Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The 100
    User-Kritiken
    Pressekritiken
    Durchschnitts-Wertung
    4,1
    513 Wertungen - 167 Kritiken
    Verteilung von 167 Kritiken per note
    24 Kritiken
    7 Kritiken
    4 Kritiken
    2 Kritiken
    6 Kritiken
    1 Kritik
    Deine Meinung zu The 100 ?
    Robbey
    Robbey

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    Serienkritik
    2,0
    Veröffentlicht am 8. Juni 2020
    Eigentlich eine sich sehr entwickelnde Serie, mit wachsenden Charakteren, welche stets Entscheidungen treffen müssen. Ab Mitte 3. Staffel habe ich mir dann aber bei jeder Szene wo Clark auftaucht gedacht, sei einfach leise. Ultra nervig und diese stets melancholisch gedrückte Stimmung die sie verbreitet aber dann doch so selbstlos tun obwohl ihr Handeln genau das Gegenteil ist.
    Softer H
    Softer H

    User folgen Lies die 5 Kritiken

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 26. Januar 2021
    Super serie Vor allem die erste dritte vierte und sechste + 7staffel das beste ende bei einer serie die ich je gesehen habe muss man geschaut haben!
    Peter Köhler
    Peter Köhler

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    0,5
    Veröffentlicht am 16. September 2020
    Nur schlechte Trittbrettfahrer ,langatmig monoton und sich mit Babylon Berlin zu vergleichen eine Frechheit.
    Siyas M
    Siyas M

    User folgen

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 8. März 2021
    Ich war positiv überrascht und schnell süchtig Clark hat mich zum weiter gucken gebracht super Schauspielerin und starke Rolle!Das Ende war Krass anders als ich es es erwartet hatte !! Aber stimmig bis zum Schluss! Immer wieder Überraschungen! Schade das es jetzt vorbei ist...
    Kai Schulz
    Kai Schulz

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 21. März 2021
    Ich habe die Serie noch einmal geschaut, weil besonders die Story zum Ende der Serie überaus komplex und abgespaced wirkt.
    Für mich eine der besten Serien, die ich bisher geschaut habe. Großartige Charakterentwicklungen, schöne detailreiche Settings und die dauerhaften Konflikte mit der Moral. Es werden so viele Fragen aufgeworfen zu den Fehlern der Menschheit und immer wieder wird man besseren Wissens zu diesen Fehlern getrieben, weil Emotionen das rationalste Denken überflüssig machen. Dadurch, dass die Völker eigene Sprachen haben, es diverse technische Begriffe und eigene Gepflogenheiten gibt, sowie die Story in der sich alles abspielt gern auch sehr weit herangeholt wird, kann es schon mal schwierig werden, der Handlung zu folgen, aber wenn man sich auf die Charaktere und die Eigenheiten der Story einlässt, dann gelingt das mit ein wenig Konzentration schon sehr gut. Man geht mit den Charakteren durch gute aber auch verdammt viele schlechte Zeiten und wird einfach mitgerissen. Dazu kommt ein Ende, was einem selbst beim 2. Mal Schauen noch die Tränen in die Augen treibt und einen mit philosophischen Fragen und einer gleichzeitig vorhandenen Zufriedenheit zurücklässt.
    Absolute Empfehlung meinerseits.
    KristinaEde
    KristinaEde

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    1,0
    Veröffentlicht am 29. Oktober 2020
    Die ersten beiden Staffeln waren wirklich super, nur Clarke ging mir sehr schnell auf die Nerven. Das Mädchen lernte nie aus ihren Fehlern und spielte immer einen auf Unschuldsengel. Komisch, es schien wohl niemanden sonst zu geben der die "Heldenrolle" so übernommen konnte wie dieses Dummchen. Ab der 3ten Staffel war die Serie wirklich schon langsam aber sicher für die Katz! Und dieses Clarke Gehype ließ keine Sekunde nach. Da frag ich mich immer: "Gibt es keine anderen vernünftigen weiblichen Rollen?" Meine Bewertung fällt leider sehr schlecht aus. Die ersten beiden Staffeln retten die Serie noch, aber ansonsten kann ich the100 nicht wirklich weiterempfehlen!
    Bjoern Dippon
    Bjoern Dippon

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    4,0
    Veröffentlicht am 30. November 2020
    Eigentlich echt gut produziert, am Anfang auch mit fesselnder Story und guten Charakteren. Leider haben die Produzenten den Absprung verpasst und alles ab den sechs Jahre nach der Todeswelle hätte man sich sparen können. Da wird alles nur sinnfrei. Leider führt auch hier Clark nach wie vor den Ton an. Schwer zu ertragen diese Frau. Da hätte Bloodreina gleich von Anfang an Härte zeigen müssen. Ach ja: Oktavia rockt! Grandiose Rolle mit grandioser Besetzung! Alleine wegen ihr schaue ich noch und hoffe Clark geht irgendwann hopps...
    Yourensohn Official
    Yourensohn Official

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 14. März 2021
    Diese Serie ist der Realität näher als man denkt.
    Atemberaubende Charakter Entwicklungen, eizigartige Kulissen packen und ziehen dich durch die Serie als wärst du ein teil davon.
    Diese Serie spielt den verscheidensten Blickwickeln und bringt dich dazu selbst die Gegner nachvollziehen zu können so das man immer wieder die Seitenwechsel versteht.
    Wenn man der Serie ein bisschen zeit gibt entfaltet sie sich Welt in der wir uns selber sehen können. Eine Welt die uns so vertraut erscheint aber dennoch fern ist.
    Jede Staffel bringt eine neue Ausgangssituation hervor und steigert sich an Spannung... die dritte Staffel dabei einer der Stärksten. Sie bildet den Grundstein.
    In einer Folge passiert so viel das das Gefühl der Zugehörigkeit nur unterstreicht.
    Wie jeder Film oder jede Serie gibt es immer Punkte die einem nicht so gut gefallen, einige Charaktere
    zum Beispiel. Dennoch zeugt ein solcher Charakter nur für gute Schauspielkunst
    Eine vollkommen gelungene Serie die Lust macht auf mehr.
    Andrea K
    Andrea K

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    3,0
    Veröffentlicht am 29. April 2021
    An sich eine spannende Actionserie, jedoch weiß man immer ganz genau was als nächstes passiert und wer stirbt und wer eben nicht, das ist sehr ungünstig gelöst und oft eben nicht so spannend. Außerdem sind manche Stellen viel zu lang gezogen, was eigentlich total langweilig ist und so eben umso mehr, auch das ist nicht so toll!
    Info
    Info

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    3,5
    Veröffentlicht am 2. Mai 2021
    Auch wenn sich die Logikfehler ab der sechsten Staffel Häufen, sind es doch die tragenden Rollen von Clark/Wanheda, Bellamie, Octavia, Kane und Raven und Ally - die es spannend machen.

    Manche Folgen habe ich mehrfach gesehen um die Entscheidung und deren Ursachen besser verstehen zu können. Und ja, Clarke ist eine starke Anführerin, da sie sich keine Entscheidung leicht macht. man sieht gut, wie sie an der Entscheidung zum Tod der Mountains zerbrochen ist und lange braucht sich zu erholen. Gleiches gilt für Bellamie.

    Wichtig ist zu beachten, auf welcher Informationsbasis die jeweiligen Charaktere (welcher im Informationsstand der Zuschauer abweicht) ihre Entscheidungen treffen.

    Gerade die ersten vier Staffeln haben einen beeindruckenden Tiefgang und zeigen viel stärken die psychischen Belastungen - als es ab Staffel fünf der Fall ist.

    Ich kann verstehen, wieso viele besonders Clarke nicht mögen. Dennoch ist die einer der beeindruckendsten Charaktere der Serie, im Vergleich dazu ist ihre Mutter Ally eine echte Nervensäge.

    Es geht in dieser Serie erstaunlich tiefschürfend um Moral, mentale Stärke und eben wozu ein Mensch in der Lage ist - wenn es ums nackte Überlegen geht. Ähnliche Effekte hat es in allen Kriegen und Krisen real gegeben. Die geschichte findet mehr Beispiele dafür, als und lieb sein sollte.
    Ella H
    Ella H

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 4. Mai 2021
    Erst wollte ich es nicht schauen aber dann war ich 100fiziert . Einfach nur mega und macht süchtig , schlimm waren nur die Wartezeiten, bis die nächste Staffel kommt.
    Toni L.
    Toni L.

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    1,5
    Veröffentlicht am 7. April 2016
    Im Großen und Ganzen war ich von den bisherigen ersten beiden Staffeln entäuscht. Obwohl die Grundidee der Serie grandios ist, scheitern Drehbuchautoren, Regisseure und Darsteller auf ganzer Linie.
    Platte, sich ständig wiederholende Dialoge und Handlungen wirken aud Dauer dann doch ermüdend. Die Darsteller vollführen ständig unmotivierte Sinneswandel, die es schwer machen sich in die Figuren hineinzuversetzen und eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Den Autoren fällt in vielen Fällen auch nur die Gewalt als Lösung für Konflikte ein. Schnelle Bewaffung aller Beteiligten mit biologischen, chemischen und konventionellen Waffen lassen keinen Platz für subtiles Handeln, Intrigen oder psychologische Fallstricke. Frei nach dem Motto - Immer in die vollen - versuchen sich die Autoren bei der Anzahl der Toten gegenseitig zu übertreffen. Vieles bleibt willkürlich und irritierend und oft stehen die moralischen Ansprüche der handelnden Personen im krassen Gegensatz zu ihren Aktionen. Und klar darf man bei einer SiFi Serie auch mal rumspinnen. Trotzdem sollte die Handlungen nachvollziebar und die Logiklöcher nicht zu riesigen Kratern anwachsen. Immerhin tanzen hier maximal 17 jährige den Erwachsenen, Kriegern und anderen Überlebenden auf der Erde sowas von auf der Nase rum, dass einem Hören und Sehen vergeht. Soviel scheinbare Schläue und körperliche Überlegenheit sind dann doch zu viel des Guten.
    Schade, dass soviel Potential verschenkt wurde.
    Daniel w.
    Daniel w.

    User folgen 1 Follower Lies die 15 Kritiken

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 17. Januar 2016
    Fand persönlich die erste Staffel besser als die zweite. Die Zweite wirkte in die Länge gezogen und die Handlungen ein bisschen nicht nachvollziehbar. Trotzdem super Serie!!!
    leob2303
    leob2303

    User folgen 2 Follower Lies die 31 Kritiken

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 18. Juli 2016
    Richtig gute Serie!

    The 100 gehört für mich zu den besten Serien die man sehen kann.
    Durch die spannende Geschichte und die Rache die man von Folge zu Folge spüren kann.
    essah10
    essah10

    User folgen 1 Follower Lies die 5 Kritiken

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 12. November 2014
    Poah die zweite staffel ist ja mega heftig, alle die auf Endzeit
    filme stehen werden diese Serie lieben, einer meiner Lieblingsserien nach Breaking Bad und Arrow
    Back to Top