Mein Konto
    Batman-Comeback wird wirklich größer: Michael Keaton für weiteren DC-Film bestätigt
    22.12.2021 um 19:55
    Markus Trutt
    Markus Trutt
    -Redakteur
    Markus ist nicht nur großer MCU-Fan, sondern hat auch sonst ein Faible für Superheldinnen und -helden und ihre meist sogar noch spannenderen Widersacher*innen.

    Schon länger ist bekannt, dass Michael Keaton im kommenden DC-Blockbuster „The Flash“ ein Comeback als gealterter Batman feiern wird. Nun scheint zudem bestätigt, dass Keaton darüber hinaus auch in „Batgirl“ mit von der Partie ist.

    Warner Bros.

    Nachdem Marvel es im Kino gerade mit „Spider-Man: No Way Home“ vormacht, wird bald auch DC sein eigenes Multiversum auf der großen Leinwand entfesseln und das ebenfalls dazu nutzen, frühere Inkarnationen ikonischer Figuren wieder aufleben zu lassen. Im kommenden „The Flash“ wird es so etwa ein Wiedersehen mit Michael Keaton als Batman geben, den der 70-Jährige vor rund 30 Jahren in den „Batman“-Kinofilmen von Tim Burton spielte (daneben wird zudem auch Ben Affleck in „The Flash“ erneut als Dunkler Ritter zu sehen sein).

    Doch damit hat sich Keatons Batman-Comeback wohl tatsächlich noch nicht erledigt. Zumindest legen einige Cast-Listen, die das Studio Warner nun zu bevorstehenden Filmprojekten veröffentlicht hat (via Collider), nahe:

    Michael Keaton wird auch im DC-Film „Batgirl“ als Batman bzw. Bruce Wayne dabei sein.

    Langfristige DC-Rolle für Michael Keaton?

    Schon als die ersten Meldungen aufkamen, dass Michael Keaton zur Besetzung von „The Flash“ stößt, wurde gemunkelt, dass jener Auftritt keine einmalige Sache bleiben wird, sondern der Schauspieler für zahlreiche weitere DC-Projekte als Batman zur Verfügung stehen und dabei eine Mentoren-Rolle bzw. eine Art Strippenzieher-Part übernehmen soll – vergleichbar mit Samuel L. Jacksons Nick Fury aus dem MCU (auch damals wurde übrigens schon der „Batgirl“-Film als mögliches weiteres Projekt genannt). Und genau das scheint sich nun zu bestätigen.

    In der Tat soll Michael Keatons Bruce Wayne in „Batgirl“ zum Mentor der Titelheldin werden. Bei dieser handelt es sich um Barbara Gordon („In The Heights“-Star Leslie Grace), die Tochter von Commissioner James Gordon (erneut von Oscarpreisträger J.K. Simmons gespielt), die selbst zur Verbrechensbekämpferin wird und es dabei mit dem Schurken Firefly („Die Mumie“-Star Brendan Fraser) zu tun bekommt.

    Erster Blick auf Michael Keatons Batman-Anzug in "The Flash" – der ein "Watchmen"-Crossover andeutet

    Es könnte sogar sein, dass wir Keaton in „Batgirl“ sogar noch vor seinem Auftritt in „The Flash“ als Bruce Wayne wiedersehen könnten. Beide Projekte sind derzeit für 2022 geplant. Da „The Flash“ aber erst am 3. November in den Kinos starten soll, ist es denkbar, dass „Batgirl“ schon früher erscheint. Der von den „Bad Boys For Life“-Machern Adil El Arbi und Bilall Fallah inszenierte Comic-Actioner wird nicht für die große Leinwand, sondern direkt für den US-Streamingdienst HBO Max produziert. Noch ist unklar, wo der Film dann in Deutschland zu sehen sein wird, obwohl Sky hier wegen einer andauernden Kooperation mit HBO eine naheliegende Anlaufstelle sein dürfte.

    Ein kleines Fragezeichen muss allerdings noch hinter Michael Keatons Auftauchen in „Batgirl“ gesetzt werden, heißt es in der Warner-Pressemeldung doch, dass die aufgelisteten Credits noch nicht final seien. Wir halten sein Mitwirken jedoch spätestens jetzt für sehr wahrscheinlich.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top