Mein Konto
    Aus Serie wird Film: Dieser Avenger kriegt überraschend sein eigenes Marvel-Kino-Abenteuer
    30.09.2022 um 11:40
    Markus Trutt
    Markus Trutt
    -Redakteur
    Das Mammut-Projekt MCU hat Markus bis heute in seinem Bann, sodass er alles, was Film und Serie dazu hergeben, genüsslich aufsaugt.

    Mit „Armor Wars“ sollte Marvel-Held War Machine (Don Cheadle) eigentlich demnächst seine eigene MCU-Serie auf Disney+ bekommen. Nun aber wird aus dem Projekt ein Abenteuer für die große Leinwand.

    Disney und seine verbundenen Unternehmen

    Marvel-Studios-Chef und MCU-Mastermind Kevin Feige ist bekannt dafür, die Zukunft des von ihm verantworteten gigantischen Comic-Universums weit im Voraus zu planen, schließlich baut ein Großteil der zahlreichen Projekte auch aufeinander auf. Schon jetzt steht etwa fest, dass sich an die aktuelle vierte Phase der Reihe noch mindestens eine fünfte und eine sechste anschließen werden, die in zwei neue „Avengers“-Filme münden und alle zusammen die sogenannte Multiverse-Saga bilden werden.

    Doch trotz dieser akribischen Planung kommt es immer wieder auch zu Änderungen, Verschiebungen und Anpassungen. Die neueste betrifft nun das Projekt „Armor Wars“, in dessen Zentrum der langjährige Avenger Colonol James „Rhodey“ Rhodes alias War Machine (Don Cheadle) stehen wird. Bereits Ende 2020 mit vielen anderen Titeln als sechsteilige Serie angekündigt, wurde jetzt bekannt: Armor Wars“ wird nun doch keine Disney+-Serie, sondern ein Film für die große Leinwand.

    Disney und seine verbundenen Unternehmen

    Damit bekommt War Machine nach zahlreichen MCU-Auftritten sein erstes eigenes Kino-Solo-Abenteuer. Das berichtet das Branchenblatt The Hollywood Reporter. Als knappe Begründung wird lediglich angeführt, dass man beim Studio im Entwicklungsprozess gemerkt habe, dass man die angedachte Geschichte einfach besser in Form eines Films erzählen könne.

    » Das MCU und noch mehr Marvel bei Disney+*

    Details zu ebenjener Geschichte sind bisher nach wie vor rar gesät. Der Titel des Films ist aber einem Handlungsbogen aus den „Iron Man“-Comics der 80er Jahre entlehnt, in dem Tony Starks fortschrittliche Technologie, die bekanntlich auch in War Machines Anzug steckt, in die falschen Hände gerät. Etwas Ähnliches dürfte uns wohl auch in der Adaption erwarten.

    Don Cheadle und Autor weiterhin an Bord

    An den bisher bekannten Personalien des Projekts wird sich trotz der Ummodelung derweil nichts ändern. Don Cheadle, der Tony Starks besten Freund Rhodey seit „Iron Man 2“ aus dem Jahr 2010 spielt (wo er die Rolle von „Iron Man 1“-Rhodey Terrence Howard übernommen hat), wird erneut zu War Machine. Für das Drehbuch zeichnet weiterhin Autor und Schauspieler Yassir Lester („Black Monday“) verantwortlich. Ein Regisseur wurde bislang noch nicht verkündet.

    Es dürfte allerdings auch noch eine Weile dauern, bis wir „Armor Wars“ dann zu Gesicht bekommen. Noch gibt es keinerlei Infos zum möglichen Start, sodass nicht einmal klar ist, in welcher der kommenden MCU-Phasen wir mit dem Film rechnen können. Bis wir Don Cheadle erneut als War Machine sehen, müssen wir uns jedoch nicht ganz so lange gedulden. So tritt er auch als Nebenfigur in der Serie „Secret Invasion“ auf, in der Nick Fury (Samuel L. Jackson) eine riesige Alien-Verschwörung aufdeckt. Starten wird die Serie Anfang 2023 auf Disney+, einen Trailer gibt es bereits:

     

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top