Mein FILMSTARTS
    Diese 20 Werke waren zum Zeitpunkt ihrer Produktion die bis dahin teuersten Filme aller Zeiten!
    Von Carsten Baumgardt — 03.06.2016 um 10:11
    facebook Tweet

    Wir haben uns in der Kinogeschichte umgeschaut, welche Werke mal als die teuersten Filme aller Zeiten galten – von 1916 bis 2016 sind dabei immerhin 20 Produktionen zusammengekommen…

    1. +
    Mehr anzeigen
    In der Frühzeit des Filmgeschäfts war die Ermittlung des Budgets nicht immer einfach. Für einen der ersten Spitzenreiter, D.W. Griffiths Historien-Drama „Intolerance“, gibt es etwa unterschiedliche Quellen, die Kosten zwischen 395.000 und zwei Millionen Dollar ausweisen. Wir halten die letzte Variante für am wahrscheinlichsten. Der Rest unserer Auswertung entspricht den allgemeinen Einschätzungen der Branchenexperten (offiziell verkünden die Studios ihre Budgets fast nie). Nicht in der Liste ist allerdings Sergei Bondarchuks Kriegsdrama „Krieg und Frieden“ (1967). Eine Zeit lang kolportierten die Produzenten Kosten von 100 Millionen Dollar, gaben dann aber zu, dass die tatsächlichen Ausgaben bei 8,3 Millionen Rubel lagen (damals etwa 9,2 Millionen Dollar). Dennoch ist die Rechnung nicht so simpel, zusätzlich zu dem offiziellen Budget durfte der Filmemacher millionenschwere Staatshilfen in Anspruch nehmen und zum Beispiel mehrere Tausend Statisten des Militärs nutzen, die für beeindruckende Massenszenen eingesetzt wurden - ohne einen Rubel dafür zu bezahlen. 1979 nahm das Guinness-Buch der Rekorde „Krieg und Frieden“ mit Kosten von 96 Millionen Dollar als teuersten Film aller Zeiten auf - allerdings inklusive der „Schenkungen“ des Staates, weswegen die Ausweisung umstritten ist.

    Während sich zwischen 2005 und 2007 gleich sechs Filme das berühmt-berüchtigte Etikett „Teuerster Film aller Zeiten“ sicherten, herrscht seitdem Stillstand bei der Rekordjagd. Wer mit einem derart monströsen Budget an den Start geht, setzt sich kommerziell enorm unter Druck und muss sich schon sehr sicher sein. Wie zum Beispiel James Cameron, der mit „Terminator 2“ und „Titanic“ zwei Mal Bestmarken markierte – genau wie Gore Verbinski („Pirates Of The Caribbean – Fluch der Karibik 2“ und „Pirates Of The Caribbean – Am Ende der Welt“) sowie Cecil B. DeMille („Piraten im karibischen Meer“ und „Die zehn Gebote“).
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • FAm Dusk Till Dawn
      Bei den letzten 5 Filmen fragt man sich, ob sie die Kohle eigentlich geschreddert haben!
    • someone5
      zum einen wäre interessant wie das ganze Inflationsbereinigt aussieht.Und dann würde mich interessieren, wie die Schätzungen zustande kommen?Mein Eindruck war schon immer, dass das eine vom Marketing generierte Zahl ist.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Empfohlene Bildergalerien
    Mit "Once Upon A Time… In Hollywood": Alle Filme von Quentin Tarantino im Ranking
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 16. August 2019
    Mit "Once Upon A Time… In Hollywood": Alle Filme von Quentin Tarantino im Ranking
    Inklusive "Hobbs & Shaw": Alle 9 "Fast & Furious"-Filme gerankt
    NEWS - Im Kino
    Freitag, 2. August 2019
    Inklusive "Hobbs & Shaw": Alle 9 "Fast & Furious"-Filme gerankt
    Martin Scorseses "The Irishman": Erste Bilder zum wichtigsten Netflix-Film des Jahres!
    NEWS - Fotos
    Montag, 29. Juli 2019
    Martin Scorseses "The Irishman": Erste Bilder zum wichtigsten Netflix-Film des Jahres!
    "ES Kapitel 2": Neue Bilder zum Horror-Sequel über den "noch perverseren" Clown
    NEWS - Fotos
    Mittwoch, 24. Juli 2019
    "ES Kapitel 2": Neue Bilder zum Horror-Sequel über den "noch perverseren" Clown
    Alle Bildergalerien
    Back to Top