Mein Konto
    Da kann er die Muskeln spielen lassen: Dwayne Johnson enthüllt sein "Black Adam"-Kostüm
    Von Julius Vietzen — 12.07.2021 um 14:54

    Dass Dwayne Johnson über eine Statur verfügt, wie man sie sonst nur bei Superhelden in Comics findet, ist kein Geheimnis. Passend dazu wird sich auch sein Kostüm für „Black Adam“ von anderen Superheldenanzügen unterscheiden, wie er nun zeigt.

    Warner Bros.

    Mehrfach postete Dwayne Johnson auf Instagram Bilder von seinem Training für seine erste Superheldenrolle in „Black Adam“, für die er sich laut eigener Aussage in bessere Form bringen will, als er es jemals war (und als es jemals jemand Anderes war). Nach vielen kryptischen Andeutungen und Teasern gibt es nun tatsächlich ein Bild, das Johnson im Kostüm zeigt:

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Ein Beitrag geteilt von therock (@therock)

    Darauf lässt sich immerhin ungefähr erahnen, wie das „Black Adam“-Kostüm aussehen wird: ein bisschen metallischer Glanz, eine starke Oberflächenstruktur (auf die Johnson auch in seinem Begleittext hinweist) und ein breiter Ausschnitt um Hals und Nacken herum. Vor allem baut Johnson aber auch noch einen kleinen Seitenhieb auf andere Superheldenkostüme ein:

    „Das ist kein typischer DC- oder Marvel-Anzug mit Muskelpolsterung“, schreibt Johnson und verweist damit wohl unter anderem auf das Kostüm der Titelfigur aus „Shazam!, das wegen der übertriebenen Polsterung häufig kritisiert wurde (und das für „Shazam 2“ neu designt wurde).

    Hautenger Bodysuit oder CGI-Kostüm?

    Wie genau sich Johnsons Kostüm von anderen unterscheiden wird, lässt sich wohl erst sagen, wenn wir den Anzug in seiner ganzen Pracht (und in Bewegung) zu Gesicht bekommen, er selbst schreibt aber von einem „Bodysuit“, also womöglich einem hautengen Anzug ganz ohne jede Polsterung.

    Interessant ist in diesem Zusammenhang auch ebenfalls noch aktuelles Bild von Johnson, das ihn mit nacktem Oberkörper zeigt, auf den Tracking-Punkte angebracht werden:

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Ein Beitrag geteilt von therock (@therock)

    Das und der Begleittext von Johnson deuten darauf hin, dass das „Black Adam“-Kostüm womöglich zumindest teilweise auch aus dem Computer stammt, ähnlich (aber hoffentlich wesentlich besser umgesetzt) wie beim häufig verspotteten „Green Lantern“-Film mit Ryan Reynolds.

    Die Punkte werden angebracht, so Johnson, „damit unser Team für visuelle Effekte meine Muskelfasern beim Anspannen und Bewegen nachverfolgen und computerisieren kann, während Black Adam wütet, um seine Gegner zu finden und zu vernichten.“

    Womöglich könnte dabei ein Look herauskommen, der dem von Superheldinnen und -helden aus den Comics gleicht, wo die Kostüme weniger an hautenges Spandex als an eine Art Bodypainting erinnern, bei dem jede Kontur und jeder Muskelstrang sichtbar ist. Die Statur dafür hätte Johnson auf jeden Fall.

    Black Adam“ startet am 28. Juli 2022 in den deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top