Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu bei Netflix: Der letzte Film mit "Black Panther"-Star Chadwick Boseman
    Von Julius Vietzen — 18.12.2020 um 09:00

    Der letzte Film des verstorbenen Chadwick Boseman dürfte ihm dank seiner großartigen Leistung wohl einen Oscar als Bester Hauptdarsteller bescheren: Ab dem heutigen 18. Dezember 2020 könnt ihr bei Netflix „Ma Rainey's Black Bottom“ streamen.

    David Lee / Netflix

    Im August 2020 starb Chadwick Boseman an Darmkrebs. Zuvor hatte er aber noch zwei Filme gedreht, die in Deutschland in diesem Jahr bei Netflix zu sehen sind.

    Der von Kult-Regisseur Spike Lee inszenierte „Da 5 Bloods“ mit Boseman als charismatischem Sergeant Stormin' Norman wurde am 12. Juni 2020 veröffentlicht. Und am heutigen 18. Dezember folgt nun mit „Ma Rainey's Black Bottom“ Bosemans wohl endgültig letzter Film. „Ma Rainey“ kann ab sofort bei Netflix gestreamt werden.

    Das ist "Ma Rainey's Black Bottom"

    Die USA im Jahr 1927: Die vor allem in den Südstaaten bekannte Sängerin Ma Rainey (Viola Davis) soll in Chicago eine Platte aufnehmen. Doch die Blues-Diva kommt zu spät, sodass Manager Irvin (Jeremy Shamos) und Plattenproduzent Sturdyvant (Jonny Coyne) schon anfangen, in der sommerlichen Hitze zu schwitzen.

    Immerhin ist die Band bereits da. Posaunist Cutler (Colman Domingo), Bassist Slow Drag (Michael Potts), Klavierspieler Toledo (Glynn Turman) und Trompeter Levee (Chadwick Boseman) proben im Kellerraum des Studios, streiten sich und philosophieren über das Leben, das Musikbusiness und ihren Platz in der Gesellschaft...

     

    „Ma Rainey“ basiert ebenso wie „Fences“ von und mit Denzel Washington auf einem Theaterstück des zweifach Pulitzer-Preis-prämierten Dramatikers August Wilson. Für „Fences“ gewann Viola Davis 2017 einen Oscar als Beste Nebendarstellerin, zudem gab es drei weitere Nominierungen.

    Und auch wenn es zu den Oscars 2021 noch etwas hin ist, scheint auch „Ma Rainey's Black Bottom“ bereits jetzt als aussichtsreicher Kandidat festzustehen. Vor allem Chadwick Boseman wird der Oscar als Bester Hauptdarsteller wohl kaum noch zu nehmen sein, dafür ist seine Leistung einfach zu überragend und mitreißend.

    Auch in unserer FILMSTARTS-Kritik zu „Ma Rainey's Black Bottom“ loben wir Boseman sehr, ebenso wie die nicht minder starke Viola Davis. Insgesamt gibt es von uns 3,5 von 5 Sternen für ein „großartiges Stück, das mit großartigen Schauspielern solide verfilmt wurde.“

    Die FILMSTARTS-Kritik zu „Ma Rainey's Black Bottom“

    "Ma Rainey" und "Black Panther" im Podcast

    Auch in der neuesten Folge unseres Podcast Leinwandliebe dreht sich alles um „Ma Rainey's Black Bottom“ und den verstorbenen Chadwick Boseman.

    Nach einer Diskussion über den Film kommen Moderator Sebastian, Chefkritiker Christoph und Redakteur Julius nämlich auch noch auf „Black Panther 2“ (leider ohne Boseman) im Besonderen und die Zukunft des Marvel Cinematic Universe im Allgemeinen zu sprechen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top