Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Rashomon – Das Lustwäldchen
     Rashomon – Das Lustwäldchen
    4. August 1952 / 1 Std. 28 Min. / Drama, Krimi, Thriller
    Regie: Akira Kurosawa
    Drehbuch: Akira Kurosawa, Shinobu Hashimoto
    Besetzung: Toshirô Mifune, Masayuki Mori (I), Machiko Kyô
    Originaltitel: Rashômon
    Pressekritiken
    4,9 4 Kritiken
    User-Wertung
    4,0 27 Wertungen - 9 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Als ein tosendes Unwetter über sie hereinbricht, suchen ein Priester (Minoru Chiaki), ein Holzfäller (Takashi Shimura) und ein Wanderer (Kichijirô Ueda) Zuflucht unter einem Dach einer Ruine. Dort berichten der Priester und der Holzfäller dem Dritten von einem Verbrechen, das sich drei Tage zuvor zugetragen hat. Es handelt sich um den Mord an einem Samurai (Machiko Kyô) und die Vergewaltigung von dessen Frau (Machiko Kyô). Der Holzfäller hat die Leiche und den Tatort gefunden, der Priester die Opfer nur kurz zuvor noch im Wald getroffen. Verdächtigt wird der Bandit Tajômaru (Toshirô Mifune). Um den Fall aufzulösen, werden drei Zeugen zusammengesucht: der Bandit selbst, die geschändete Frau und der Geist des Samurais, der durch ein Medium (Noriko Honma) spricht. Obwohl alle drei Versionen ähnlich sind, gibt es doch gravierende Unterschiede. Doch wer sagt die Wahrheit?

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Rashomon – Das Lustwäldchen
    Von Ulrich Behrens
    Mit „Rashomon” erzielte der japanische Regisseur Akira Kurosawa (1910-1998) 1950 den internationalen Durchbruch. Der Film wurde 1951 mit einem Oscar für den besten ausländischen Film ausgezeichnet. Ein Wolkenbruch bringt einen Holzfäller (Takashi Shimura), einen Priester (Minoru Chiaki) und einen Knecht (Kichijiro Ueada) zusammen. Sie sitzen auf den Stufen eines halb verfallenen Tempels. Der Holzfäller blickt niedergeschlagen drein; der Priester scheint in Gedanken versunken zu sein. Nur der Knecht scheint ungerührt von dem, was vor kurzem geschehen ist. Da beginnt der Holzfäller ein Gespräch, scheinbar um die Zeit totzuschlagen, über den Tod des Samurai Takehiro (Masayuki Mori) im nahe gelegenen Wald der Dämonen, dem Rashomon. Doch nicht allein der Tod des Samurai, vor allem die Umstände, die dazu führten, bewegen den Holzfäller und den Priester. Denn es gibt völlig unterschiedliche...
    Die ganze Kritik lesen
    Rashomon – Das Lustwäldchen Trailer OV 1:48
    Rashomon – Das Lustwäldchen Trailer OV
    1068 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Die FILMSTARTS Top 100 - Platz 62: "Rashomon - Das Lustwäldchen" 6:23
    Die FILMSTARTS Top 100 - Platz 62: "Rashomon - Das Lustwäldchen"
    4913 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Toshirô Mifune
    Rolle: Tajômaru
    Masayuki Mori (I)
    Rolle: Takehiro Kanazawa
    Machiko Kyô
    Rolle: Masako Kanazawa
    Takashi Shimura
    Rolle: A lumberjack
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    John B.
    John B.

    User folgen 2 Follower Lies die 27 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 23. Februar 2019
    Wahrheit oder Lüge. Der philosophische Kern der Geschichte mag ja eine Frage aufwerfen, die sich so mancher stellt. Der Film versucht auf wenig unterhaltsame oder darstellerisch gekonnte Art und Weise die Antwort zu vermitteln, die eigenltich auf der Hand liegt: jeder hat seine eigene Wahrheit; die Schnittmenge ist mal größer, mal kleiner.
    Make it shine
    Make it shine

    User folgen 20 Follower Lies die 97 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 26. August 2010
    Neben "Die Sieben Samurai" ein weiterer Film, der es nun endlich in meine Toplisten geschafft hat. Der Film besitzt ganze vier Erzählebenen, ein Handlung wird also aus vier unterschiedlichen Sichtweisen erzählt. Toll! Untermalt wird der Film von schöner Musik. Besonders gefallen hat mir der leichte philosophische Aspekt im Film. Gibt es Wahrheiten oder nicht? Das alte "Rollenverhältnis" von Mann und Frau (die Frau entscheidet sich für den ...
    Mehr erfahren
    Spike Spiegel
    Spike Spiegel

    User folgen 8 Follower Lies die 76 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 26. März 2014
    Rashomon ist das Paradebeispiel für ein Meisterwerk, an dem der Zahn der Zeit gierig genagt hat. Er ist per se heutzutage nicht "schlechter" als aus damaliger Sicht: die Geschichte ist und bleibt eine geniale Parabel auf die Subjektivität von Wahrheit. Die Charaktere sind an Vielschichtigkeit nicht zu übertreffen. Vermutlich wird es auch nie wieder einen Filmemacher geben, der es fertigbringt, einen derart experimentellen Film auch ...
    Mehr erfahren
    Thomas H.
    Thomas H.

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 19. April 2019
    Die sinnstiftende Qualität eines Kunstwerkes muss nicht unbedingt begriffen und im Einzelnen benannt werden, um zu wirken; nein, es reicht, dass sie rein als Schönheit des Werkes empfunden und dadurch bedeutend wird. Wieder einmal sah ich "Rashomon" von Kurusawa, ein Werk, das auch bei häufigem Anschauen immer neu vielschichtig bedeutend erscheint. Dabei ist es nicht vorbildlich im Sinne einer moralischen Instanz, wobei die Figuren der ...
    Mehr erfahren
    9 User-Kritiken

    Bilder

    10 Bilder

    Aktuelles

    Von den Machern des Netflix-Hits "Spuk in Hill House": Filmklassiker-Remake als innovative Krimi-Serie
    NEWS - Serien im TV
    Mittwoch, 19. Dezember 2018
    Akira Kurosawas Klassiker „Rashomon“ gilt nicht nur wegen seiner innovativen Erzählweise als Filmklassiker. Nun wird das...
    8.797 Kritiker-Listen ausgewertet: Das sind die 100 besten Filme aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 17. Februar 2017
    Auf die Frage nach dem besten Film aller Zeiten gibt es keine objektive Antwort – oder etwa doch? Mancherorts scheut man...
    7 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland Japan
    Verleiher -
    Produktionsjahr 1950
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Japanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Schwarz-Weiß
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top