Mein FILMSTARTS
The Walking Dead
User-Kritiken
Durchschnitts-Wertung
4,5
2366 Wertungen - 96 Kritiken
53% (51 Kritiken)
24% (23 Kritiken)
9% (9 Kritiken)
10% (10 Kritiken)
1% (1 Kritik)
2% (2 Kritiken)
Deine Meinung zu The Walking Dead ?
xania G.
xania G.

User folgen 1 Follower Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 23.07.15

Ohne Worte! Von der ersten Minute an hat mich The Walking Dead in ihren Bann gezogen. Ich bin süchtig nach TWD! Für mich die beste Serie Ever!

Michael A.
Michael A.

User folgen 1 Follower Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 15.10.13

Am Anfang war ich doch recht skeptisch, als ich mir die Inhaltsangabe der 1 Folge durchgelesen habe. Ich habe schon viele Horrorfilme- und Serien gesehen gerade aus der Sparte "Zombie". Aber diese Serie hat mich echt begeistert. Nicht nur, dass Sie sehr realistisch ist und sehr blutige Szenen zeigt, nein sie hat auch eine echt umwerfende Story. Ich konnte kaum warten bis es weiter geht. Mittlerweile sind wir bei der Staffel 4 angelangt und es ist immer noch absolut glaubwürdig und spannend. Diese Serie überrascht einen immer wieder mit ungeahnten Faktoren. Also von mir volle Punktzahl und eine klare Empfehlung... I <3 Walking Dead

Hubert R.
Hubert R.

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 31.10.13

Die beste Serie , die ich bisher gesehen habe. Bin jetzt schon bei Staffel 4 und sie wird noch besser. Serien wie "Lost" oder andere können da nicht mithalten. Genial

Heinrich L.
Heinrich L.

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 24.04.15

einach nur hammergeil. Es macht schon nach der ersten Folge so süchtig das man einfach weiter gucken muss egal was man noch vorhat oder wie spät es ist.

Mamas L.
Mamas L.

User folgen Lies die Kritik

2,5durchschnittlich
Veröffentlicht am 20.03.14 - Mehr zu The Walking Dead - Staffel 4

Ich betone dass die Wertung für die bisher erschienenen Folgen gilt (1-14) nach der kompletten 4. Staffel werde ich meine Wertung nochmals überarbeiten. Ich bewerte Staffel 4 (vorerst) mit 2,5 von 5 Sternen. Begründung: Ich bin ein großer Fan der Walking Dead Serie, die Entwicklung der Charaktere und der postapokalyptische Storyhintergrund haben mich von Anfang an überzeugt. Viel Tiefgang gepaart mit tollen Action- und Panik-Szenen. Zu Staffel 4 muss ich sagen: Staffel 4 ist für mich die Staffel der Höhepunkte aber auch der Tiefpunkte dieser Serie. Die Entwicklung des Govaneurs zum hilfsbereiten Einzelkämpfer und die Rückentwicklung wieder zum eiskalten Govaneur nachdem er sich wieder der Gemeinschaft anschloss überzeugen mich. Der Charakter Lissy geht unter die Haut, die Entwicklung Carls in Staffel 4 ist nachvollziehbar und auch Hershel macht eine fantastische Entwicklung durch. Folge 14 ist für mich der Höhepunkt der Serie - ohne zu sehr spoilern zu wollen - hing mir die Kinnlade bis zum Boden nachdem Lissy ihre wahre Identität preisgab. Ebenso erging es mir bei der "Ich verzeihe dir" Szene im Anschluss. Da lässt "The Walking Dead" für mich wieder seine Muskeln spielen. Leider gabs auch Tiefpunkte. Einer der beliebtesten für mich aber einer der der Charaktere denen ich am wenigsten abgewinnen konnte bisher war Michonne. Die Darstellung einer Killerbestie der später krampfhaft versucht wird ein bisschen "Menschlichkeit" zu geben ist meiner Meinung nach auf ganzer Linie fehlgeschlagen. Zudem sind mir viele Logikfehler aufgefallen, die die Staffel stark herunterziehen. Wie können Menschen die womöglich schon Monaten der Gefahr der Zombies ausgesetzt sind sich immernoch auf weitem Feld von hinten überraschen lassen und beißen lassen. Manchmal scheinen die Beißer sich ganz leise anzuschleichen und plötzlich da zu stehen um zubeißen zu können. Das widerspricht dem in den vorherigen Staffeln aufgebauten Bild der "dummen" Walker. Außerdem Nerven mich Szenen in denen versucht wird krampfhaft Spannung aufzubauen, so z.b. wo Maggie nach dem "Überfall" die Gruppe verlässt um eine Suchaktion zu starten nur dass sie 10min später wieder auftaucht mit der "Begründung": "Ich habe mich anders entschieden und mich dann dazu entschlossen hinter einem Eiswagen versteckt auf euch zu warten, weil ich davon ausgegangen bin, dass ihr mich suchen kommt, mich doofe Göre" Leider treten ähnliche Szenen wie in dem Beispiel sehr oft auf, sodass man die Dummheit der Protagonisten schwer nachvollziehen kann. Eine Kleinigkeit am Rande, die zwar nicht direkt meine Meinung über die Staffel beeinflusst, aber was man auch authentischer hätte machen können: Schauspieler werden vor ihrem Auftritt rasiert, geschminkt, Haare gestylt - leider sehen "Bis auf vereinzelte Momente (Govaneur, Rick etc.) alle selbst nach Wochenlangem "Überleben in der Wildnis" aus wie frisch gestylt aus dem Studio. Natürlich sieht der Zuschauer gerne, rote, Lippen, lange glatte Beine, perfekt rasierte Achseln - aber das gibt den EIndruck dass jeder einzelne immer ein komplettes Set an Rasierklingen, Haargel und Schminkzeug bei sich trägt. Ein bisschen betagter könnten die Figuren für mich ruhig aussehen. Das machen "Breaking Bad" und "Game of Thrones" meiner Meirnung nach viel besser . Soviel dazu von mir :-)

Zach Braff
Zach Braff

User folgen 38 Follower Lies die 359 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 20.03.13

Solide Zombie-Serie, die in den ersten Folgen doch recht spannend ist, nach und nach jedoch an Spannung und damit auch an Qualität verliert. Nach der ersten Staffel wird sie deutlich schlechter und rutscht in einigen Folgen ins Langweilige ab. Wenn ich "Walking Dead" mit Serien wie Lost, Breaking Bad oder Dexter vergleiche, hat es mich längst nicht so gefesselt. Mir persönlich fehlen die dramatisch/traurigen Elemente (wie in Lost) und die lustigen Momente (wie in Breaking Bad). Es geht letztendlich in jeder Folge nur darum, dass die Gruppe versucht zu überleben und die Zombies zu killen. Nicht wirklich abwechslungsreich und nach einer gewissen Zeit dann doch ein wenig öde. Nichtsdestotrotz eine gut gemachte Serie.

Butzi
Butzi

User folgen 2 Follower Lies die 89 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 13.09.17

Ich bin normalerweise sehr schwer für Serien zu begeistern. Als ich jedoch erfahren habe das Frank Darabont (Regisseur von Die Verurteilten und The Green Mile) der kreative Kopf hinter dieser Serie ist, hat es nicht lange gedauert, ehe ich mich dafür entschieden habe, dieser Serie, eine Chance zu geben. Meine Erwartungen wurden bis ins unermessliche übertroffen. Die erste Staffel hat mich förmlich aus den Socken gehauen. Die zweite Staffel bewegte sich auf einem ähnlich hohen Niveau, hat mich jedoch, vor allem zum Ende hin, nicht gänzlich zufrieden gestellt. Nach zwei Folgen der dritten Staffel habe ich dann einen deutlichen Qualitätsverlust festgestellt. Nach einer kurzen Internetrecherche war mir dann auch klar warum: Serienschöpfer Frank Darabont wurde während der Dreharbeiten zur zweiten Staffel gefeuert. Meine 5-Sterne-Wertung gilt also für die ersten beiden Staffeln alles danach ist leider eher spanische Soap-Opera und damit absoluter Dreck.

Moni Moo
Moni Moo

User folgen 1 Follower Lies die 2 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 11.09.12 - Mehr zu The Walking Dead - Staffel 3

Ich liebe die Serien. Ich kann das immer wieder Gucken und freue mich schon auf die 3 staffel und bin gespannt wie es weiter geht. :) ;) :)

Janos V.
Janos V.

User folgen 15 Follower Lies die 128 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 15.10.14

In unserem Blog gibts eine schicke Audio-Kritik, in der wir auch besprechen, welcher Charakter unbedingt überleben sollte und wer gerne bei nächster Gelegenheit abkratzen darf. Die Kurzfassung: Zombies! Gemetzel! Innereien! Blut! Und Daryl Dixon!

Ragism
Ragism

User folgen 1 Follower Lies die 5 Kritiken

2,5durchschnittlich
Veröffentlicht am 20.10.12

Die erste Staffel beginnt vielversprechend und überrascht mit sehr expliziten Gewaltszenen und erstklassigem Zombie-Makeup. Leider bahnen sich hier schon erste Krankheiten typischer US-amerikanischer Serien an: Uninteressante Charaktere, die überzogen-pathetisch gespielt werden und dröge Drehbücher mit viel Füllmaterial, das aus belanglos-emotionalem Geplapper für jene Zielgruppen besteht, die mit Hombies sonst nichts anfangen können. Diese sind wohl die schlimmsten Probleme dieser Serie, welche dann in der zweiten Staffel die absolute Überhand bekommen. *SPOILER* Sobald die Handlung in der zweiten Staffel auf der rettenden Farm stattfindet, widmet sich die Serie ganz den miserabel gespielten und geschriebenen Dialogen zwischen den Figuren. Zombies, die eigentliche Bedrohung der Serie, tauchen nur noch sehr vereinzelt auf. Erst ganz zum Schluss versuchen die Autoren, mit einer mindestens sehr fadenscheinigen Wendung jene wieder auftauchen zu lassen. Eventuell fängt sich die Serie ja wieder und die dritte Staffel punktet wieder mit Direktheit, Bedrohungen und dem Ausnutzen des Settings der Apokalypse. Bis dahin bleibt sie aber rein durchschnittliches US-Fernsehen, das versucht, absolut jeden Zuschauer noch in irgendeiner Weise abzuholen.

horrispeemactitty
horrispeemactitty

User folgen 8 Follower Lies die 221 Kritiken

2,5durchschnittlich
Veröffentlicht am 14.08.14

Walking Dead...lange habe ich auf eine Serie mit Zombies gewartet und mich schon ewig auf Walking Dead gefreut. Die erste Staffel hat so vielversprechend angefangen und hatte einfach so viel Potential. Ab der Hälfte der dritten Staffel habe ich dann abgebrochen. Es sind vor allem Charaktere wie Carl und dessen Mutter oder der Governeur die die Story kaputt machen, dazu kommt es passiert of einfach nichts. Jede Walking Dead Folge, bis auf das Finale lässt sich ziemlich einfach zusammenfassen: 1-5 Minute: Irgendetwas, was vor dem Ausbruch passiert, aber meistens ziemlich interessanter Anfang 5-20 Minute: Nichts passiert 20-25 Minute: Irgendjemand macht irgendetwas verdammt dummes 25-35 Minute: OH SCHEIßE! ZOMBIES! 35-40 Minute: Warum gucke ich diese Sendung überhaupt noch? 40-45 Minute: Cliffhanger, der mich so neugierig macht, das ich unbedingt die nächste Folge gucken muss Die Autoren haben sich meiner Meinung nicht viel Mühe gegeben. Ja es gibt Folgen die sind ziemlich gut und entsprechen nicht diesem Schema oben, gehören aber zur Seltenheit. Für mich eine Serie die ganz okay ist und wenn man mal nichts zu tun hat echt gut gucken kann, aber ein Muss ist es jetzt nicht. Ich glaube das Gehype ist auch nur so groß, weil es einfach noch nie eine Zombieserie gab. 5/10

Samson M.
Samson M.

User folgen Lies die Kritik

2,0lau
Veröffentlicht am 23.10.12

Anfangs für eine Zombie-Geschichte meiner Meinung nach ganz gut, wenn man es nicht so genau nimmt mit der Logik. In Staffel 2 wird's aber irgendwann so abwegig was die Entscheidungen und Handlungen betrifft, dass mir der Spaß vergangen ist. Leider in sich irgendwann auch nicht mehr ganz schlüssig. Schade, da Staffel 1 noch Spaß gemacht hat.

joydjnc
joydjnc

User folgen Lies die Kritik

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 27.07.11

Sorry aber kann mir jemand sagen wo ich den Film sehen kann ??? Es währe sehr Net von euch danke schon mal

Frank F.
Frank F.

User folgen Lies die 4 Kritiken

2,5durchschnittlich
Veröffentlicht am 28.11.16

Die ersten beiden Staffeln waren Klasse ab Staffel 3 hat es abgebaut jo ab dann nichts besonderes mehr Beziehungsdrama von Menschen mit Zombiebelästigung kein Suchtpotential Lückenfüllerserie

Lukas H.
Lukas H.

User folgen Lies die Kritik

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 02.11.15 - Mehr zu The Walking Dead - Staffel 6

ih find des scheisse das da glenn tot is weil er war mein Lieblingschauspieler da is nur da nicolas schuld das da glenn tot is voll orm 😥😥😥😥😥😥😥😥😥😥😥😥

Back to Top