Mein Konto
    Diese Woche neu auf Netflix: Das "Army Of The Dead"-Prequel, Vin-Diesel-Action, blutiger Horror & mehr
    24.10.2021 um 19:00
    Markus Trutt
    Markus Trutt
    -Redakteur
    Filme, Serien, Videospiele. Markus brennt schon seit Kindertagen für so ziemlich alles, was über Bildschirme und Leinwände flimmert.

    Kommende Woche bekommt „Army Of The Dead“-Szenendieb Ludwig Dieter (Matthias Schweighöfer) mit „Army Of Thieves“ endlich sein eigenes (zombiefreies) Prequel. Daneben sind die Netflix-Highlights der nächsten sieben Tage aber etwas rar gesät...

    Netflix / Columbia Pictures

    Bei der Flut an neuen Inhalten bei Netflix ist man mittlerweile eigentlich ganz froh, wenn es der Streamingdienst eine Woche lang mal etwas ruhiger angehen lässt. Aber nur weil ganz große Titel in den nächsten Tagen eher Mangelware sind, heißt das nicht, dass es nicht auch diesmal wieder spannende Film- und Serienneustarts gibt. Hier sind die Highlights der Netflix-Woche vom 25. bis 31. Oktober 2021.

    Montag: nichts Neues

    Bevor es (ganz gemächlich) mit dem Streaming-Nachschub losgeht, habt ihr am Montag noch in Ruhe Zeit, euch den angestauten Netflix-Inhalten der vergangenen Woche zu widmen.

    Dienstag: Sex!

    Mit „Sex: Unzipped“ erscheint am Dienstag eine einstündige Doku, in der sich die US-Rapperin Saweetie auf ganz besondere und vor allem besonders positive Weise der schönsten Nebensache der Welt widmet. Unterstützt wird sie dabei von Pädagog*innen, Stand-Up-Comedians – und hemmungslosen Puppen!

    Mittwoch: Unsterblicher Vin Diesel & Horror aus Polen

    Wer Vin Diesel schon in den „Fast & Furious“-Filmen für unverwundbar hielt, hat ihn womöglich noch nicht in der Comic-Verfilmung „Bloodshot“ von 2020 gesehen. Darin mutiert der Action-Star dank Nanotechnologie nämlich endgültig zu einem (nahezu) unsterblichen Supersoldaten. Doch der Mann, der ihn dazu gemacht hat (Guy Pearce), verfolgt damit ganz eigene finstere Ziele.

    Finster wird es auch in „Nobody Sleeps In The Woods Tonight - Teil 2“. Im Sequel zum polnischen Netflix-Slasher aus dem Vorjahr setzt das entstellte Zwillingspaar des Erstlings sein blutiges Treiben im Wald fort. Ein Polizeianfänger und die einzige Überlebende aus Teil 1 versuchen jedoch, ein weiteres Teenie-Massaker zu verhindern.

    Horror-Nachschub gibt es auch mit „Hypnotic“, in dem eine Reihe von Hypnosesitzungen für „Midnight Mass“-Star Kate Siegel ungeahnte Folgen haben. Bittere Konsequenzen erfährt auch eine College-Studentin im Thriller „Only Mine“, als sie sich auf einen Polizisten einlässt – der sie nach einem Wutanfall letztlich niederschießt und zum Sterben zurücklässt. Die junge Frau überlebt jedoch und schwört Rache.

    Donnerstag: True-Crime-Nachschub

    True-Crime-Formate erfreuen sich auf Netflix nach wie vor größter Beliebtheit, weshalb der Streamingdienst auch weiter fleißig Dokus über aufsehenerregende wahre Verbrechen nachliefert. In „Das Motiv“ steht nun der schockierende Fall eines 14-jährigen Jungen im Mittelpunkt, der im Jerusalem des Jahres 1986 aus unerfindlichen Gründen seine Familie mit einem Gewehr erschossen hat.

    Etwas herzlicher geht es hingegen in der dritten und letzten Staffel von „Luis Miguel - Die Serie“ zu, in der die Lebensgeschichte des gleichnamigen mexikanischen Star-Sängers dramatisch aufbereitet wird.

    Freitag: "Army Of Thieves" von und mit Matthias Schweighöfer

    Schon bevor „Army Of The Dead“ auf Netflix zum Hit wurde, stand fest, dass Zack Synders Zombie-Spektakel ein ganzes neues Franchise starten soll. Bevor uns aber „Army Of The Dead 2“ und der animierte Serienableger „Army Of The Dead: Lost Vegas“ erwarten, kommt das Prequel „Army Of Thieves“ erst einmal ganz ohne Untote aus. Stattdessen erleben wir in dem von Matthias Schweighöfer selbst inszenierten Film, wie dessen „Army Of The Dead“-Fanliebling Ludwig Dieter mit einer Diebesbande in Europa Tresore knackt.

    Neben „Army Of Thieves“ haut Netflix am Freitag aber noch allerlei bunt gemischte kleinere Titel raus, die jedoch nicht minder interessant klingen, darunter die biographische Coming-of-Age-Miniserie „Colin In Black & White“ über den Athleten und Aktivisten Colin Kaepernick, die romantische Dramaserie „Die Zeit, die ich dir widme“ und die französische Komödie „Der Ursprung der Welt“, in der ein 40-jähriger Mann plötzlich feststellt, dass sein Herz nicht mehr schlägt und dass diese seltsame Entwicklung etwas mit seiner Mutter zu tun haben könnte.

    Samstag: Keine neuen Highlights

    Am Samstag gönnt Netflix seinen Abonnenten und Abonnentinnen erneut etwas Zeit, einige angestaute Titel auf der Watchlist abzuarbeiten, ohne dass ihnen an diesem Tag direkt weitere neue Highlights in die Quere kommen.

    Sonntag: Halloween-Ruhe vor dem Sturm

    Wer zu Halloween auf eine satte Ladung neuer Horrorfilme bei Netflix gehofft hat, wird leider enttäuscht. Allerdings bietet der Streamingdienst natürlich auch so schon eine satte Horror-Bibliothek, die man sich zum Gruselfest zu Gemüte führen kann. Oder noch passender: Ihr geht stattdessen ins Kino und schaut euch die „Halloween“-Reboot-Fortsetzung „Halloween Kills“ an, die seit Donnerstag läuft.

    Am Montag dreht Netflix – wie immer zum Monatsanfang – in Sachen Filmnachschlag dann jedenfalls wieder voll auf, wie ihr in unserer Übersicht zu den November-Neuheiten nachlesen könnt:

    Die Netflix-Neuheiten im November
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top