Mein Konto
    Megadeal: Einer der besten Horrorfilme aller Zeiten bekommt Sequel-Trilogie, in die richtig viel Geld gepumpt wird
    26.07.2021 um 20:55
    Annemarie Havran
    Annemarie Havran
    -Mitglied der Chefredaktion
    Film- und Serien-Fan mit Leib und Seele. Immer, wenn im Kinosaal das Licht ausgeht oder der Vorspann einer starken Serie beginnt, kommt die Gänsehaut.

    „Der Exorzist“ ist ein absoluter Horror-Klassiker – und bekommt nun gleich drei späte Fortsetzungen. Auf dem Regiestuhl wird dabei David Gordon Green sitzen, der auch schon „Halloween“ eine neue Kino-Trilogie verpasst hat.

    Warner Bros.

    Schon Ende 2020 vermeldeten wir, dass William Friedkins Horror-Meisterwerk „Der Exorzist“ von 1973 fortgesetzt werden soll, und zwar nach dem Erfolgsrezept, das auch das „Halloween“-Franchise kürzlich sehr erfolgreich wiederbelebte: Man nehme einen oder mehrere Stars aus dem Original, ignoriere alle Filme, die in der Zwischenzeit entstanden sind, und drehe einfach eine sehr späte Fortsetzung zum originalen Kultfilm.

    Diese Meldung hat sich nun bestätigt und außerdem ganz neue Dimensionen gewonnen: Nicht nur ein neuer „Der Exorzist“-Film soll kommen, sondern gleich eine ganze Trilogie. Das berichtet die New York Times. Und somit knüpft man endgültig an das „Halloween“-Erfolgsrezept an – denn auch hier erwarten uns drei Filme, der erste ist bereits 2018 gelaufen, „Halloween Kills“ und „Halloween Ends“ folgen im Oktober 2021 bzw. 2022.

    ›› "Der Exorzist" bei Amazon*

    Das ist aber immer noch nicht das Ende der Parallelen. David Gordon Green, der alle drei neuen „Halloween“-Filme inszenierte, soll laut NYT an der gesamten neuen „Der Exorzist“-Trilogie beteiligt sein – bei Teil 1 wird er Regie führen, wie Universal inzwischen bestätigte, bei den weiteren Teilen ist dies noch offen. Dass ein Filmemacher, der früher Kiffer-Komödien wie „Ananas Express“ und „Your Highness - Schwerter, Joints und scharfe Bräute“ gedreht hat, mal zu einem der angesagtesten Horror-Regisseure werden würde, hätte damals auch keiner gedacht – eine „Hellraiser“-Serie für HBO hat er übrigens auch noch auf dem Zettel.

    Darum geht’s in Teil 1 der neuen "Der Exorzist"-Trilogie

    So wie Jamie Lee Curtis für die neuen „Halloween“-Filme zurückkehrte, wird in den „Der Exorzist“-Sequels Ellen Burstyn aus dem originalen „Der Exorzist“ zu sehen sein. Damals war ihre Tochter Regan (Linda Blair) vom Teufel besessen. In der direkten Fortsetzung von „Der Exorzist“ wird Burstyns Figur Chris MacNeil ihr Wissen von damals nutzen, um anderen zu helfen, die in einer ähnlichen Lage stecken wie sie vor einigen Jahrzehnten – zum Beispiel einem verzweifelten Vater (Leslie Odom Jr.), dessen Tochter einen Exorzismus braucht und der sich auf die Suche nach MacNeil macht, um sie um Hilfe zu bitten.

    Den Deal für die neue „Der Exorzist“-Trilogie haben Universal und dessen Streamingdienst Peacock klargemacht – und dafür laut The New York Times über 400 Millionen US-Dollar in die Hand genommen, was das Magazin als einen waschechten „Megadeal“ bezeichnet.

    Teil 1 im Kino, Teil 2 und 3 direkt im Stream?

    Das erste der drei „Der Exorzist“-Sequels soll Ende 2023 ins Kino kommen – und könnte dann gut den Startplatz um Halloween herum einnehmen, den 2021 und 2022 Regisseur David Gordon Green mit seinen beiden noch ausstehenden „Halloween“-Filmen besetzt. Laut der Quellen der NYT könnten der zweite „Exorzist“-Teil und der dritte „Exorzist“-Teil der Trilogie dann direkt auf dem Streamingdienst Peacock starten – zumindest sei diese Option in dem Deal enthalten.

    In unserer Liste der besten Horrorfilme aller Zeiten ist „Der Exorzist“ sehr weit vorne vertreten – auf welchem Platz genau, erfahrt ihr in unserer Liste der Top-Horrorfilme:

    Die besten Horrorfilme aller Zeiten

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top