Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die INs & OUTs der Woche mit dem pöbelnden Punisher und nervigen Stark-Schwestern
    Von FILMSTARTS.de-Redaktion — 27.08.2017 um 16:21
    facebook Tweet

    Hier findet ihr jede Woche – garantiert subjektiv – unsere Gewinner und Verlierer aus der Film-/Fernsehwelt und unserem Redaktionsalltag. Heute mit dabei: Der raue Twitter-Ton des Punishers und streitende Geschwister bei „Game Of Thrones“.

    Jessica Miglio/Netflix / HBO
    Diese Woche IN:

    Der Twitter-Account von „Marvel’s The Punisher“: Die Veröffentlichung des ersten „The Punisher“-Teasers ließ die Vorfreude vieler auf die neue Netflix-Serie nur weiter steigen. Dass allerdings noch kein Startdatum bekannt gegeben wurde, sorgte für ein wenig Unmut. Entsprechenden Wortmeldungen bei Twitter nahm aber prompt Frank Castle selbst den Wind aus den Segeln. Der Punisher geht nämlich auch mit seinen Fans keineswegs zimperlich um. So funktioniert unterhaltsame Online-Promo!

    Clown-Vorstellung für „Es“: Das Alamo Drafthouse im texanischen Austin ist für seine Sondervorstellungen von Filmen bekannt – so etwa jüngst für „Wonder Woman“-Vorführungen nur für Frauen, denen auch viel (teilweise abstruse) Kritik entgegenschlug. Damals begegnete das Kino, das wegen der Werbeaktion zu den Frauen-Screenings übrigens zwischenzeitlich ein Fehlverhalten eingestand und auf Beschwerden mit einem Vergleichsangebot reagierte, einem empörten Hass-Kommentator, der dazu nachfragte, ob als nächstes etwa auch Vorführungen von „Stephen Kings Es“ nur für Clowns kämen, schlagfertig, indem es sich von der Idee begeistert zeigte. Einige Monate später wird diese Anregung nun tatsächlich in die Tat umgesetzt. Eine amüsante Geste, die jedoch für alle anderen, die sich zufällig in den Saal verirren, zum Schock ihres Lebens werden könnte.

    Porgs vs. BB-8: Nach ihrer Vorstellung auf der Disney-Messe D23 eroberten die vogelartigen Porgs, eine neue Alienrasse aus „Star Wars 8: Die letzten Jedi“, bereits die Herzen vieler Fans im Sturm. Da liegt es wohl nur nahe, die putzigen Tierchen in einem Promo-Video mit einem anderen Fanliebling zusammenzustecken. In einem kurzen animierten YouTube-Clip machen die Porgs BB-8 auf amüsante Weise das Leben schwer und geben dabei zugleich einen ersten Eindruck von ihren Bewegungen und Lauten:

    Diese Woche OUT:

    Kein „Xena“-Reboot: Es hätte „Wonder Woman“ für den kleinen Bildschirm werden können. Doch nun wurde die geplante Neuauflage der Kultserie „Xena“ beim US-Sender NBC auf Eis gelegt – Spekulationen zufolge weil Autor Javier Grillo-Marxuach die romantische Beziehung zwischen der Kriegerprinzessin und ihrer Begleiterin Gabrielle genauer erforschen wollte. Wenn das wirklich der Grund ist, darf man nur den Kopf schütteln. Aber wir geben die Hoffnung noch nicht ganz auf. Vielleicht eilt ja ein anderer Anbieter zur Rettung.

    Parallel-Universen bei DC: Nachdem DC und Warner so sehr daran gewerkelt haben, ein filmübergreifendes Comic-Universum aufzubauen, kündigte man mit einem von Martin Scorsese produzierten Joker-Spin-off nun plötzlich einen völlig eigenständigen Film an, der nicht zum sogenannten DC Extended Universe gehören wird – während gleichzeitig weitere Projekte entwickelt werden, die in ebenjener Welt angesiedelt sind. Verwirrung über regelmäßig wechselnde Darsteller in ikonischen Rollen und das Grübeln darüber, welcher Film nun zum DCEU gehört und welcher nicht, könnten beim Zuschauer die Folge sein. Wir lassen uns aber natürlich von einem gelungenen Endergebnis gerne eines Besseren belehren.

    Unsinniger Geschwisterstreit bei „Game Of Thrones“: Dass die Schwestern Arya (Maisie Williams) und Sansa Stark (Sophie Turner) in jungen Jahren selten auf einer Wellenlänge lagen, ist bekannt. Aber dass sie Jahre später nach ihrer langersehnten Wiedervereinigung augenscheinlich einem simplen Plan Littlefingers (Aidan Gillen) zum Opfer fallen und sich gegenseitig in Streitigkeiten verlieren, war in der jüngsten „Game Of Thrones“-Folge ein Störfaktor. Wir hoffen daher sehr, dass das anstehende Staffelfinale enthüllt, dass hinter dem ganzen Zwist vielleicht doch ein Plan von mindestens einem der beiden Stark-Mädchen zur Täuschung Littlefingers steckt – entsprechende Indizien haben wir dafür auch schon gefunden.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top