Mein Konto
    Er ist ein Fan-Favorit: "Mad Men"-Star Jon Hamm will Batman spielen
    Von Monique Stibbe — 13.09.2018 um 10:45

    Immer wenn es um die Frage ging, wer der nächste Batman werden könnte, wurde stets auch sein Name in den Raum geworfen: Jon Hamm. Nun gab der Schauspieler an, dass er sich auch selbst durchaus vorstellen könnte, in den schwarzen Anzug zu schlüpfen.

    Warner Bros./ AMC (Bearbeitung von Webedia GmbH)

    Erst gestern wurde bekannt, dass Henry Cavill seinen roten Umhang an den Nagel hängt und wohl nicht mehr als Superman auf die Leinwände zurückkehren wird. Doch während dieses Kapitel nun abgeschlossen scheint, ist es bei Superhelden-Kollege Batman ein nicht enden wollendes Auf und Ab: Immer wieder hieß es, Ben Affleck hätte keine Lust mehr auf die Rolle oder das Studio wolle einen jüngeren Darsteller, bevor dann doch wieder alles dementiert wurde. Aufgrund dieser unklaren Personallage gab es diverse Gerüchte, wer Affleck beerben könnte. Einer der Kandidaten, der zudem auch von Fans immer wieder ins Spiel gebracht wird: „Mad Men“-Hauptdarsteller Jon Hamm.

    Laut Jon Hamm, kommt es auf das Drehbuch an

    In einem Interview mit Graham Bensinger in dessen Show In Depth with Graham Bensinger wurde Jon Hamm nun auf kursierende Berichte angesprochen, laut denen er auch selbst sehr interessiert daran sei, Batman zu verkörpern. Darauf antwortete er, dass diese Gerüchte bereits seit Beginn der ersten Staffel „Mad Men“ kursieren würden. Er habe auch schon mit den Verantwortlichen der Batman-Filme zusammengesessen, jedoch nie ein offizielles Angebot erhalten, den maskierten Superhelden zu verkörpern. Dabei würde er das unter bestimmten Umständen sehr gerne tun: „Es kommt auf das Drehbuch an, um welche Geschichte es geht“, stellt Hamm klar.

    Er sei immer ein großer Comic-Fan gewesen und schon als kleiner Junge habe er diese gelesen. Deshalb kenne er sich auch gut mit der Materie aus und sei insbesondere von der „Black Panther“-Verfilmung begeistert gewesen. Und auch die Serie „Legion“ mit Dan Stevens habe ihn sehr überzeugt.

    "Und wenn sie mir auf die Schulter tippen und mich haben wollen, warum nicht?"

    Als Graham Bensinger Jon Hamm schließlich fragt, ob er sich selbst in der Rolle als Batman vorstellen könne, antwortet er: „Ich würde wahrscheinlich in den Anzug passen. Ich müsste zwar viel trainieren, was ich nicht besonders mag, aber ich bin mir sicher, dass es da draußen eine interessante Version von Batman gibt. Und wenn sie mir auf die Schulter tippen und mich haben wollen, warum nicht?“

    Wie oben bereits erwähnt, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar, ob Ben Affleck in Matt Reeves' „The Batman“, der ab Frühjahr 2019 gedreht werden soll, wieder als dunkler Ritter zurückkehren wird. Neben Jon Hamm wurden unter anderem auch schon Jake Gyllenhaal und zuletzt Kit Harington als potenzielle Nachfolger ins Spiel gebracht. Doch Jon Hamm hat einen Vorteil: Er konnte schon als Don Draper in „Mad Men“ zeigen, dass er sowohl den reichen Schnösel als auch den gebrochenen Mann mimen kann.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top