Mein Konto
    Grünes Licht: "Jim Knopf 2" und "Leberkäsjunkie" gehen in Produktion
    Von Alexander Friedrich — 19.07.2018 um 19:00

    Der FilmFernsehFonds vergab die Fördermittel für „Jim Knopf und die Wilde 13” sowie den neuen Franz-Eberhofer-Krimi „Leberkäsjunkie”. Die Sequels der deutschen Kinohits „Jim Knopf” und „Grießnockerlaffäre” kommen voraussichtlich 2019 in die Kinos.

    Warner Bros.

    Das Fantasy-Abenteuer „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ war im Frühjahr dieses Jahres mit 1,6 Millionen Besuchern ein Erfolg. Nun steht auch schon die Fortsetzung, denn der FilmFernsehFonds (FFF) Bayern vermeldete am gestrigen 18. Juli  2018 die Produktionsförderung des zweiten Teils der Münchner Literaturverfilmung. „Jim Knopf und die Wilde 13“ heißt der Film, bei dem erneut Dennis Gansel Regie führt und Dirk Ahner das Drehbuch liefert. Der Förderverband FFF unterstützt die Produktion mit einer Million Euro - wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber immerhin. Der erste Teil kostete 25 Millionen Euro und war einer der teuersten deutschen Filme aller Zeiten. Damit dürfen wir uns demnächst auf die Leinwandrückkehr von Jim Knopf (Solomon Gordon) und Lokführer Lukas (Henning Baum) und natürlich der zuverlässigen Lokomotive Emma freuen. Wann der Film bei uns aber starten soll, ist noch unklar. Laut Blickpunkt: Film soll der Dreh im Januar 2019 beginnen, ein Kinostart zu Weihnachten wäre somit realistisch.

    Das sind die 30 (bisher) erfolgreichsten Filme in Deutschland 2018

    Ebenfalls neu verkündet wurde die Produktion von „Leberkäsjunkie“, die der FFF mit 500.000 Euro fördert. Die Komödie von Regisseur und Drehbuchautor Ed Herzog basiert auf dem gleichnamigen Roman von Rita Falk und ist ein neuer Ableger der Franz-Eberhofer-Reihe, zu der auch der 2017 veröffentlichte „Grießnockerlaffäre“ gehört. Einen Starttermin gibt es noch nicht. Dafür läuft dieses Jahr noch der Erberhofer-Fall „Sauerkrautkoma” an. Am 9. August 2018 kommt die Krimi-Komödie bei uns in die Kinos.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top