Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Dogtooth

    Dogtooth

    15. April 2011 / 1 Std. 36 Min. / Drama
    Von Yórgos Lánthimos
    Mit Christos Stergioglou, Angeliki Papoulia, Mary Tsoni
    Abgeschottet von der Außenwelt werden die beiden Töchter und der Sohn ganz im Sinne der reichen Eltern erzogen. Den pubertierenden Jugendlichen wird dabei ein verqueres Weltbild voller Lügengeschichten vermittelt: Die Welt hinter der Gartenhecke ist angeblich ein böser und gefährlicher Ort und gewohnten Begriffen des Alltages werden neue Bedeutungen zugesprochen. Das Familienleben ist geprägt von emotionsloser Disziplin und den unschuldig-perversen Spielen der drei Geschwister, die sich damit die Zeit vertreiben. Die scheinbar perfekte Idylle erhält erste Risse, als die Töchter und der Sohn sich die Frage stellen, was wirklich hinter der Gartenhecke liegt?
  •  Break my Fall

    Break my Fall

    14. April 2011 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Kanchi Wichmann
    Mit Sophie Anderson, Kat Redstone, Collin Clay Chase
    Sally (Sophie Anderson) und Liza (Kat Redstone) hausen in einer heruntergekommenen Bude und langweilen sich mit blödsinnigen Aushilfsjobs – zumindest tagsüber. Denn sobald die Nacht über London hereinbricht, stürzen sie sich kopfüber ins wilde Partytreiben und koksen, was das Zeug hält. Damit können sie sich zumindest eine gewisse Zeit lang von den eigentlichen Problemen ihrer Beziehung ablenken. Sally ist verunsichert vom aufbrausenden Wesen ihrer eifersüchtigen Freundin, macht die Situation mit ihren unbeholfenen Lösungsstrategien nur noch komplizierter...
  •  Short Cuts

    Short Cuts

    6. Januar 1994 / 3 Std. 05 Min. / Tragikomödie
    Von Robert Altman
    Mit Matthew Modine, Andie MacDowell, Anne Archer
    Der Alltag einer Gruppen von Menschen in Los Angeles ist in Robert Altmans Meisterwerk auf wundersame Weise miteinander verknüpft. Es geht u. a. um Beziehungsprobleme, einen tödlichen Autounfall, Telefonsex und um den Fund einer Wasserleiche.Wir treffen auf Ann und Howard Finnigan (Andie MacDowell, Bruce Davison), deren Sohn auf dem Weg zur Schule von Doreen Piggot (Lily Tomlin) angefahren wird. Der Junge kehrt nach Hause zurück und bricht bewusstlos zusammen.Doreen bedient in einem dieser Schnellrestaurants und lebt mit Earl (Tom Waits) zusammen, der ständig streitet und im Verdacht steht, sich vor einiger Zeit an Doreens Tochter Honey Bush (Lili Taylor) vergangen zu haben. Honey hasst ihren Stiefvater. Sie weiß wenig darüber, dass ihr eigener Mann Bill (Robert Downey Jr.) mit seinem Freund, dem Pool-Reiniger Jerry Kaiser (Chris Penn), Frauen nachsteigt. Jerry ist mit Lois (Jennifer Jason-Leigh) verheiratet, die viel Geld mit Telefonsex verdient.Jerry reinigt den Pool bei den Finnigans und deren Nachbarin, der Barsängerin Tess Trainer (Annie Ross), die nichts weiter zu interessieren scheint als ihre Arbeit mit einer Jazzband (Annie Ross & The Low Note Quintett), während die Probleme ihrer eigenen Tochter, der Cellistin Zoe Trainer (Lori Singer), an ihr vorbeigehen.Der durch den Unfall verletzte Sohn der Finnigans wird von Dr. Wyman (Matthew Modine) im Krankenhaus behandelt, der eifersüchtig über seine Frau, die Malerin Marian (Julianne Moore) wacht, von der er vermutet, dass sie drei Jahre zuvor bei einer Party Sex mit jemand anderem hatte.Das sind nur einige der Einblicke, die "Short Cuts" ins moderne Großstadtleben von L. A. gibt.
  •  London Boulevard

    London Boulevard

    1. Dezember 2011 / 1 Std. 42 Min. / Thriller, Romanze
    Von William Monahan
    Mit Colin Farrell, Keira Knightley, David Thewlis
    Mitchel (Colin Farrell) wurde gerade erst aus dem Gefängnis entlassen und versucht sich bestmöglich von seinen früheren Freunden fern zu halten. Er nimmt einen Job als Bodyguard der ehemaligen Schauspielerin Charlotte (Keira Knightley) an, die ständig von Paparazzi verfolgt wird. Doch aufgrund seines immer noch guten Rufs im Untergrund wendet sich bald der mächtige Gant (Ray Winstone) an ihn- mit einem verlockenden Jobangebot. Mitchel winkt ab, denn zwischen ihm und Charlotte bahnt sich eine Romanze an, doch Gant gibt nicht auf und versucht mit immer brutaleren Methoden, den Bodyguard auf seine Seite zu ziehen.
  •  Tootsie

    Tootsie

    25. März 1983 / 1 Std. 57 Min. / Komödie, Romanze
    Von Sydney Pollack
    Mit Dustin Hoffman, Jessica Lange, Teri Garr
    Michael Dorsey (Dustin Hoffman) ist Schauspieler, hat aber Schwierigkeiten an einen Job zu kommen. Erst als er die Idee hat, sich als Frau zu verkleiden, bekommt er die Hauptrolle in einer Fernseh-Seifenoper. Als Dorothy Michaels feiert er nun Erfolge als Schauspielerin. In seiner neuen Rolle geht er vollkommen auf und inspiriert darüber hinaus Frauen in der gesamten Stadt, sich zu von ihren Männern zu emanzipieren und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Da alle ihn für eine Frau halten, kommt es zu Problemen ,als er sich in seine Kollegin Julie (Jessica Lange) verliebt, für die Dorothy aber in gleichen Maße die beste Freundin ist. Erschwerend kommt hinzu, dass sich der Vater ihres bzw. seines Co-Stars darüber hinaus in Dorothy verliebt. für Michael steht die Welt Kopf und es wird immer schwieriger, seine beiden Leben nebeneinander zu bewerkstelligen...
  •  My Own Love Song

    My Own Love Song

    Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Tragikomödie
    Von Olivier Dahan
    Mit Renée Zellweger, Forest Whitaker, Elias Koteas
    Renée Zellweger („Ein verlockendes Spiel“) verkörpert in dem Drama „My Own Love Song“ eine ehemalige Sängerin, die an den Rollstuhl gefesselt ist. Zusammen mit ihrem besten Freund, gespielt von Forest Whitaker („Der letzte König von Schottland“), begibt sie sich auf eine Autofahrt quer durchs Land nach Memphis. Beide erlitten Schicksalsschläge und sind sich gegenseitig die wichtigsten Unterstützer.
  •  Detour

    Detour

    19. Mai 2011 / Horror, Thriller
    Von Severin Eskeland
    Mit Marte Cristensen, Sondre Krogtoft Larsen, Jens Hultén
    Martin (Sondre Krogtoft Larsen) und Lina (Marte Cristensen) sind auf dem Heimweg nach Norwegen, als sie an einer Straßensperre halten müssen und von einem Cop dazu aufgefordert werden, eine alternative Route durch die schwedischen Wälder einzuschlagen. Erst denken sich die beiden wenig dabei, schließlich sind Hinterwälder-Fallen eher Stoff für amerikanische Slasher-Streifen, denn für die Realität des modernen Europa. Doch dann bricht die Hölle los...
  •  Der Mandant

    Der Mandant

    23. Juni 2011 / 1 Std. 58 Min. / Thriller, Drama
    Von Brad Furman
    Mit Matthew McConaughey, Marisa Tomei, Ryan Phillippe
    Das Credo von Star-Anwalt Mickey Haller (Matthew McConaughey) ist bestechend simpel: Jeder Angeklagte sollte den bestmöglichen Verteidiger zur Seite gestellt bekommen – ihn selbst! Seinen Papierkram besorgt der arrogante Schnösel auf dem Rücksitz seiner protzigen Dienstwagens; kein Fall war und ist ihm jemals zu dreckig, als dass er seinen zahlreichen Klienten nicht dennoch mit einem selbstgefälligen Grinsen aus der Schlinge helfen würde. Doch damit ist es vorbei, als er sich in einen Vergewaltigungsfall verstrickt, der weit über die Gerichtsverhandlung hinausreicht und Mickey in Lebensgefahr bringt...
  •  Age of the Dragons

    Age of the Dragons

    27. Mai 2011 / 1 Std. 31 Min. / Fantasy, Action
    Von Ryan Little
    Mit Danny Glover, Vinnie Jones, Corey Sevier
    Neu-Adaption von Herman Melvilles Klassiker "Moby Dick", bei der allerdings kein Wal, sondern ein Drache gejagt wird. Captain Ahab (Danny Glover), seine Adoptivtochter Rachel (Sofia Pernas), Ahabs rechte Hand Ishmael (Corey Sevier) und ihre Crew sind auf der Jagd nach dem legendären großen weißen Drachen, der Ahabs Familie getötet und den Kapitän verstümmelt hat. Umso weiter sie bei ihrer beschwerlichen Suche kommen, umso belastender wird Ahabs Besessenheit von dem Drachen für seine Umwelt. Als nach und nach Geheimnisse entblößt werden, muss sich Rachel entscheiden, ob sie weiter ihrem Adoptivvater folgen will oder gemeinsam mit Ishmael die Flucht in ein neues Leben ergreift.
  •  Die Frau, die singt

    Die Frau, die singt

    23. Juni 2011 / 2 Std. 03 Min. / Drama
    Von Denis Villeneuve
    Mit Rémy Girard, Lubna Azabal, Mélissa Désormeaux-Poulin
    Die Zwillinge Jeanne (Mélissa Désormeaux-Poulin) und Simon (Maxim Gaudette) werden von ihrer verstorbenen Mutter Nawal (Lubna Azabal) über einen Notar dazu aufgefordert, ihrer bislang unbekannten Verwandschaft zwei Schreiben auszuhändigen – einen für den Vater, einen für den Bruder. Die Geschwister brechen auf, um den letzten Wunsch ihrer Mutter zu erfüllen und die fremde Familie im nahen Osten kennenzulernen. Dabei decken sie eine fürchterliche Vergangenheit auf, voll von Inzucht, Vergewaltigung und Demütigung...
  •  The Warrior's Way

    The Warrior's Way

    11. August 2011 / 1 Std. 40 Min. / Action, Western
    Von Lee Sngmoo
    Mit Jang Dong-gun, Kate Bosworth, Geoffrey Rush
    Der Schwertkämpfer Yang (Dong-gun Jang) steht im Zentrum eines seit Jahrhunderten dauernden Krieges zweier verfeindeter Clans und ist der beste Killer des Ordens der traurigen Flöten. Yang ist es schließlich, der fast die gesamte Gegenseite auslöscht. Nur ein Baby, das auch noch der Nachkomme des gegnerischen Anführers ist, überlebt. Doch der des Tötens müde geworden Yang verschont den Säugling und flieht quer über den Globus in ein amerikanisches Wüstendorf. Dort will er inmitten der Artisten eines gestrandeten Wanderzirkus ein neues Leben anfangen und lernt dabei die schöne Messerwerferin Lynne (Kate Bosworth) und den Trunkenbold Ronald (Geoffrey Rush), der eine Vergangenheit als Scharfschütze hat, kennen. Doch der kleinen Gemeinschaft droht Ungemacht durch einen tyrannischen Colonel (Danny Huston) und Yangs ehemalige Brüder fordern weiter den Tod des Babys.
  •  Utopia Ltd. - 1000 Robota

    Utopia Ltd. - 1000 Robota

    12. Mai 2011 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation, Biografie, Musik
    Von Sandra Trostel
    Mit Anton Spielmann, Jonas Hinnerkort, Basti Muxfeldt
    "Utopia Ltd." ist ein Dokumentarfilm über eine außergewöhnliche Postpunk-Band namens "1000 Robota", deren steiler Aufstieg bereits nach zwei Jahren ein jähes Ende fand. Sandra Trostels bewegender Ode an die gescheiterten Jungmusiker und analytische Abrechnung mit einer gnadenlosen Musikindustrie eröffnete die "Perspektive deutsches Kino"-Reihe auf der 61. Berlinale.
  •  La Lisière - Am Waldrand

    La Lisière - Am Waldrand

    28. April 2011 / 1 Std. 40 Min. / Drama
    Von Géraldine Bajard
    Mit Melvil Poupaud, Audrey Marnay, Hippolyte Girardot
    Seinen Sprung in die Selbstständigkeit hat sich Francois eindeutig anders vorgestellt! Als der junge Arzt Paris verlässt, um eine eigene Praxis zu gründen, ist provinzielle Langeweile noch seine kleinste Sorge. Eine Gruppe asozialer Teenager, angeführt vom gewaltbereiten Cédric, spielt nach Lust und Laune mit der verschüchterten Provinzbevölkerung – und Neuankömmling Francois ist als nächstes Opfer auserkoren. In der Praxis muss er sich derweil einer ganzen Horde junger Schwärmerinnen erwehren. Doch zwischen all den harmlosen Spielchen um erfundene Beschwerden und gänzlich unnötige Hausbesuche bekommt er mit, dass viele davon in Cédrics Bann stehen und sich dessen Willkür ausliefern. Francois weiss, dass er dem entfesselten Jung-Tyrannen bald die Stirn bieten muss...
  •  Love Ranch

    Love Ranch

    4. April 2011 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Komödie, Romanze
    Von Taylor Hackford
    Mit Helen Mirren, Joe Pesci, Bryan Cranston
    In den wilden 70ern ist Grace Bontempo die Königin der "Love Ranch". Nevadas erstes legales Bordell ist für die Kundschaft das Paradies und für die sittenfesten Gegner ein moralischer Tiefpunkt. Für Grace und ihren Mann Charlie ist es vor allem eine ausgezeichnete Einnahmequelle, die die Tochter einer Prostituierten mit viel Verständnis für ihre Damen und hartem Geschäftssinn managt.Ihre geordnete Herrschaft über die Ranch gerät schwer aus dem Tritt, als Charlie den Boxer Armando Bruza einlädt. Denn statt sich für das reichhaltige professionelle Angebot zu begeistern, fliegt Bruza sofort auf die deutlich ältere Grace und bringt mit seinem animalischen Charme die kühle Hoheit ins Wanken. Was bei Ehemann Charlie eine Explosion von gekränkter Männlichkeit auslöst ...
  •  Im Himmel, Unter der Erde - Der Jüdische Friedhof Weißensee

    Im Himmel, Unter der Erde - Der Jüdische Friedhof Weißensee

    7. April 2011 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation
    Von Britta Wauer
    Mit Rabbiner William Wolff
    Britta Wauers Dokumentarfilm „Im Himmel, unter der Erde“ ist so etwas wie ein Denkmal für ein Denkmal: 1880 wurde der Friedhof Berlin-Weißensee angelegt. Es ist der mit 115.000 Grabstellen größte jüdische Friedhof Europas, seit den 1970ern steht er unter Denkmalschutz, in einigen Jahren soll er außerdem von der UNESCO zum Welterbe ernannt werden. Die rund 86 Fußballfelder umfassende Ruhestätte wird immernoch genutzt. Vorsichtig nähert Wauer sich dem erhabenen Ort samt all den großen Geistern und vergessenen Namen, die dort wie in einem Geschichtsbuch versammelt sind...
Back to Top