Mein Konto
    TV-Warnung: Diese Neuverfilmung kann dem Disney-Klassiker trotz 150-Millionen-Budget absolut nicht das Wasser reichen!
    17.07.2021 um 13:30
    Christoph Petersen
    Christoph Petersen
    -Chefredakteur
    Hat im letzten Jahr mehr als 800 Filme gesehen - und jede Minute davon genossen, selbst wenn der Film gerade nicht so gut war.

    Heute Abend um 20.15 Uhr zeigt Sat.1 den Fantasy-Blockbuster „Pan“, der mit jeder Menge Stars und Spektakel aufwartet, aber dabei die so dringend nötige Disney-Magie vermissen lässt. Fazit: Lieber was anderes gucken…

    Warner Bros.

    +++ Meinung +++

    Auf dem Regiestuhl Joe Wright, der Mann hinter den Oscar-Hits „Stolz und Vorurteil“, „Abbitte“ und „Die dunkelste Stunde“. Dazu verkleidungswütige Stars wie Rooney Mara, Amanda Seyfried, Cara Delevingne und natürlich Hugh Jackman als Piratenkapitän Blackbeard. Als Dreingabe ein Budget von gewaltigen 150 Millionen Dollar – und natürlich als Vorlage den zeitlosen Klassiker „Peter Pan“ von James M. Barrie. Was soll da noch schiefgehen?

    Im Fall von „Pan“ leider eine ganze Menge: Statt Magie gibt es Action – und zwar vornehmlich solche, bei denen sich die mittelprächtigen Effekte soweit in den Vordergrund drängen, dass sie ohnehin jede echte Körperlichkeit verlieren. Ein echtes Egal-Spektakel also. Dazu überzeugt aus dem Cast nur Hugh Jackman mit seinem spiellaunigen Auftritt – die beiden für andere Rollen oscarnominierten Nebendarstellerinnen Rooney Mara und Amanda Seyfried haben sich mit „Pan“ sogar Nominierungen für den Anti-Preis Goldene Himbeere eingefangen.

     

    Ist „Pan“ wirklich so mies? Um 20.15 Uhr auf Sat.1 könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen. Alternativ gibt es den Film aber auch bei für aktuell nur 5,55 Euro (Stand: 17. Juli 2021) bei Amazon auf Blu-ray:

    » "Pan" bei Amazon*

    Weitere gescheiterte Versuche

    Offenbar ist es sowieso nicht so ganz einfach, die „Peter Pan“-Geschichte in einen modernen Originalfilm zu überführen – im vergangenen Jahr sind gleich zwei eigentlich hochkarätige Projekte an dem Versuch gescheitert, weshalb man von ihnen dann auch kaum noch etwas mitbekommen hat:

    Die Magie der Träume“ (2020): Obwohl der Film mit Stars wie Angelina Jolie, David Oyelowo und Gugu Mbatha-Raw aufwartet, entwickelte sich das gemeinsame Prequel zu „Peter Pan“ und (!) „Alice im Wunderland“ zum Flop – in Deutschland erschien der Film daraufhin, ebenfalls ohne allzu große Aufmerksamkeit, im vergangenen März direkt fürs Heimkino.

    » "Die Magie der Träume" bei Amazon*

     

    Ein Leben zwischen den Zeiten“ (2020): Nachdem er mit seinem meisterhaften Kinodebüt „Beasts Of The Southern Wild“ gleich zwei persönliche Oscarnominierungen (u.a. als Bester Regisseur) abgestaubt hat, mussten die Fans von Benh Zeitlin acht Jahre auf einen Nachfolger warten – und der ging dann auch völlig unter. Das Arthouse-Abenteuer, bei dem Wendy im Mittelpunkt steht, erhielt in Deutschland daraufhin nur noch einen absoluten Mini-Start – und dann auch noch mit einem Titel, der im Gegensatz zum Originaltitel „Wendy“ die Verbindung zur Vorlage eher vertuscht als unterstreicht.

    » "Ein Leben zwischen den Zeiten" bei Sky Ticket*

     

    Der nächste Anlauf könnte glücken

    Die nächste „Peter Pan“-Realfilm-Adaption steht mit „Peter Pan & Wendy“ übrigens schon in den Startlöchern – und soll bereits 2022 zu Disney+ kommen. Was uns Hoffnung macht, ist dabei in erster Linie Regisseur David Lowery, der in Kino-Fankreisen vor allem für seine eigenwilligen Genre-Stücke wie „A Ghost Story“ oder „The Green Knight“ geschätzt wird, aber bei seinem ersten Disney-Auftrag „Elliot, der Drache“ gezeigt hat, dass er auch solche Realfilm-Blockbuster mit seiner ganz persönlichen Handschrift umsetzen kann.

    Wir geben die Hoffnung also noch immer nicht auf…

    Alle Disney-Animationsfilme gerankt - vom schlechtesten bis zum besten!

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top