Mein Konto
    Gefährliche Liebschaften
     Gefährliche Liebschaften
    13. April 1989 Im Kino / 1 Std. 59 Min. / Drama
    Regie: Stephen Frears
    Drehbuch: Christopher Hampton, Choderlos de Laclos
    Besetzung: Glenn Close, John Malkovich, Michelle Pfeiffer
    Originaltitel: Dangerous Liaisons
    Pressekritiken
    4,3 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,8 46 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben
    Madame de Volanges (Swoosie Kurtz) möchte ihre Tochter Cécile (Uma Thurman) mit dem Conte de Gercourt verheiraten. Die eifersüchtige Marquise de Merteuil (Glenn Close) sinnt auf Rache, denn der Conte war bis vor kurzem noch ihr Liebhaber. Marquise gewinnt das Vertrauen von Cécile mit Leichtigkeit und bringt sie dazu, ihrem Musiklehrer, den Chevalier Danceny (Keanu Reeves), Liebesbriefe zu schreiben. Ihr ehemaliger Liebhaber Vicomte de Valmont (John Malkovich), der sich für unwiderstehlich hält, soll sie entjungfern und zieht dabei auch noch alle Register, um Madame de Tourvel zu verführen.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Gefährliche Liebschaften
    Von Ulrich Behrens
    1988 drehte Stephen Frears das, was manche als „Kostümfilm“ bezeichnen würden, aber alles andere als ein solcher ist. Das Historien-Drama „Gefährliche Liebschaften“ basiert auf einem berühmten Briefroman von Pierre Ambros François Choderlos de Laclos aus dem Jahre 1782 sowie auf dem Bühnenerfolg von Christopher Hamptons „Les Liaisons Dangereuses“. Frears hatte u.a. zuvor Erfolge mit „Mein wunderbarer Waschsalon“ (1985) und „Sammy und Rosie tun es“ (1987). Später drehte er u.a. „Grifters“ (1990, mit Anjelica Huston und John Cusack) und „Ein ganz normaler Held“ (1992, mit Dustin Hoffman, Andy Garcia, Joan Cusack und Geena Davis). Der Film sowie die beiden Romanvorlagen handeln von der Dekadenz in den Reihen des französischen Hochadels am Vorabend der Französischen Revolution. Gleichzeitig arbeitete auch Milos Forman an der Romanvorlage. Sein Film „Valmont“ kam 1989 in die Kinos, in den Hau
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Gefährliche Liebschaften Trailer OV 0:03
    Gefährliche Liebschaften Trailer OV
    1.246 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Glenn Close
    Rolle: Marquise Isabelle de Merteuil
    John Malkovich
    Rolle: Vicomte Sébastien de Valmont
    Michelle Pfeiffer
    Rolle: Madame Marie de Tourvel
    Uma Thurman
    Rolle: Cécile de Volanges
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Christian Alexander Z.
    Christian Alexander Z.

    User folgen 30 Follower Lies die 337 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 25. September 2021
    An der Grenze zum Meisterwerk rangiert dieser Ausstattungsfilm. Überaus opulent inszeniert in jeder Hinsicht. Sehr gute Story und Spannungsverlauf. Ein kleiner Wermutstropfen ist, dass die Charaktere zu wenig ausgeleuchtet werden. So ist die Motivation einiger Handlungen nicht mit dem Wissen um die Beweggründe verbunden. 30 Minuten mehr zu diesem Aspekt hätte man gern gesehen, damit wäre die Meisterwerkkrone erreicht gewesen. Trotzdem: ...
    Mehr erfahren
    Marc-aus-Aachen
    Marc-aus-Aachen

    User folgen 24 Follower Lies die 158 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 2. September 2012
    Brillant bösartiges Kammerspiel! Allein schon für Dialoge wie "Ich dachte, Ihr Lieblingswort sei -Rache- !?" "NEIN...es ist *Grausamkeit*!" liebe ich das Skript. John Malkowich und Glenn Close liefern sich ein schauspielerisches Duell der Extraklasse, dem Stephen Frears einen gediegenen Rahmen liefert. Erstaunlich, dass ein im dekadent-adligen Frankreich spielender Briefroman von einem Engländer mit fast durchgehend amerikanischem Cast ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 17. Oktober 2020
    Die Story um eine fatale Wette, die eine Reihe von gefühlischen Verletzungen auslöst wurde später noch einmal (eher frei) in "Eiskalte Engel" (1999) mit attraktiven Teenstars für die jüngere Generation verfilmt. Bei beiden Verfilmungen ist der Dialogwitz der eigentliche Star des Films, allerdings setzte man bei "Eiskalte Engel" auf eine unverblümte, der jungen Generation entsprechend krassen Sprache, während die Dialoge in "Gefährliche ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Vielen Dank für das wieder in Erinnerung rufen dieses Stephen Frears Klassikers der ja wohl mal als eine DER Vorzeigeikonen des "jungen britischen Kinos" galt. Inhaltlich gibts der Kritik nichts hinzuzufügen zumal es auch lange her ist seit ich "Dangerous Liasons" das letzte Mal sehen durfte was auch daran liegen mag, dass der Film irgendwie in der Versenkung verschwunden zu sein scheint. Noch heute ist mir eine jener oberflächlich ...
    Mehr erfahren
    4 User-Kritiken

    Bild

    Weitere Details

    Produktionsländer USA, Großbritannien
    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Produktionsjahr 1988
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 14 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top