Mein Konto
    Amazon macht Remake von 80er-Action-Kultfilm: Jake Gyllenhaal wird zum UFC-Kämpfer und Türsteher
    03.08.2022 um 11:00
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Von den Stunts eines Buster Keatons über die Akrobatik eines Jackie Chans hin zur Brachialgewalt in „The Raid“. Björn Becher liebt Actionfilme.

    Was sich bereits seit einem knappen Jahr abzeichnet, ist nun offiziell: Jake Gyllenhaal tritt in die Fußstapfen von Patrick Swayze. Amazon macht nun das Remake des 80er-Jahre-Kultfilms „Road House“ – für Streamingdienst Prime Video?

    SND

    Seit Jahren plant Hollywood-Schmiede MGM ein Remake des 80er-Kultfilms „Road House“. Lange Zeit gab es Pläne, die UFC-Kämpferin Ronda Rousey in die Hauptrolle schlüpfen zu lassen. Ende 2021 machten dann aber Meldungen die Runde, dass sich nun Jake Gyllenhaal sowie Regisseur Doug Liman in Verhandlungen mit der Produktionsfirma befinden. Genau mit diesem Duo geht das Projekt nun auch an den Start.

    » "Road House" im Streaming-Abo bei WOW*

    Wie Amazon bekannt gab, wird man das „Road House“-Remake auf den Weg bringen und noch diesen Monat mit den Dreharbeiten beginnen. Amazon hat MGM kürzlich übernommen und damit auch alle Projekte und Rechte der legendären Hollywood-Schmiede mit dem brüllenden Löwen im Logo erworben.

    „Road House“ ist bei den Verantwortlichen des einst vor allem als Versandhändler bekannten Unternehmens auf großen Anklang gestoßen, sodass man nun schnell grünes Licht gab. Amazon-Studio-Chefin Jennifer Selke bezeichnete das Projekt so in einer Stellungnahme als „Homerun“. Das Remake werde nicht nur Fans des Originals begeistern, sondern ein großer und spaßiger Film für ein breites Publikum.

    Das ist "Road House" mit Jake Gyllenhaal

    Auf den Spuren von Patrick Swayze im Original spielt Jake Gyllenhaal auch im Remake einen Mann, der sich als Türsteher in einem zwielichtigen Nachtclub, einem sogenannten Road House, verdingt. Dort erkennt er schnell, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Bei den bald auftretenden Konflikten ist ihm seine Vergangenheit als UFC-Kämpfer aber sehr hilfreich. Denn viele Probleme kann er so mit den Fäusten lösen...

    » "Road House" bei Amazon Prime Video*

    Bekannt ist bereits, dass das Remake die Geschichte an die Florida Keys verlegen wird. So soll ein paradiesischer Hintergrund einen Kontrast zum knallharten Geschehen davor geben. Die Dreharbeiten finden in der Dominikanischen Republik statt.

    Für Regisseur Doug Liman (u. a. „Edge Of Tomorrow“, „Mr. And Mrs. Smith“) stehen dabei neben Jake Gyllenhaal unter anderem auch noch Billy Magnussen („James Bond - Keine Zeit zu sterben”), Daniela Melchior („The Suicide Squad”), Gbemisola Ikumelo („The Last Tree”), Travis Van Winkle („You – Du wirst mich lieben”), Lukas Gage („Love, Victor”), B.K. Cannon („Why Women Kill”), Arturo Castro („The Terminal List”), Dominique Columbus („Ray Donovan”) und Beau Knapp („Death Wish”) vor der Kamera.

    Wann „Road House“ erscheint, ist noch nicht bekannt. Wir rechnen aber mit einem geplanten Start im Jahr 2023. Spannend bleibt aber die Frage, ob Amazon zuerst eine Veröffentlichung im Kino im Sinn hat oder – was wir angesichts der aktuellen Politik des Unternehmens (siehe „Dreizehn Leben“, siehe „Samaritan“) für wahrscheinlicher halten – direkt einen Start bei Streamingdienst Amazon Prime Video ins Auge fasst.

     

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top