Mein Konto
    Sie hat 20 Minuten aus "Avatar 2" gesehen: Hauptdarstellerin Zoe Saldaña musste weinen
    17.03.2022 um 09:45
    Tobias Mayer
    Tobias Mayer
    -Redakteur
    Tobias liebt „Star Wars 8“ – und noch sehr, sehr viele andere Filme. Kino ist dabei immer eine gute Idee (zu jeder Jahreszeit).

    Während wir gespannt auf einen Trailer zu „Avatar 2“ warten, hat Schauspielerin Zoe Saldaña bereits satte 20 Minuten aus dem heiß erwarteten Sci-Fi-Sequel gesehen. Offenbar kann sich das Publikum auf ein sehr emotionales Erlebnis gefasst machen.

    The Walt Disney Company

    Niemand außerhalb der Produktion von „Avatar 2“ hat eine auch nur annähernd präzise Vorstellung davon, an welchem Film James Cameron und sein Team da viele Jahre lang genau gearbeitet haben (ursprünglich war der Kinostart für 2014 geplant). Zu Gesicht bekommen haben wir bisher nur Konzeptbilder, Hinter-den-Kulissen-Fotos mit sehr viel Wasser und eine oberflächliche Inhaltsangabe mit vielen Allgemeinplätzen. Zoe Saldaña, die für „Avatar 2“ als Neytiri zurückkehrt, hat uns etwas voraus: Ende 2021 bekam sie 20 Minuten aus dem Film zu sehen – und war anschließend zu Tränen gerührt.

    "Macht euch auf was gefasst"

    Ich bekam 20 Minuten aus dem zweiten Film zu sehen, kurz vor dem Jahreswechsel. Und ich war sprachlos. Ich war zu Tränen gerührt“, sagte Zoe Saldaña im Interview mit Filmjournalist Kevin McCarthy. Die Story von „Avatar 2“ spielt mehr als zehn Jahre nach „Avatar“, es geht um die Sully-Familie aus Jake (Sam Worthington), Neytiri und ihren Kindern.

    Ich glaube, ihr könnt euch da echt auf was gefasst machen, aber es wird ein Abenteuer, das ihr niemals vergessen werdet.“ James Cameron sei es dabei gelungen, Wasser (auch) virtuell zu imitieren, lobt Saldaña die technischen Meisterleistungen hinter dem Film, der zu einem großen Teil in außerirdischen Gewässern spielen soll.

    Die erste von vier Fortsetzungen

    Man darf aus gutem Grund davon ausgehen, dass James Cameron und sein Team in „Avatar 2“ Bilderwelten erschaffen haben, die es in dieser Form tatsächlich noch nie im Kino zu sehen gab. Solche Vorschusslorbeeren hat sich Cameron u. a. mit den technischen Meisterleistungen „Terminator 2“ und „Avatar“ verdient. Dem Franchise mit den blauen Aliens will der 67-Jährige nun den Rest seiner Karriere widmen: Nach „Avatar 2“ sollen „Avatar 3-5“ folgen.

    Teil 3 ist schon im Kasten, für die Teile 4 und 5 laufen laut imdb die Dreharbeiten. Es ist nicht nur eine immense technische Kraftanstrengung, sondern auch eine gigantische finanzielle Wette auf die Zukunft eines von Superheldenfilmen dominierten und durch Streaming bedrohten Kinomarktes. „Avatar 2“ wird am 14. Dezember 2022 in die Kinos kommen und dann werden wir erfahren, wie viel Lust das Publikum auf die neuen Abenteuer von Jake, Neytiri & Co. haben wird.

    Der heiß erwartete Sci-Fi-Blockbuster "Avatar 2" & mehr: Auf diese Filme freuen wir uns 2022 ganz besonders
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top