Mein Konto
    Neuer Superstar für "The Expendables 4": Der Cast von Sylvester Stallones Action-Fortsetzung wächst weiter
    11.09.2021 um 09:10
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Berührt und fasziniert zu werden, aber auch etwas über sich selbst lernen – das bedeutete Kino schon immer für Daniel. Darum machte der einstige Sozialarbeiter am Ende seine Leidenschaft auch zum Beruf.

    Fans von auf Zelluloid gebanntem Testosteron dürfen sich schon bald über (zumindest!) einen weiteren „Expendables“-Film von Sylvester Stallone freuen – in dem die Action-Ikone einmal mehr einen prominenten Cast auffährt.

    Lionsgate

    Was genau uns bei der Rückkehr von Barney Ross (Sylvester Stallone) und seiner legendären, mit haufenweise Action-Stars gespickten Söldnertruppe erwartet, ließ sich bis vor kurzem gar nicht so einfach sagen. Erst als „The Expendables 4“ angekündigt, folgten dann kürzlich auch noch Informationen zu einem Spin-off um Jason Stathams Figur Christmas unter dem Titel „Christmas Story“. Was kurzzeitig ganz danach aussah, als würden gleich zwei weitere Filme kommen, scheint am Ende ein und derselbe zu sein – aber gut, immerhin scheint der gut sieben Jahre nach „The Expendables 3“ nun endlich Fahrt aufzunehmen.

    Bereits Ende August berichtete der Hollywood Reporter, dass im vierten Film der Reihe neben Sylvester Stallone und Jason Statham auch Dolph Lundgren als Gunner Jensen sowie Randy Couture als Toll Road zurückkehren werden – und mit „Transformers“-Star Megan Fox, Rapper Curtis „50 Cent“ Jackson und Martial-Arts-Ass Tony Jaa auch einige prominente Neulinge zur Reihe stoßen werden.

    Jetzt bestätigte das Magazin den nächsten Casting-Coup: Andy Garcia ist in „The Expendables 4“ mit dabei! Der 65-jährige Kubaner ist bekannt für seine Rollen in Steven Soderberghs „Ocean’s“-Reihe, dem Mafia-Klassiker „Der Pate III“ oder aus der Serie „Ballers“, in der er eine Staffel lang an der Seite von Dwayne Johnson zu sehen war.

    Darüber hinaus hat man mit Scott Waugh nun auch einen Regisseur für den Film gefunden. Waugh arbeitete lange Zeit als Stuntman an Filmen wie „Spider-Man“, „Bad Boys II“ oder „Mr. & Mrs. Smith“, bevor er mit dem Kriegs-Actioner „Act Of Valor“ 2012 sein Debüt als Regisseur feierte. Zwei Jahre später inszenierte er dann „Need For Speed“ mit „Breaking Bad“-Star Aaron Paul.

    Demnächst: "Rocky"-Revival & Superhelden-Action mit Stallone

    Der mittlerweile 75-jährige Stallone denkt übrigens gar nicht daran, die Schauspielerei an den Nagel zu hängen – und beschert seinen Fans auch im fortgeschrittenen Alter regelmäßigen, abwechslungsreichen Nachschub. Nachdem er zuletzt etwa in James Gunns wahnwitzigem DC-Spektakel „The Suicide Squad“ als King Shark zu sehen bzw. zu hören war, wird er in „Samaritan“ (Kinostart: 1. September 2022) einen alternden, untergetauchten Superhelden geben.

    Und auch wenn Stallone im kommenden dritten Teil des „Rocky“-Spin-offs, „Creed III“, nicht mehr als Rocky Balboa mit von der Partie sein wird, dürfen sich Fans der kultigen Boxer-Reihe dennoch auf bald auf eine besondere Neuheit – mit Stallone – freuen: Am 11. November kommt, erst einmal nur in den USA, nämlich der neu angefertigte Director’s Cut von „Rocky IV“ in die Kinos, der dann früher oder später wohl auch fürs Heimkino erscheinen wird.

    Ohne Kult-Roboter: Der Director's Cut von "Rocky IV" kommt
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top