Mein FILMSTARTS
Ehrliche Ansage: Das hält Chris Hemsworth von den "Thor"-Filmen
Von Björn Becher — 20.08.2018 um 20:30
facebook Tweet

Für „Thor: Tag der Entscheidung“ überholten Regisseur Taika Waititi und Hauptdarsteller Chris Hemsworth Donnergott Thor kräftig. Und der Star machte nun noch einmal deutlich, dass das nötig war.

Marvel Studios

In einem großen Portrait des Männermagazins GQ, in dem es darum geht, warum Chris Hemsworth „Post-Hunk“, also weit über den Status eines einfach nur attraktiven Mannes hinaus ist, verblüfft der Star selbst mit sehr deutlichen Worten zu „Thor 2 – The Dark Kingdom“.

Wenn es darum geht, warum man für „Thor: Tag der Entscheidung“ den Helden überarbeiten musste, sagt Hemsworth so über die vorherigen beiden Filme: „Der erste ist gut, der zweite war meh.“ Mit „meh“ benutzt er dabei einen Begriff, der nicht aussagt, dass der Film wirklich schlecht ist, sondern eher bedeutet, dass dieser einem total egal ist. Dass „The Dark Kingdom“ also ein Film ist, der Hemsworth – salopp gesagt - ziemlich am Arsch vorbeigeht, zeigt eigentlich noch größere Geringschätzung für das Werk von Regisseur Alan Taylor als wenn er den Film einfach nur als „bad“, also schlecht, bezeichnet hätte.

"Thor 2": Der MCU-Tiefpunkt?

Wenn man sich auf der Kritikensammelseite RottenTomatoes die Bewertungen anschaut, ist übrigens „Thor 2 – The Dark Kingdom“ auch der am schwächsten bewertete Film des MCU. 66 Prozent der Kritiker fanden den Film gelungen, damit steht er hinter „Der unglaubliche Hulk“, der einen Tomatometer-Wert von 67 hat, auf dem letzten Platz. Auf dem drittletzten Platz folgt schon mit einigem Abstand „Iron Man 2“ mit 73 Prozent.

Bei den Zuschauern, die auf der populären US-Kritiken-Übersichtsseite eine Wertung hinterlassen haben, ist „Thor 2“ mit 77% übrigens deutlich weiter vorne und liegt nicht nur vor „Der unglaubliche Hulk“ (71%) und „Iron Man 2 (72%) und auch noch „Captain America: The First Avenger“ ( 74%), sondern sogar vor Vorgänger „Thor“ (76%).

Thors drittes Solo-Abenteuer ist in beiden Ranglisten deutlich weiter vorne. „Thor: Tag der Entscheidung“ konnte bei Rottentomatoes 92% der Kritiker und 87% der Zuschauer überzeugen, liegt damit bei den US-Kritikerkollegen nur hinter „Iron Man“ und Spitzenreiter „Black Panther“ auf dem geteilten dritten Platz aller 20 bisherigen MCU-Filme. Bei den Zuschauern ist es der neunte Platz.

In der FILMSTARTS-Rangliste aller Marvel-Filme ist „Thor: The Dark Kingdom“ übrigens auf Platz 37 der insgesamt drittschlechteste MCU-Film. „Der unglaubliche Hulk“ und „Captain America: The First Avenger“ rangieren bei uns noch knapp dahinter.

Bildergalerie starten
Diaporama
Rangliste: Alle Marvel-Filme gerankt - vom schlechtesten bis zum besten!
55 Bilder



Als Thor sehen wir Chris Hemsworth übrigens ab dem 25. April 2019 wieder, in „Avengers 4“. Ob es nach dem Nachfolger von „Avengers: Infinity War“ noch weitere Solofilme mit der Figur geben wird, ist noch unbekannt. Hier wird uns Marvel wahrscheinlich noch im Ungewissen lassen, schließlich sollen wir rätseln, welche Helden das erneute Aufeinandertreffen mit Thanos (Josh Brolin) überleben.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Tabaluga - Der Film Trailer DF
Dumbo Trailer DF
100 Dinge Trailer DF
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
Armie Hammer entschuldigt sich für Kritik an Stan-Lee-Selfies
NEWS - Stars
Freitag, 16. November 2018
Armie Hammer entschuldigt sich für Kritik an Stan-Lee-Selfies
Vor "Spider-Man": Sam Raimi wollte mit Stan Lee einen "Thor"-Film drehen
NEWS - Stars
Freitag, 16. November 2018
Vor "Spider-Man": Sam Raimi wollte mit Stan Lee einen "Thor"-Film drehen
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top