Mein Konto
    Amerikanisches Idyll
     Amerikanisches Idyll
    17. November 2016 Im Kino | 1 Std. 48 Min. | Krimi, Drama, Historie
    Regie: Ewan McGregor
    |
    Drehbuch: John Romano
    Besetzung: Ewan McGregor, Jennifer Connelly, Dakota Fanning
    Originaltitel: American Pastoral
    Pressekritiken
    2,8 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,2 32 Wertungen, 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben

    Die 1960er in den USA: Es sieht ganz so aus, als habe der legendäre Highschool-Athlet mit jüdischen Wurzeln, Seymour „Swede“ Levov (Ewan McGregor), das perfekte Leben. Verheiratet mit der ehemaligen Schönheitskönigin Dawn Dwyer (Jennifer Connelly) und gesegnet mit der gemeinsamen Tochter Merry (Dakota Fanning) hat Seymour erfolgreich das Geschäft seines Vaters übernommen. Die Bilderbuchfamilie lebt in einem schönen Haus auf dem Land. Doch während des Vietnamkrieges ändert sich das Leben der Levovs drastisch: Merry tritt einer Gruppe politisch motivierter Aktivisten bei, um gegen die amerikanische Beteiligung am Krieg zu protestieren. Und dabei bleibt es nicht: Nach einem Bombenattentat, bei dem sie Hauptverdächtige ist, verschwindet Merry. Seymour setzt nun alles daran, seine geliebte Tochter wiederzufinden…

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Amerikanisches Idyll
    Von Thomas Vorwerk
    Der 1933 geborene US-Schriftsteller Philip Roth dürfte inzwischen fast am bekanntesten dafür sein, dass man Jahr um Jahr in Wettbüros und im Literaturbetrieb auf ihn als nächsten Nobelpreisträger in seiner Kategorie setzt – bisher allerdings ohne Erfolg. Während der Autor weiterhin auf den Anruf aus Stockholm wartet, wurde er für sein bekanntestes späteres Werk „Amerikanisches Idyll“ von 1997 immerhin mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet. Nun hat sich der schottische Schauspieler Ewan McGregor („Trainspotting“, „Star Wars“ Episode 1-3) diesen Roman als Vorlage für sein gleichnamiges Regiedebüt ausgesucht und bringt den ungewöhnlichen Genre-Mix aus Agenten-Thriller und historischem Familiendrama trotz einiger unvermeidlicher Veränderungen und Vereinfachungen durchaus überzeugend auf die Leinwand. Der Jude Seymour Levov (Ewan McGregor), der wegen seiner robusten Statur und blonden Haarprach

    Trailer

    Amerikanisches Idyll Trailer DF 2:12
    Amerikanisches Idyll Trailer DF
    9.467 Wiedergaben
    Amerikanisches Idyll Trailer (2) OV 2:19
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Bester Film des Jahres: Die 25 größten Favoriten für die Oscars 2017
    News - Festivals & Preise
    Nach den Oscars ist vor den Oscars – also präsentieren wir euch nun schon sechs Monate vor der Verleihung am 26. Februar…
    Freitag, 12. August 2016
    "Amerikanisches Idyll": Erster deutscher Trailer zum Regiedebüt von Ewan McGregor
    News - Videos
    Mit „Amerikanisches Idyll“ gibt Ewan McGregor sein Regiedebüt. Nun gibt es den ersten deutschen Trailer zum Drama, in dem…
    Donnerstag, 28. Juli 2016
    Die 15 besten Trailer der Woche (1. Juli 2016)
    News - Videos
    Die FILMSTARTS-Redaktion präsentiert euch hier jede Woche die 15 besten neuen Trailer – egal ob für Kinostarts, Heimkino-Releases…
    Freitag, 1. Juli 2016
    "American Pastoral": Erster Trailer zur Bestseller-Adaption von und mit Ewan McGregor
    News - Videos
    „American Pastoral“, der im Deutschen „Amerikanisches Idyll“ heißt, wurde von Time in die Liste der 100 besten englischsprachigen…
    Freitag, 24. Juni 2016

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ewan McGregor
    Rolle: Seymour "Swede" Levov
    Jennifer Connelly
    Rolle: Dawn
    Dakota Fanning
    Rolle: Merry
    David Strathairn
    Rolle: Nathan Zuckerman

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 20. Februar 2017
    Seine Gegenüberstellung von middle class-Gediegenheit und revolutionärer Jugend führt American Pastoral etwas unbeholfen vor, dennoch überzeugt der Film, insbesondere dann, wenn er die Story zu Gunsten der Charaktere zurückstellt.
    Christian Alexander Z.
    Christian Alexander Z.

    127 Follower 702 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 17. Oktober 2023
    Etwas unbequemer Film. Parallelen zu der der Lebensgeschichte von Patty Hearst. Sorgsam inszeniert, teilweise etwas überdekoriert. Gut gemacht, dennoch mit Luft nach oben.
    Brodie1979 ..
    Brodie1979 ..

    132 Follower 313 Kritiken User folgen

    2,0
    Veröffentlicht am 18. April 2017
    Das Regiedebüt von Ewan McGregor – das ist keine Garantie für einen wirklich guten Film, aber doch ein Grund mal draufzuschauen. Und es ist ein Fall wo ich hinten und vorne nicht verstehen kann was McGregor gerade an diesem Skript so sehr gereizt hat das er es umsetzen wollte, aber gut, das muß ich nicht in Frage stellen. Ich kann aber offen zugeben daß es am Film zwar nicht wirklich was auszusetzen habe, aber ebenso wenig beeindruckt bin. ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Wissenswertes

    Ewan McGregors Regiedebüt

    Abgesehen von einem Segment in „Tube Tales“ inszenierte Ewan McGregor vor „Amerikanisches Idyll“ keinen anderen Film. Die Adaption des Philip-Roth-Romans gilt deswegen als Regiedebüt des Schotten, der mit „Trainspotting – Neue Helden“ (1996) seinen Durchbruch als Schauspieler hatte und als Obi-Wan in „Star Wars: Episode 1“ (1999) einem breiten Publikum bekannt wurde.

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Splendid Film GmbH
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 1 Trivia
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2016, Die besten Filme Krimi, Beste Filme im Bereich Krimi auf 2016.

    Back to Top