Mein Konto
    Für alle "After"-Fans: Im nächsten Jahr starten gleich zwei Filmreihen, die da weitermachen, wo "After Forever" aufgehört hat!
    28.08.2022 um 13:00
    Christoph Petersen
    Christoph Petersen
    -Chefredakteur
    Schaut 800+ Filme im Jahr – immer auf der Suche nach diesen wahrhaftigen Momenten, in denen man dem Rätsel des Menschseins ein Stück näherkommt.

    Nachdem die gerade in Deutschland extrem erfolgreiche „After“-Reihe aktuell mit „After Forever“ (vielleicht) zu Ende geht, stehen ganz ähnliche Produktionen bereits in den Startlöchern, um an den Teenie-Kinohit anzuknüpfen…

    Constantin Film

    Um zu sehen, wie es nach dem ganzen Beziehungshickhack und all dem Herzschmerz in „After Passion“, „After Truth“ und „After Love“ mit Bad Boy Hardin Scott (Hero Fiennes Tiffin) und Tessa Young (Josephine Langford) ausgeht, könnt ihr euch aktuell den vierten Teil der Reihe „After Forever“ in den deutschen Kinos ansehen.

    Alleine sitzen werden ihr dort bestimmt nicht, denn die „After-Reihe nach der One-Direction-Fanfiction von Anna Todd ist ja gerade hierzulande sehr viel erfolgreicher als beispielsweise in den USA.

    » "After Forever" bei MediaMarkt: Blu-ray* / DVD*

    Aber angesichts des gewaltigen „After“-Fantums speziell in Deutschland stellt sich eben auch gerade hier die Frage, ob es sich damit nun erledigt hat – oder ob es womöglich schon bald ein Nachfolge-Franchise gibt, dass den freigewordenen Platz im Genre der abgründigen, düster-rebellischen Bad-Boy-Teenie-Romanze womöglich von der „After“-Tetralogie übernehmen könnte?

    Aktuell gibt es da zwei Kandidaten, die ganz offen auf die Fans von „After“ & Co. schielen – und deshalb neben einigen „After“-Stars auch jeweils einen Regisseur beziehungsweise eine Regisseurin der „After“-Filme angeheuert haben…

    Nach "After Forever" kommt… "Beautiful Disaster"

    Darum geht’s in „Beautiful Disaster“: Abby (Virginia Gardner) ist eine strebsame Studentin. Aber als sie den unverbesserlichen Aufreißer Travis (Dylan Sprouse) kennenlernt, gerät ihre Welt ins Wanken. Travis und Abby schließen eine Wette: Wenn er verliert, muss er für einen Monat auf Sex verzichten. Wenn Abby verliert, muss sie für einen Monat mit Travis zusammenleben...

    Basiert auf… der inzwischen auch in Romanform veröffentlichen „Beautiful Disaster“-Serie von Jamie McGuire, die als Nachschub für alle Fans der „Fifty Shades“- und „After“-Bücher angepriesen wird.

    » "Beautiful Disaster" bei Amazon*

    Wer ist aus den „After“-Filmen dabei? Regie führt Roger Kumble, der mit „Eiskalte Engel“ nicht nur einen der besten Teenie-Filme aller Zeiten abgeliefert hat, sondern sich auch für „After Truth“ verantwortlich zeichnet. Außerdem im zweiten „After Truth“ dabei war auch „Beautiful Disaster“-Hauptdarsteller Dylan Sprouse, der damals die Rolle von Travis gespielt hat – und auch „Beautiful Disaster“-Nebendarsteller Samuel Larsen ist ein „After“-Veteran, den wir aus „After Passion“ und „After Truth“ als Zed kennen.

    Kinostart: irgendwann 2023

     

    Nach "After Forever" kommt… "Perfect Addiction"

    Darum geht’s in „Perfect Addiction“: Die Boxtrainerin Sienna Lane (Kiana Madeira) findet heraus, dass sie ihr Freund Jax (Matthew Noszka), der amtierende Box-Champion, sie mit ihrer Schwester betrügt. Sie beschließt, sich zu rächen, indem sie den einzigen Mann trainiert, der ihn entthronen kann: seinen Erzfeind Kayden (Jay DeMerit), der vor allem an illegalen Untergrund-Kämpfen teilnimmt. Es entspinnt sich ein düsteres, aber auch kochend heißes Liebesdreieck…

    Basiert auf… dem zweiten Band der „Perfect“-Reihe von Claudia Tan, die die Autorin genau wie Anna Todd die „After“-Vorlagen zunächst mit riesigem Erfolg als Fortsetzungsserie auf Wattpad gepostet hat, bevor sie schließlich auch in Romanform veröffentlicht wurden.

    » "Perfect Addiction" bei Amazon*

    Wer ist aus den „After“-Filmen dabei? „Perfect Addiction“ ist vom selben Studio wie die „After“-Filme. Als Regisseurin wurde Castille Landon verpflichtet, die nicht nur „After Love“ und „After Forever“ inszeniert hat, sondern auch noch für zwei weitere „After“-Filme (ein Prequel und ein Sequel) vorgesehen ist. Die Hauptrolle spielt Kiana Madeira, die schon in „After 3 + 4“ als Nora mit von der Partie war. Ansonsten wären da noch Nicholas Duvernay, der gerade durch den Netflix-Hit „Purple Hearts“ quasi über Nacht berühmt geworden ist, sowie natürlich Ross Butler aus „Riverdale“ und „Shazam!“ zu nennen.

    Kinostart: irgendwann 2023

    "After Passion 5", Spin-off und Prequel: So könnte es mit der "After"-Reihe doch noch weitergehen!

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top