Mein Konto
    Macht Iron Man seiner Nachfolgerin das Leben schwer? In "Ironheart" gibt es wohl gleich drei MCU-Bösewichte
    21.08.2022 um 16:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Seit „Iron Man“ ist Julius ein riesiger Fan, der sich auch nach „Avengers: Endgame“, „Doctor Strange 2“ & Co. wahnsinnig auf die Zukunft des MCU freut.
    Mitarbeit von:
    Sebastian Gerdshikow

    Iron-Man-Nachfolgerin Riri Williams (Dominique Thorne) wird ihr Debüt in „Black Panther 2“ feiern und dann ihre eigene MCU-Serie „Ironheart“ bekommen. Und darin könnten sie gleich drei Schurken erwarten: Ezekiel Stane, The Hood und Agatha Harkness.

    Tony Stark alias Iron Man (Robert Downey Jr.) mag tot sein, doch das Erbe des ersten MCU-Helden wirkt im Avengers-Universum immer noch nach – das zeigte sich gerade auch erst in der ersten Folge „She-Hulk“ wieder. Und auch in einer anderen MCU-Serie wird Tony Stark posthum eine wichtige Rolle spielen – und das womöglich auf sehr unterschiedliche Art und Weise: in „Ironheart“.

    Denn klar ist einerseits: Riri Williams (Dominique Thorne), die Hauptfigur der Serie, wird von Tony Stark dazu inspiriert, sich einen eigenen Iron-Man-Anzug zu bauen und wird so zur Heldin Ironheart. Doch gleichzeitig könnte Tony Stark seiner Nachfolgerin auch ein schweres Erbe hinterlassen – in Form von Ezekiel „Zeke“ Stane, dem Sohn von „Iron Man“-Bösewicht Obadiah Stane (Jeff Bridges).

    Gerüchte über einen Auftritt von Zeke Stane (womöglich gespielt von Alden Ehrenreich aus „Solo: A Star Wars Story“) in „Ironheart“ gibt es schon länger, gerüchteweise soll er Teil einer ganzen Gruppe von „Tech Bros“ sein, die in der Serie als Widersacher für Riri Williams fungieren.

    Auch in dem obigen Video geht unser Marvel-Experte und YouTube-Moderator Sebastian auf diese Gerüchte zu Zeke Stane ein, widmet sich allerdings vorrangig erst einmal anderen Fragen und Themen:

    Wer ist Riri Williams und wie passt sie ins MCU?

    Sebastian erklärt die Origin-Story von Ironheart in den Comics und überlegt, wie man diese für das MCU abwandeln könnte. Eine wichtige Rolle spielt dabei natürlich „Black Panther 2: Wakanda Forever“, wo Riri ihr Debüt feiern wird. Die große Frage ist: Spielt „Ironheart“ vor „Black Panther 2“ oder danach? Oder vielleicht sogar beides?

    Anthony Ramos als The Hood

    Dass „In The Heights“-Star Anthony Ramos in „Ironheart“ mitspielen würde, ist bereits seit einer Weile bekannt. Außerdem ist bekannt, dass Ramos' Figur auch für die Zukunft des MCU noch wichtig wird. „Ironheart“ bleibt also wohl nicht sein letzter Auftritt – vielleicht ist er dann in „Echo“ und/oder „Daredevil: Born Again“ erneut dabei?

    Denn dank im Netz kursierenden Setbildern wissen wir nun auch, dass Ramos die Figur Parker Robbins alias The Hood spielt – einen Bösewicht, der dank Umhang und Stiefeln von einem Dämon über besondere magische Kräfte verfügt und eng mit Marvel-Schurke Wilson Fisk verbunden ist (genauso wie Echo und Daredevil).

    The Hood ist eine ungewöhnliche Wahl als Gegenspielerin für Ironheart, aber wir wollen uns nicht beschweren: Viel zu oft waren die Bösewichte im MCU einfach nur böse Spiegelbilder der Heldinnen und Helden. Da ist etwas Abwechslung sehr willkommen.

    Agatha Harkness als Mentorin von The Hood?

    Während die Gerüchte zu Zeke Stane und The Hood aus verlässlicher Quelle stammen oder sogar schon belegt sind, müssen wir hinter das angebliche Comeback von Agatha Harkness (Kathryn Hahn) in „Ironheart“ vorerst noch ein Fragezeichen setzen. Aber Agatha als Mentorin für The Hood? Das erscheint zumindest nicht völlig unlogisch.

    Doch ist Agatha nach „WandaVision“ nicht in der Gestalt der neugierigen Nachbarin Agnes gefangen? Womöglich nicht mehr: Denn nach der Zerstörung des Darkhold und dem (scheinbaren?) Tod von Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) in „Doctor Strange 2“ könnte es gut sein, dass der Zauber der Scarlet Witch gebrochen wurde. Und klar ist auch:

    Mit einem Auftritt in „Ironheart“ könnte man Kathryn Hahns Comeback in „Agatha: Coven Of Chaos“ (Ende 2023 auf Disney+) vorbereiten. „Ironheart“ erscheint kurz zuvor auf Disney Plus, nämlich im Herbst 2023.

    Die neuen Avengers: Wen sehen wir in "Avengers 5" und "Avengers 6" als Teil des Teams?
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top