Mein Konto
    "Bad Boys 3"-Regisseure machen "Batgirl"! Mit Batman? Und mit welchem?
    Von Tobias Mayer — 20.05.2021 um 09:25

    „Bad Boys For Life“ von Adil El Arbi und Bilall Fallah war der erfolgreichste Hollywood-Film 2020. Das Regie-Duo wurde anschließend u. a. für die MCU-Serie „Ms. Marvel“ verpflichtet – und nun für den lange geplanten „Batgirl“-Film.

    DC Comics

    Der Autor dieser Zeilen hat vor kurzem noch mal seinen Lieblingsfilm aus frühen Teenager-Zeiten geschaut, „Batman & Robin“ von 1997. Kurz gesagt: Ich halte den Film nicht mehr für sonderlich gelungen, was die lieblos in die Story gequetschten Auftritte von Batgirl (Alicia Silverstone) ausdrücklich einschließt. Ein guter „Batgirl“-Film ist überfällig – und es ist nun an den Regisseuren Adil El Arbi und Bilall Fallah, sich daran zu versuchen, wie der Hollywood Reporter exklusiv berichtet.

    Von "Bad Boys 3" zu "Batgirl"

    Adil El Arbi und Bilall Falla übernahmen das „Bad Boys“-Franchise von Michael Bay und setzten mit der späten Fortsetzung „Bad Boys For Life“, für die Will Smith und Martin Lawrence als Cops zurückkehrten, direkt ein Ausrufezeichen. Mit 426,5 Millionen US-Dollar weltweitem Einspiel wurde die 17 Jahre nach dem zweiten Teil veröffentlichte Fortsetzung zum erfolgreichsten Hollywood-Film 2020, was an dem vorteilhaften Januar-Start kurz vor dem Lockdown liegt – doch das Einspielergebnis wäre auch in normalen Zeiten als Erfolg gewertet worden.

    Das vormals nur in seiner Heimat Belgien bekannte Regie-Duo Arbi und Falla war nach „Bad Boys 3“ auf dem Schirm von Hollywood angekommen, wurde alsbald für die kommende MCU-Serie „Ms. Marvel“ auf Disney+ verpflichtet und nun laut Hollywood Reporter für die Regie von Warners „Batgirl“. Die Verträge wurden bereits unterschrieben. Zuvor hatte Joss Whedon an dem Film gearbeitet, Anfang 2018 kam es aber zur Trennung.

    Das „Batgirl“-Drehbuch kommt von Christina Hodson („Bumblebee“, „Birds Of Prey“), der Film ist als Exklusivtitel für den US-Streamingdienst HBO Max geplant (der zumindest bisher nicht in Deutschland verfügbar ist).

    Barbara Gordon als Batgirl

    Im Film werden wir Barbara Gordon als Batgirl zu sehen bekommen. Sie ist die Tochter des bekanntesten aller Comic-Cops, James Gordon. Die Figur Batgirl wurde bereits 1961 in den DC-Comics eingeführt (damals unter dem Namen Betty Kane). Schauspielerin Yvonne Craig spielte den Part in Staffel 3 der legendären „Batman“-TV-Serie mit Adam West.

    Die Frage liegt nahe, ob Batgirl in ihrem neuen Film auch in irgendeiner Form auf den Dunklen Ritter treffen wird.

    Mit Batman? Affleck? Pattinson? Keaton?

    Dazu ist offiziell noch nichts bekannt. Ursprünglich war es mal der Plan, dass „Batgirl“ eine inhaltliche Verbindung mit den DCEU-Filmen um Ben Affleck als Batman hat. Doch ist dem noch so? Auch im Universum mit dem kommenden „The Batman“ mit Robert Pattinson als jungem Fledermaushelden könnte man die Figur ansiedeln. Doch all das ist fraglich.

    Bei Warner und DC stehen die Zeichen spätestens seit dem Hit „Joker“ ja darauf, Comicverfilmungen zu produzieren, die eigenständig sind, anstatt wie beim Konkurrenten Marvel eine große Reihe zu bilden. Allerdings gab es 2020 das Gerücht, dass Michael Keaton, bekannt aus „Batman“ (1989) und „Batmans Rückkehr“ (1992), in „Batgirl“ auftreten könnte. Keatons Mitwirken im kommenden „The Flash“-Kinofilm, in dem unterschiedliche Universen und damit auch unterschiedliche Batmen zusammenkommen, steht inzwischen fest:

    Nun also doch: Batman-Darsteller kehrt für "The Flash" nach über 30 Jahren zurück

    Damit wäre der Weg bereitet, um ihn auch in „Batgirl“ auftreten zu lassen. Doch ist ein solcher Auftritt überhaupt nötig? Schließlich dürfte die neue Heldin auch ganz gut alleine ihr Abenteuer meistern...

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top