Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Summer Crossing": Scarlett Johansson plant Regie-Debüt mit Truman-Capote-Verfilmung
    Von Constantin von Harsdorf — 18.11.2011 um 10:24

    Scarlett Johansson ist und bleibt ein echtes Multitalent. Neben ihrer erfolgreichen Karriere als Schauspielerin und einigen Ausflügen als Sängerin plant die schöne New Yorkerin nun auch noch ihr Regie-Debüt. Dabei fiel ihre Wahl auf die Adaption von Truman Capotes Frühwerk "Summer Crossing".

    Aufgrund zu guten Aussehens eine Rolle nicht zu bekommen, ist selbst Scarlett Johansson wahrscheinlich noch nicht allzu oft passiert. Auch wenn ihr schauspielerisches Talent für den Part der Lisbeth Salander in David Finchers kommender Bestseller-Verfilmung "Verblendung" durchaus gereicht hätte, war Johansson der Ansicht des "Sieben"-Regisseurs nach letztlich einfach zu heiß für die Rolle (wir berichteten). Anscheinend kein Problem für die Darstellerin, die nun stattdessen fleißig an ihrem Regie-Debüt arbeitet. Ihr Erstling soll eine Verfilmung von Truman Capotes erstem Roman "Summers Crossing" werden, dessen Manuskript erst 2004 auftauchte und posthum veröffentlich wurde.

    "Summer Crossing" handelt von Gradie, einem 17-jährigen Mädchen aus einer privilegierten Familie in New York. Im Sommer 1945 beginnt sie eine Affäre mit einem Mann aus dem Arbeitermilieu, den sie später heiratet und ein Kind von ihm bekommt. Dabei muss sie ständig gegen den Widerstand und die Vorbehalte ihrer Eltern ankämpfen, die sie viel lieber in den Händen ihres Jugendfreundes sehen würden.

    Das Drehbuch für die geplante "Summers Crossing"-Verfilmung stammt aus der Feder von Tristine Skyler, die derzeit jedoch noch an einem anderen Projekt arbeitet, weshalb es noch etwas dauern dürfte, bis das endgültige Skript vorliegt. Mit Barry Spikings ("Die durch die Hölle gehen") und Peter D. Graves ("Killer Elite") hat Johansson zwei erfahrene Produzenten an ihrer Seite. Man darf gespannt sein, was die Schauspielerin bei ihrem Regie-Debüt aus dem Stoff macht. Dabei kann sie sich sicher aus ihrer Erfahrung mit einigen bekannten Filmemacher etwas abschauen, arbeitete Johansson doch bereits mit Regie-Größen wie Brian De Palma, Christopher Nolan oder natürlich Woody Allen zusammen. Wann das Projekt schließlich seinen Weg in die Kinos findet, steht derzeit noch nicht fest. Wer Scarlett Johansson mal wieder auf der Leinwand bewundern will, muss sich bis zum 01. März 2012 gedulden, dann startet "Wir kaufen einen Zoo" mit u.a. Matt Damon in den deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top