Mein Konto
    Autor hasst die "Percy Jackson"-Verfilmungen: Darum soll die Disney+-Serie besser werden!
    Von Annemarie Havran — 10.06.2020 um 12:07

    Rick Riordan ist der Autor der „Percy Jackson“-Bücher. Von den zwei Kino-Adaptionen, die es bislang gibt, ist er allerdings nicht gerade ein Fan – gelinde gesagt. Nun setzt er all seine Hoffnungen in die neue Serie, die für Disney+ geplant ist.

    20th Century Fox

    Die Filme „Percy Jackson: Diebe im Olymp“ und „Percy Jackson 2: Im Bann des Zyklopen“ seien so, als habe man sein „Lebenswerk durch den Fleischwolf gedreht“ – viel klarer hätte Rick Riordan seine Abneigung gegen die beiden Adaptionen seiner Bücher nicht ausdrücken können.

    Der Romanautor machte in einer Reihe von Tweets keinen Hehl aus seinem Hass auf die Filme, die seiner Meinung nach einfach schlecht seien – und dabei hat er sie gar nicht gesehen! Und das will er auch gar nicht nachholen. Seine Meinung beruhe darauf, dass er die Drehbücher gelesen habe, denn es gehe ihm rein um die Story. An den Schauspielern (z.B. Logan Lerman als Percy) wolle er seinen Ärger nicht auslassen, die könnten nichts dafür:

    „Ich habe bestimmt nichts gegen die sehr talentierten Schauspieler. Es ist nicht ihr Fehler. Es tut mir nur leid, dass sie in diesen Mist reingezogen wurden.“

    Riordan wolle auch niemandem absprechen, die Filme unterhaltsam zu finden: „Für euch sind es einfach nur ein paar Stunden Unterhaltung. Für mich ist es, als würde mein Lebenswerk durch den Fleischwolf gedreht, obwohl ich sie angefleht habe, es nicht zu tun. Also ja. Aber es ist alles gut. Alles gut. Wir werden das bald reparieren.“

    "Percy Jackson" als Serie bei Disney Plus

    Mit „bald reparieren“ meint Riordan: Für den Streamingdienst Disney+ ist aktuell eine „Percy Jackson“-Serie in Arbeit und bei der soll alles besser gemacht werden. Dass dann auch Riordan als Schöpfer der Vorlage mit der Adaption zufrieden ist, dafür will er übrigens selbst sorgen:

    Er und seine Frau Becky seien persönlich an jedem Aspekt der Serie beteiligt, twitterte Riordan bei Bekanntmachung des Projekts: „Wir sind begeistert von der Idee einer Serien-Realverfilmung von höchster Qualität, die der Storyline der originalen, fünfbändigen Percy-Jackson-Reihe folgt.“

    Der Autor will also persönlich sicherstellen, dass die Serie besser wird als die von ihm so stark kritisierten Filme.

    Zu der Serie ist bislang bekannt, dass in jeder Staffel eines der Bücher adaptiert werden soll – vom ersten Band „Percy Jackson – Diebe im Olymp“ bis zum großen Finale in „Percy Jackson – Die letzte Göttin“.

    Ihr könnt euch die „Percy Jackson“-Filme übrigens aktuell bei Disney+ anschauen, zum Beispiel innerhalb der kostenlosen Probewoche*, falls ihr nicht schon Abonnenten seid. Und wer den Filmen genauso wenig abgewinnen kann wie Riordan: Der kann sich auf die Serie freuen, deren Startdatum allerdings noch nicht bekannt ist.

    "Artemis Fowl": Dann startet Disneys "Harry Potter" auf Disney+

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top