seine verbundenen Unternehmen. / HDF Kino e.V.

    An diesem Wochenende ist „Black Widow“ in Deutschland, den USA und vielen anderen Ländern der Welt in den Kinos gestartet. Fast zeitgleich fand allerdings auch der Disney+-Release des Marvel-Films statt (mit VIP-Zugang für 21,99 Euro zum bestehenden Abo), was einige deutsche Kinobetreiber und sogar große Ketten (z. b. die Kinopolis-Gruppe) dazu motivierte, den Blockbuster zu boykottieren und ihn nicht mit ins ihr Programm zu nehmen.

    Umso beeindruckender sind die Zahlen, die „Black Widow“ an seinem Startwochenende dennoch verzeichnen konnte (zumal ja auch die Säle wegen der Hygienemaßnahmen nicht voll ausgelastet waren). Der MCU-Actioner legte den besten deutschen Kinostart seit der Wiedereröffnung nach dem zweiten Lockdown hin.

    In Nordamerika ist der Comicverfilmung mit Scarlett Johansson sogar der beste Kinostart seit „Star Wars 9“ gelungen. Damit knackte „Black Widow“ dort den Rekord für das erfolgreichste Startwochenende während der Corona-Pandemie.

    "Black Widow" in Deutschland ganz vorn

    Ersten Zahlen von Inside Kino zufolge gingen vergangenes Wochenende 205.000 Menschen für „Black Widow“ in die deutschen Kinos. Zum Vergleich: Für „Godzilla Vs. Kong“, den Spitzenreiter des vergangenen Wochenendes, waren es zum Start rund 135.000. Die Monster-Action ist an seinem zweiten Wochenende nun auf Platz 5 der Charts abgerutscht, mit etwa 90.000 verkauften Tickets.

    Platz 2 hat nämlich das Animationsabenteuer „Die Croods – Alles auf Anfang“ (145.000 Besucher) inne, auf Rang 3 folgt der Horrorfilm „Conjuring 3: Im Bann des Teufels“ (130.000) und auf dem vierten Platz landete der Familienspaß „Peter Hase 2“ (110.000). Insgesamt gingen rund 28 Prozent mehr Zuschauer in die deutschen Kinos als am vergangenen Wochenende.

    Das Kinoprogramm zu "Black Widow"

    Übrigens: Innerhalb von Deutschland schaffte „Black Widow“ nur den drittbesten Start während der Pandemie. Die Spitzenposition hält der Christopher-Nolan-Film „Tenet“, der vergangenen August mit etwa 319.000 Besuchern startete, und auf Platz 2 befindet sich immer noch die Romanze „After Truth“, die im September 2020 folgte und zum Start ca. 238.000 Zuschauer in die Kinos lockte.

    In den USA: Bester Start seit "Star Wars 9"

    Ganz anders sieht die Sache in den USA und Kanada aus: In Nordamerika spielte der Marvel-Hit satte 80 Millionen US-Dollar an den Kinokassen ein und schaffte so das erfolgreichste Startwochenende seit Beginn der Pandemie bzw. seit „Star Wars 9“, der im Dezember 2019 etwa 177 Millionen Dollar am ersten Wochenende einspielte.

    Der vorherige Marvel-Film „Spider-Man: Far From Home“ erschien im Juli 2019 und spielte 185 Millionen Dollar in der ersten Woche ein. Der startete allerdings an einem Dienstag und es lag der Unabhängigkeitstag am 4. Juli, also einer der wichtigsten Feiertage der USA ,in dieser Woche. Doch selbst „Captain Marvel“ holte 153 Millionen Dollar am ersten Wochenende. Diese Zahlen zeigen, dass die Welt noch lange nicht wieder normal ist und „Black Widow“ noch weit hinter dem Niveau liegt, das Marvel-Filme vor der Pandemie erreichten.

    Allerdings ist hier zu beachten, dass „Black Widow“ parallel auch bei Disney+ gestartet ist und anders als bei vorherigen VIP-Filmen hat der Streaming-Dienst nun sogar bekanntgegeben, wie viel der neueste Marvel-Hit auf diesem Wege eingespielt hat. Laut The Hollywood Reporter belaufen sich die weltweiten Disney+-Einnahmen des Films bisher auf 60 Millionen Dollar. 

    Gemeinsam mit den insgesamt 158 Millionen, die „Black Widow“ bis dato weltweit in den Kinos ergatterte, ergibt sich nun also einen neue Zahl: Das Action-Abenteuer hat an seinem ersten Wochenende global insgesamt rund 219 Millionen US-Dollar mit Kino und Streaming eingenommen.

    Ist "Black Widow" ein würdiger MCU-Abschied von Scarlett Johansson?

    Zur Wiedereröffnung der Kinos hat der Verband der deutschen Kinobetreiber HDF Kino e.V. die Kampagne #EndlichWiederKino gestartet. Wir schließen uns der Aktion gerne an, indem wir ihr u.a. durch die Einbettung des Logos in unsere Bilder bei News zu aktuellen Kinofilmen eine größtmögliche Sichtbarkeit verschaffen. Wenn ihr dann also endlich wieder in die Kinos dürft, dann postet gerne ein Foto von eurem ersten Besuch mit dem Hashtag #EndlichWiederKino in den sozialen Netzwerken – wir machen auch mit.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top