Mein Konto
    Nach "Eternals": Marvel-Regisseurin teasert "Dracula"-Sci-Fi-Western – Fans wünschen sich dafür einen "Star Wars"-Star
    29.11.2021 um 11:07
    Pascal Reis
    Pascal Reis
    -Redakteur
    Ob "Rosemaries Baby", "Halloween", "Cannibal Holocaust" oder "Scream": Pascal liebt das Horrorkino in seiner ganzen verstörenden Schönheit.

    Nach dem Oscar-Abräumer „Nomadland“ sowie dem Marvel-Blockbuster „Eternals“ hat Chloé Zhao bereits das nächste Projekt in den Startlöchern: eine besondere „Dracula“-Verfilmung. Viele wünschen sich dafür nun einen ganz bestimmten Hauptdarsteller...

    Walt Disney

    Die chinesische Filmemacherin Chloé Zhao zählt momentan zu den heißesten Eisen der Branche. Nicht nur hat sie mit dem Aussteiger-Drama „Nomadland“ den Oscar für die Beste Regie sowie den Besten Film gewonnen, sondern mit dem MCU-Spektakel „Eternals“ auch einen außergewöhnlichen Marvel-Einstand gefeiert. Nun kümmert sich die Regisseurin bereits um ihr nächstes Projekt.

    Dabei handelt es sich um eine ganz eigene Neuverfilmung von Bram Stokers Grusel-Romanklassiker „Dracula“. Viel ist darüber zum bisherigen Zeitpunkt noch nicht bekannt, außer, dass Chloé Zhao ihren Blutsauger-Film in Form eines futuristischen Sci-Fi-Westerns inszenieren möchte, der sich damit beschäftigt, die abseitigen Konzepte des Lebens am Rande der Gesellschaft zu untersuchen. Das klingt ein wenig wie die untote Version ihres Hits „Nomadland.“

    Nachdem das Projekt bereits vor einigen Monaten in Aussicht gestellt wurde, hat Chloé Zhao via Instagram nun ein erstes Bild veröffentlicht, das deutlich macht, dass die Produktion ihres „Dracula“ wohl langsam, aber sicher ins Rollen kommt. Darauf zu sehen ist eine Aufnahme aus dem famosen Stummfilm-Klassiker „Nosferatu - Symphonie des Grauens“. Der ikonische Horrorfilm von F. W. Murnau ist filmgeschichtlich nicht nur aufgrund technischer Aspekte hochgradig relevant, sondern legte auch den Grundstein, um den Fürst der Finsternis auf der großen Leinwand zu etablieren (auch wenn es sich eigentlich um eine nicht autorisierte Stoker-Adaption handelte, in der der Name Dracula gar nicht vorkam).

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Ein Beitrag geteilt von Chloé Zhao (@chloezhao)

    Dass Chloé Zhao „Nosferatu - Symphonie des Grauens“ auserwählt hat, um ihren „Dracula“ anzuteasen, könnte auch damit zusammenhängen, dass die Regisseurin auch in diesem Fall ein gewisses Traditionsbewusstsein in den Fokus rückt. Das würde durchaus Sinn ergeben, haben sich ihre vorherigen Filme, „Songs My Brothers Taught Me“, „The Rider“, „Nomadland“ und selbst „Eternals“, allesamt mal mehr, mal weniger mit dem Für und Wider des Wahrens von Bräuchen auseinandergesetzt. Möglicherweise ist der „Nosferatu“-Verweis dabei aber auch schon ein Hinweis auf die Stimmung und/oder den Look ihres Films.

    Adam Driver als Dracula?

    Nachdem es zwischenzeitlich hieß, dass „Winter Soldier“ Sebastian Stan für die Hauptrolle infrage kommen würde, wurde es einige Zeit still um das Projekt, was natürlich auch damit zusammenhing, dass Chloé Zhao mit der Umsetzung der „Eternals“ beschäftigt war. Wenn man durch die Kommentare unter ihrem Instagram-Post scrollt, wird nun aber ein Name besonders deutlich, den sich die Fans als Blutfürst wünschen: „Star Wars“-Star Adam Driver.

    Eine durchaus interessante Wahl, denn Adam Driver würde nicht nur das besondere Äußere mitbringen, um Graf Dracula zu verkörpern, sondern auch die schauspielerischen Kompetenzen. Wer es am Ende dann wird, bleibt noch abzuwarten, in jedem Fall können wir uns aber darauf einstellen, dass Chloé Zhao hier keinen Vampir-Streifen von der Stange abliefern wird, sondern erneut einer ganz eigenen, hochspannenden Vision folgt.

    Nur 3 Monate nach Kinostart: Bald könnt ihr den besten Sci-Fi-Blockbuster des Jahres ohne Zusatzkosten streamen
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top