Mein Konto
    Die Post-Credit-Szene von "Shazam!" könnt ihr vergessen: So anders geht es in "Shazam 2" weiter!
    15.01.2022 um 16:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Vom Arrowverse bis „Doom Patrol“ und von „The Dark Knight“ über das DCEU bis hin zu „Joker“ und „The Batman“ behält Julius auch im chaotischen DC-Multiversum den Überblick.

    Mit „Shazam 2: Fury Of The Gods“ kommt zwar eine Fortsetzung zu „Shazam!“, die allerdings nicht an die 1. Abspannszene des Films anknüpft, sondern eine ganz andere Geschichte erzählt. Wir fassen alles zusammen, was ihr zu „Shazam 2“ wissen müsst:

    2019 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. / Steven Wilke

    Das MCU hat beginnend mit „Iron Man“ von 2008 einen Trend ausgelöst, der bis heute anhält: Post-Credit-Szenen. Mittlerweile sind Abspannszenen bei großen Filmen sogar schon so sehr zur Gewohnheit geworden, dass das Publikum hin und wieder gar enttäuscht ist, wenn es mal keine gibt. Bei „Shazam!“ gab es zwar eine Mid-Credit-Szene – doch in „Shazam 2“ wird es ganz anders weitergehen, als diese Szene verspricht.

    Wenn ihr also am 15. Januar 2021 um 20.15 Uhr auf ProSieben „Shazam!“ schaut und euch anschließend fragt, was es mit Zusatzszene auf sich hat, erklären wir euch das gerne – aber für „Shazam 2“ ist das nicht weiter von Bedeutung. Alles was ihr zur Mid-Credit-Szene wissen müsst, erfahrt ihr in diesem Video:

    Womöglich war die Szene von Anfang nur als kleiner Gag geplant oder aber das Team um Regisseur David F. Sandberg kam einfach auf eine neue Idee für die Handlung von „Shazam: Fury Of The Gods“ (so der offizielle Titel der Fortsetzung). Klar ist:

    Statt mit Raupen-Bösewicht Mister Mind und dem aus dem ersten Teil bekannten Dr. Sivana (Mark Strong) bekommt es Billy Batson (Asher Angel) alias Shazam (Zachary Levi) nun mit drei weiblichen Bösewichten zu tun.

    Shazam vs. 3 Schurkinnen

    Diese werden gespielt von Helen Mirren („Fast & Furious“-Reihe) , Lucy Liu („Kill Bill“) und Rachel Zegler („West Side Story“). Bereits bekannt ist, dass Mirren eine Figur namens Hespera und Liu deren Schwester Kalypso spielen wird. Zegler ist die dritte Schwester im Bunde, der Name ihrer Figur wurde aber noch nicht bekannt gegeben. Sicher ist aber, dass alle drei Töchter des Titanen Atlas sind. Die Titanen sind in der griechischen Mythologie die Vorgänger und Vorfahren von Zeus, Hera und Co.

    Konkreter auf „Shazam!“ bezogen verleiht Atlas, der traditionell den westlichen Rand des Himmelsgewölbes auf seinen Schultern trägt, dem Superhelden seine Ausdauer (dafür steht nämlich das erste „A“ im Akronym „Shazam“). Gut möglich, dass es also eine Verbindung zwischen den drei Schurkinnen und Shazam gibt.

    Comeback der Shazamily

    Glücklicherweise muss sich Shazam den drei magiebewandten Widersacherinnen nicht alleine stellen, sondern kann sich erneut auf seine Shazamily verlassen:

    Billys Pflegefamilien-Geschwister Freddy (Jack Dylan Grazer), Darla (Faithe Herman), Eugene (Ian Chen), Pedro (Jovan Armand) und Mary (Grace Fulton) stehen ihm nämlich auch im Sequel zur Seite – und noch viel wichtiger: Sie unterstützen ihn auch weiterhin mit ihren Superkräften.

    Adam Brody, Meagan GoodRoss Butler und D.J. Cotrona sowie Grace Fulton (die dieses Mal beide Versionen von Mary spielt) sind nämlich auch als erwachsene Superhelden-Familie an Bord (und tragen neue Kostüme!), wie ein erstes Bild zu „Shazam 2“ zeigt:

    Erstes Bild zu "Shazam 2" zeigt gleich 6 (!) Superhelden – und 2 große Änderungen

    Shazam 2: Fury Of The Gods“ kommt am 1. Juni 2023 in die Kinos.

    Einen Trailer gibt es zwar noch nicht, dafür wurde auf der Fanmesse DC FanDome aber immerhin schon ein Hinter-den-Kulissen-Video zum zweiten Teil veröffentlicht, das einen ziemlich guten Eindruck davon vermittelt, was für ein magisch-mythologisch-monströser Spaß uns erwartet. Das Video könnt ihr euch hier anschauen:

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top