Mein Konto
    "Arielle, die Meerjungfrau": Deutscher Kinostarttermin für Disneys Remake des eigenen Klassikers
    17.09.2021 um 17:30
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Bei „Bambi“ muss er heute noch weinen und auch sonst haben die Zeichentrickklassiker von Disney die Kindheit von Björn Becher geprägt.

    Abgedreht ist die „Arielle“-Realverfilmung zwar schon, doch die Post-Produktion ist aufwändiger. Erst im Frühjahr 2023 wird „The Little Mermaid“ in die deutschen Kinos kommen. Nun gibt es den genauen Starttermin.

    Disney und seine verbundenen Unternehmen

    Im Rahmen einer Reihe von Startterminverkündigungen für Deutschland gab Disney nun auch den Kinostart für das Realfilm-Remake des hauseigenen Klassikers „Arielle, die Meerjungfrau“ bekannt:

    „The Little Mermaid“ kommt am 25. Mai 2023 in die deutschen Kinos. Das ist wenig überraschend, da zuletzt schon der US-Termin für den 26. Mai 2023 gesetzt wurde. Ob der Film in Deutschland dann wie aktuell „The Little Mermaid“ heißen wird oder wie der Animationsfilm den Namen der Hauptfigur Arielle bekommt, bleibt abzuwarten.

    Erstes Bild zu "Arielle" enthüllt: So sieht Halle Bailey als Meerjungfrau im Disney-Remake aus

    Momentan steckt Regisseur Rob Marshall („Pirates Of The Caribbean: Fremde Gezeiten“, „Mary Poppins' Rückkehr“) mitten in der Post-Produktion, die aufwändiger ist. Schließlich werden viele Unterwasserwesen zum Teil oder sogar komplett am Computer entstehen – wie Seemöwe Scuttle (Stimme: Awkwafina), Fisch Flounder/Fabius (Jacob Tremblay) und Krabbe Sebastian (Daveed Diggs). Zu sehen sind derweil unter anderem Javier Bardem als König Triton und Melissa McCarthy als böse Seehexe Ursula. Die Hauptrolle der Arielle spielt Newcomerin Halle Bailey.

    Weitere neue Starttermine von Disney

    „The Little Mermaid“ ist nicht der einzige Starttermin, den Disney heute für Deutschland verkündete. So gab das Studio noch bekannt, dass der Animationsfilm „Ron läuft schief“ kurzfristig um eine Woche nach hinten auf den 28. Oktober 2021 verschoben wird, während „Encanto“ bereits einen Tag früher als bislang geplant, also bereits am 24. November 2021, in die Kinos kommt.

    Für 2022 wurden zudem „Bob's Burgers“ (26. Mai 2022) und der noch titellose neue Film von David O. Russell angekündigt: Das neue Werk des „The Fighter“- und „American Hustle“-Regisseurs dürfte wohl ein Oscar-Kandidat sein, auch wenn über den Inhalt noch fast nichts bekannt ist. Mit Margot Robbie, Christian Bale und John David Washington in den Hauptrollen sowie unter anderem Anya Taylor-Joy, Michael Shannon, Rami Malek, Zoe Saldana, Andrea Riseborough, Mike Myers, Chris Rock, Robert De Niro und Taylor Swift gibt es aber eine Starbesetzung, die man selten sieht. Passend dazu ist auch der Termin in der sogenannten Oscar-Saison: Am 3. November 2022 soll Russells neuester Film starten.

    Neben zahlreichen weiteren Terminen für noch unbekannte Filme der Tochterfirmen Pixar, Searchlight und 20th Century verkündete Disney zudem, dass alle eigenen MCU-Filme künftig an einem Mittwoch statt am üblichen Donnerstag starten. Die Übersicht der Termine haben wir euch hier zusammengetragen:

    "Thor 4", "Black Panther 2" & mehr: Die nächsten 13 (!) MCU-Filme von Disney kommen früher in die deutschen Kinos
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top