Mein Konto
    Gutes Zeichen für "How To Sell Drugs Online Fast" Staffel 4 & 5: Netflix-Spin-off "Buba" bringt "Tatortreiniger"-Dreamteam zurück
    14.09.2021 um 17:10
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Julius ist bei FILMSTARTS zwar hauptsächlich für Superhelden, Sci-Fi und Fantasy zuständig, liebt aber auch Filme und Serien aus jedem anderen Genre.

    Fans von „How To Sell Drugs Online (Fast)“ und „Der Tatortreiniger“ aufgepasst: Zwar lässt eine 4. Staffel „HTSDOF“ weiterhin auf sich warten, doch dafür gibt es nun immerhin ein Spin-off: Im Mittelpunkt von „Buba“ steht Bjarne Mädel als Gangster.

    Nirén Mahajan / Netflix

    Drei Staffeln „How To Sell Drugs Online (Fast)“ gibt es bislang bei Netflix und zwischenzeitlich schaffte es die brillante Serie sogar völlig zu Recht an die Spitze der meistgeschauten deutschen Netflix-Shows. Während nach Staffel 2 aber ziemlich direkt die Ankündigung von Season 3 erfolgte, steht aktuell noch die Ankündigung einer vierten Staffel aus. Immerhin gibt es nun aber eine gute Nachricht für „HTSDOF“-Fans: Die Dreharbeiten zum Spin-off „Buba“ haben begonnen.

    Im Mittelpunkt von „Buba“ steht – wenig überraschend – die von Bjarne Mädel dargestellte Figur, die in der ersten Staffel „How To Sell Drugs“ eine wichtige Rolle spielt. Von Buba stammen die Drogen, mit denen Moritz (Maximilian Mundt) in Season 1 seinen Online-Drogenhandel aufzieht. Später will Buba dann das ihm versprochene Geld, gerät mit Moritz und Lenny (Danilo Kamperidis) aneinander und schießt sich mit einer im 3D-Drucker selbstgebauten Waffe versehentlich in den Kopf.

    Die Handlung von "Buba"

    Klar ist also: „Buba“ wird ein Prequel. Darin erfahren wir dann mehr über die Vergangenheit von Buba, der eigentlich Jakob Otto heißt und immer dann von schrecklichen Ereignissen heimgesucht wird, wenn es bei ihm mal gut läuft. Deswegen tut er gemeinsam mit seinem Bruder Dante (Georg Friedrich) alles, um seinen Alltag absichtlich so unangenehm wie möglich zu machen. Doch dann verliebt sich Buba und die nächste Katastrophe scheint unausweichlich...

    Neben Bjarne Mädel und den bekannten Serien-Darstellern und -Darstellerinnen Maren KroymannMichael Schertenleib und Michael Ostrowski vor der Kamera gibt es auch ein vielversprechendes Wiedersehen dahinter: Regisseur von „Buba“ ist Arne Feldhusen, der bei den meisten Folgen „HTSDOF“ Regie geführt hat und Mädel auch aus der hochgelobten Dramedy „Der Tatortreiniger“ bestens kennt (die es aktuell ebenfalls bei Netflix gibt).

    Außerdem sind mit den Produzenten Philipp Käßbohrer und Matthias Murmann sowie Co-Drehbuchautor Sebastian Colley auch noch drei weitere entscheidende Köpfe von „How To Sell Drugs Online (Fast)“ an „Buba“ beteiligt.

    Was heißt das jetzt für "HTSDOF" Staffel 4 (und 5)?

    Wie eingangs erwähnt, wurde bislang noch keine vierte Staffel „How To Sell Drugs“ angekündigt. Dass nun ein Spin-off produziert wird, werten wir aber eindeutig als positives Signal. Denn Netflix wägt bei den Eigenproduktionen knallhart ab: Wurde eine Serie oder ein Film nicht oft genug angeschaut und (noch wichtiger) konnte man keine neuen Abos an den Mann oder die Frau bringen, werden diese Titel eiskalt abgesetzt.

    Andererseits baut man bei Netflix gerne die Universen weiter aus, bei denen es gut läuft – siehe etwa „The Witcher“, wo es neben der Hauptserie mittlerweile ein Anime-Prequel gibt und noch das Serien-Spin-off „Blood Origin“ geplant ist. Vermutlich ist also vorerst die kreative Energie der „How To Sell Drugs“-Verantwortlichen in „Buba“ geflossen und anschließend wird dann eine vierte Staffel angekündigt und gedreht.

    Buba“ erscheint voraussichtlich 2022 bei Netflix. Warum dann sogar noch eine fünfte Staffel „How To Sell Drugs Online (Fast)“ folgen könnte, erfahrt ihr hier:

    "How To Sell Drugs Online Fast": So wird Staffel 4 angedeutet – und sogar schon Staffel 5
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top