Mein FILMSTARTS
Les Misérables
20 ähnliche Filme für "Les Misérables"
  • Sweet Sixteen

    Sweet Sixteen

    26. Juni 2003 / 1 Std. 46 Min. / Drama
    Von Ken Loach
    Mit Martin Compston, Michelle Coulter, Annmarie Fulton
    Liam (Martin Compston) ist ein noch junger aber rastloser Teenager. Die Zukunft der Kinder in Grennock ist genauso grau wie die meisten Häuser in der Stadt. Liams Mutter Jean (Michelle Coulter) sitzt im Gefängnis für ein Verbrechen, das eigentlich ihr Freund Stan (Gary McCormack) begangen hat. Stan ist ein brutaler und rücksichtsloser Drogen-Händler, der immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt gerät. An seinem 16. Geburtstag soll sie entlassen werden. Um zu verhindern, dass seine Mutter nach der Entlassung wieder in dir falschen Kreise von Stan und seinem Partner, Liams eigenem Großvater, gerät, will er ein neues Heim für seine Mutter und sich finden, weitab von dem kriminellen Moloch, in dem sie bisher gehaust haben. Dafür benötigt er Geld, wofür er in das Team des örtlichen Gangsterbosses einsteigt. Das bringt ihn jedoch in große Schwierigkeiten...
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Die französische Revolution

    Die französische Revolution

    Kein Kinostart / 5 Std. 24 Min. / Historie, Drama
    Von Robert Enrico, Richard T. Heffron
    Mit Klaus Maria Brandauer, François Cluzet, Jean-François Balmer
    Großangelegtes Historien-Drama um die Ereignisse der Französischen Revolution von 1789...
    User-Wertung
    3,1
  • Jane Eyre

    Jane Eyre

    1. Dezember 2011 / 1 Std. 55 Min. / Drama, Romanze
    Von Cary Joji Fukunaga
    Mit Mia Wasikowska, Michael Fassbender, Jamie Bell
    Die unscheinbare Jane Eyre (Mia Wasikowska) möchte nach ihrer eher düsteren Kindheit hinaus in die weite Welt. Auf dem imposanten Anwesen Thornfield Hall erlangt sie eine Anstellung als Gouvernante. Nach einem anfänglich friedlichen Dasein, trifft sie auf den düsteren und schroffen Hausbesitzer Edward Rochester (Michael Fassbender). Trotz Mr. Rochesters Gefühlskälte freundet sich Jane mit dem grimmigen Mann an und verliebt sich schon bald in ihn. Das Glück scheint endlich auf Janes Seite zu sein, wäre da nicht ein schreckliches Geheimnis, das alles zerstören könnte.
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Oliver Twist

    Oliver Twist

    22. Dezember 2005 / 2 Std. 05 Min. / Abenteuer, Drama
    Von Roman Polanski
    Mit Barney Clark, Ben Kingsley, Jamie Foreman
    Der Waisenjunge Oliver Twist (Barney Clark) wächst unter den erbärmlichsten Bedingungen auf, die man sich vorstellen kann. Nach dem Tod seiner Mutter wird er in ein Waisenhaus eingeliefert, wo es ihm auch nicht viel besser geht. Nach kurzer Zeit wird er sogar in die Kinderarbeit eingewiesen. Die Kinder müssen Hunger leiden und werden mit äußerst harter Hand geführt. Später kommt er in die Obhut des Bestattungsunternehmers Mr. Sowerberry (Michael Heath), der Oliver ebenso unfreundlich und unwürdig behandelt. Er muss sogar Beleidigungen seiner Mutter über sich ergehen lassen. Als er Hunger, Armut und Prügel nicht mehr erträgt, reißt er aus und schlägt sich bis London durch, um dort sein Glück zu versuchen. Aber hier ergeht es ihm auch nicht viel besser: Er gerät in die Fänge einer Diebesbande, die ihn ausbeutet und zum Stehlen zwingen will.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Oliver Twist

    Oliver Twist

    7. September 1951 / 1 Std. 56 Min. / Abenteuer, Drama
    Von David Lean
    Mit Alec Guinness, Robert Newton, John Howard Davies
    Oliver Twist (John Howard Davies) ist seit seiner Geburt ein Waisenkind, da seine Mutter starb, als sie ihn gebar. So wächst Oliver zunchst in einem Waisenhaus auf und kommt später bei den Sowerberrys unter, die ein Beerdigungsunternehmen führen. Doch schon früh reißt er aus und geht nach London, wo er auf den Gauner Fagin (Alec guinness) trifft. Der führt in zu seiner Bande und bringt ihm die Kunst des Taschendiebstahls bei. Doch gleich bei seinem ersten Raubeszug wird er erwischt und festgenommen. Er wird unter die Obhut von Mr. Brownlow (Henry Stephenson) gestellt. Ein anderer Ganove aus Fagins Bande, Bill Sikes (Robert Newton) kann herausfinden, wo Oliver sich aufhält und beschließt, ihn aus dem Haus der Brownlows zu befreien. Doch nach der Befreiungsaktion hält es Bills Freundin Nancy (Kay Walsh) für besser, Oliver wieder zu den Brownlows zu bringen.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Mögen sie in Frieden ruh'n

    Mögen sie in Frieden ruh'n

    Kein Kinostart / 1 Std. 32 Min. / Western
    Von Carlo Lizzani
    Mit Barbara Frey, Pier Paolo Pasolini, Lou Castel
    Der Adoptivsohn eines Predigers trifft auf ein Dorf, das unter der harten Führung eines gestörten Ex-Konföderierten-Offiziers leidet.
    User-Wertung
    3,0
  • Dumas

    Dumas

    Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Drama, Historie
    Von Safy Nebbou
    Mit Gérard Depardieu, Benoît Poelvoorde, Mélanie Thierry
    Biopic über Alexandre Dumas, Autor von Klassikern wie „Die drei Musketiere“ und „Der Graf von Monte Christo“), das sich auf die Beziehung zwischen Dumas (Gérard Depardieu) und seinem besten Mitarbeiter Auguste Maquet (Benoît Poelvoorde) konzentriert. Als der behauptet, der wahre Autor der Erfolgsbücher zu sein, bricht zwischen den Männern ein erbitterter Streit aus. Denn der Lebemann Dumas präsentiert sich in der französischen Öffentlichkeit als genialer Freigeist, der mühelos zwischen Kunst, Politik und einem rauschenden Luxusleben hin und her wechselt. Durch die Enthüllungen von Maquet ist Dumas' Bild in der Öffentlichkeit nachhaltig gefährdet. Das kann der bekannte Autor natürlich nicht auf sich sitzen lassen, wenn er weiterhin eine anerkannte Persönlichkeit bleiben will. Und Maquet ist es Leid, immer nur im Schatten von Dumas zu stehen.
    User-Wertung
    3,0
  • Boy A

    Boy A

    7. Mai 2009 / 1 Std. 40 Min. / Drama
    Von John Crowley
    Mit Andrew Garfield, Peter Mullan, Katie Lyons
    14 Jahre lang war Jack (Andrew Garfield) inhaftiert. Als er mit 24 freikommt, erkennt er die Welt außerhalb des Gefängnisses kaum wieder. Sein väterlicher Bewährungshelfer Terry (Peter Mullan) versucht, dem jungen Mann so gut es geht unter die Arme zu greifen. Er verschafft Jack - unter neuem Namen - einen Job in einem Lager. Dort findet er mit Chris (Shaun Evans) gleich einen neuen Freund, mit dem er abhängen kann. Von Jacks Vergangenheit, die vor Jahren große Aufregung in den Medien hervorrief, ahnt keiner etwas. Terry hämmert seinem Schützling immer wieder ein, nichts Preis zu geben, weil er fürchtet, dass eine mediale Hexenjagd über ihn hereinbrechen würde. Doch dann verleibt sich Jack in seine Arbeitskollegin Michelle (Katie Lyons)...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Harry Potter und der Orden des Phönix

    Harry Potter und der Orden des Phönix

    12. Juli 2007 / 2 Std. 18 Min. / Fantasy, Abenteuer, Drama
    Von David Yates
    Mit Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson
    Harry Potter (Daniel Radcliffe) verbringt auch seine vierten Sommerferien bei seinem Onkel Vernon Dursley (Richard Griffiths), seiner Tante Petunia (Fiona Shaw) und seinem Cousin Dudley (Harry Melling). Eines Abends werden die beiden Jungen auf der Straße von zwei Dementoren attackiert. Harry kann sie zwar mit einem Patronus-Zauber vertreiben, aber Dudley erleidet einen Schock, und die Dursleys geben ihrem Pflegesohn dafür die Schuld. Außerdem wird Harry vor das Zauberergericht geladen, weil es während der Schulferien und zumal in Gegenwart eines Muggels wie Dudley streng verboten ist, die erlernten Zauberkünste anzuwenden. Nur dank der Hilfe des Hogwarts-Schulleiters Albus Dumbledore (Michael Gambon) entgeht Harry einer Verurteilung und einem damit verbundenen Schulverweis. Unterschlupf findet er in der Zwischenzeit beim "Orden des Phönix", einer von Dumbledore gegründeten Widerstandsgruppe, die sich dem Dunklen Lord entgegen stellt und der auch Harrys Patenonkel Sirius Black (Gary Oldman) angehört. Schließlich wieder in Hogwarts angekommen werden die Probleme nicht kleiner. Das Zauberei-Ministerium installiert dort, um Dumbledore besser kontrollieren zu können, Dolores Umbridge (Imelda Staunton) als Großinquisitorin. Schnell übernimmt sie die Macht in der Zauberschule...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • December Boys

    December Boys

    11. Oktober 2007 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Rod Hardy
    Mit Daniel Radcliffe, Christian Byers, Lee Cormie
    Jedes Mal, wenn Eltern ein Kind aus dem katholischen Kloster im australischen Outback adoptieren, müssen die zurückgebliebenen Waisenjungen mit einer weiteren Enttäuschung klarkommen. Die Hoffnung, doch noch in einer liebenden Familie unterzukommen, schwindet zusehends. Doch die trübe Stimmung schlägt sofort um, als eine Spende den Nonnen erlaubt, die Waisen in den Urlaub zu schicken. Jeden Monat sollen fortan jeweils diejenigen wegfahren dürfen, die in eben diesem Geburtstag haben. Den Anfang machen die vier „December Boys“ - Maps (Daniel Radcliffe), Spark (Christian Byers), Spit (James Fraser) und Misty (Lee Cormie).
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,5
  • Oliver Twist

    Oliver Twist

    Kein Kinostart / 6 Std. 26 Min. / Drama, Abenteuer
    Mit David Ross, Julie Walters, Michael Kitchen
    Der Waisenjunge Oliver Twist kommt bei einem Unternehmer unter. Als ihn ein Älterer ärgert, reißt er aus und geht nach London. Dort angekommen, wird er von einem Dieb und Ganganführer aufgenommen, der ihn einweist. Durch den reichen Mr. Brownlow kommt Oliver seiner Identität näher. Er ist nämlich der Sohn reicher Eltern. Das Erbe der Leefords kann er aber nur annehmen, wenn er guten Charakter und Manieren beweist.Die Miniserie basiert auf Charles Dickens' "Oliver Twist", erlaubt sich aber starke Abweichungen von zentralen Elementen des Romans.
    User-Wertung
    3,1
  • Anna Karenina

    Anna Karenina

    6. Dezember 2012 / 2 Std. 11 Min. / Drama
    Von Joe Wright
    Mit Keira Knightley, Jude Law, Aaron Taylor-Johnson
    Drei Adelsgeschlechter, die durch unterschiedliche Verwandtschaftsverhältnisse verbunden sind, reiben sich an der Moral und der Institution Ehe in der russischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Anna Karenina (Keira Knightley) ist unglücklich mit dem deutlich älteren, gefühllosen Regierungsbeamten Alexei Alexandrowitsch Karenin (Jude Law) verheiratet und stürzt sich in eine Affäre mit dem Grafen Vronskij (Aaron Taylor-Johnson). Ihr Bruder, der Fürst Oblonski (Matthew Macfadyen), betrügt seine Frau Dolly (Kelly MacDonald) mit einer ehemaligen Prostituierten. Der Gutbesitzer Levin (Domhnall Gleeson) hält derweil um die Hand von Dollys jüngerer Schwester Kitty (Alicia Vikander) an, die sich ihrerseits aber einen Antrag von Graf Vronskij erhofft...Der Film basiert auf dem gleichnamigen russischen Romanklassiker von Leo Tolstoi.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Zwei an einem Tag

    Zwei an einem Tag

    3. November 2011 / 1 Std. 48 Min. / Romanze, Drama
    Von Lone Scherfig
    Mit Anne Hathaway, Jim Sturgess, Patricia Clarkson
    Emma Morley (Anne Hathaway) ist ein mittelständiges Mädchen mit Ehrgeiz und Prinzipien, das davon träumt, die Welt zu verbessern. Dexter Mayhew (Jim Sturgess) ist ein wohlhabender und überzeugter Herzensbrecher, der verlangt, dass die Welt sich nach ihm richtet. Es ist der Tag ihrer gemeinsamen Examensfeier, der 15. Juli 1988, als die beiden eine leidenschaftliche Nacht miteinander verbringen. Am nächsten Tag sollen sich ihre Wege wieder trennen. Doch obwohl sie so grundverschieden sind, können Emma und Dexter nicht aufhören, aneinander zu denken. Folglich sollen sich beide jeden 15. Juli wieder sehen. Der Film zeigt uns von hier an einen Abriss der kommenden zwei Jahrzehnte. Wie ist es den beiden in den Jahren ergangen und in welcher Beziehung stehen sie jener Zeit zueinander?
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Bel Ami

    Bel Ami

    3. Mai 2012 / 1 Std. 43 Min. / Drama
    Von Declan Donnellan, Nick Ormerod
    Mit Robert Pattinson, Uma Thurman, Kristin Scott Thomas
    Anfang der 1890er Jahre zieht der ambitionierte, jedoch mittellose George Duroy (Robert Pattinson) aus der französischen Provinz in die Metropole Paris. Dort bahnt er sich seinen Weg in die gesellschaftliche Oberschicht, indem mit einer einflussreichen Dame nach der anderen schläft. Ruhm, Macht und Reichtum ist das Ziel. Seine skrupellosen Pläne gehen auf und so macht er in kürzester Zeit eine Karriere als Journalist. Als er jedoch die junge Clotilde de Marelle (Christina Ricci) lieben lernt und zusätzlich in Konflikt mit dem Ehemann einer seiner Gönnerinnen gerät, beginnt sein neues Leben ins Wanken zu geraten...
    Pressekritiken
    2,2
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    1,5
    Zum Trailer
  • Wuthering Heights - Emily Brontës Sturmhöhe

    Wuthering Heights - Emily Brontës Sturmhöhe

    14. Februar 2013 / 2 Std. 08 Min. / Romanze, Drama
    Von Andrea Arnold
    Mit Kaya Scodelario, James Howson, Solomon Glave
    Das Leben auf dem Landsitz in Yorkshire wird von Liebe, Hass und Tod beherrscht - das muss auch der Waisenjunge Heathcliff (James Howson) lernen. Seit seinem sechsten Lebensjahr befindet sich das einstige Findelkind in Obhut der betuchten Familie Earnshaw. Er wächst gemeinsam mit den Hindley-Geschwistern und der kleinen Cathy (Kaya Scodelario) auf. Während er von den anderen Kindern der Familie schlecht behandelt wird, entwickelt sich mit den Jahren zwischen Heathcliff und seiner Stiefschwester Cathy eine Art Seelenverwandschaft. Seine Gefühle zu Cathy werden immer stärker und es entwickelt sich eine verbotene Affäre. Doch als diese einen Heiratsantrag vom wohlhabenden Edgar Linton (James Northcote) erhält und selbigem nicht abgeneigt ist, sieht Heathcliff keinen anderen Ausweg, als zu fliehen. Der Verlust des geliebten Ziehbruders und engsten Vertrauten lässt Cathy in eine tiefes Loch fallen.
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Paris um Mitternacht

    Paris um Mitternacht

    Kein Kinostart / 1 Std. 21 Min. / Romanze, Drama
    Von Terence Fisher, Antony Darnborough
    Mit Dirk Bogarde, Jean Simmons, David Tomlinson
    1889 reisen Vicky und Johnny Barton (Jean Simmons und David Tomlinson) nach Paris, um die Weltausstellung zu besichtigen. Im Hotel angekommen stürzen sich die beiden ins Nachtleben, doch am nächsten Morgen fehlt von Johnny jede Spur. Niemand weiß, wo Vickys Bruder ist und sie soll abgeschoben werden. Nachdem auch noch die einzige Zeugin ums Leben kommt, ist die junge Frau ganz auf sich allein gestellt. Doch plötzlich hilft ihr der Maler George Hathaway (Dirk Bogarde)…
    User-Wertung
    3,1
  • Sharayet - Eine Liebe in Teheran

    Sharayet - Eine Liebe in Teheran

    24. Mai 2012 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Maryam Keshavarz
    Mit Nikohl Boosheri, Sarah Kazemy, Reza Sixo Safai
    Die beiden 16-jährigen Mädchen Shireen (Sarah Kazemy) und Atafeh (Nikohl Boosheri) leben in Teheran und hadern mit dem ihnen zugedachten Schicksal, das traditionell islamische Frauenbild zu erfüllen. Einerseits geplagt von ständigem schlechten Gewissen vor der Familie und ihrer Religion, versuchen die beiden Freundinnen andererseits, ihre Jugend nach ihren Vorstellungen zu erleben und tauchen in die Partyszene der iranischen Metropole ein. Dort erfahren sie zum ersten Mal ein Gefühl der Freiheit und beginnen, mit Alkohol und Drogen zu experimentieren. Zugleich entwickelt Atafehs Bruder Mehran (Reza Sixo Safai), ein tiefreligiöser, ehemaliger Junkie eine fatale Besessenheit für Shireen. Doch den Konventionen einer streng islamischen Gesellschaft zum Trotz, entdecken die beiden Mädchen ihre Sexualität und schließlich ihre tiefe Zuneigung füreinander.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • 8. Wonderland

    8. Wonderland

    12. August 2010 / 1 Std. 34 Min. / Drama, Thriller
    Von Nicolas Alberny, Jean Mach
    Mit Matthew Géczy, Robert William Bradford, Alain Azerot
    Der Film handelt von einer Gruppe von Menschen, die mit der Politik der Gegenwart und dem Einfluß der Medien unzufrieden sind und deswegen im Internet einen virtuellen Staat - "8. Wonderland" - gründen. In der Öffentlichkeit machen sie mit provozierenden Aktionen auf sich Aufmerksam, über die sie online abstimmen. Der Vatikan wird mit Kondomautomaten bestückt, eine Bibeledition kombiniert den christlichen Glauben mit Darwin und reiche Fußballprofis landen zur Arbeit in einer chinesischen Schuhfabrik. Doch wie jeder andere Staat auch steht "8. Wonderland" unter dem Einfluss der Medien, die seine Bürger manipulieren. Auch von anderer Seite wird das Projekt beschossen: Bald werden ihm Terroranschläge und militärische Konflikte in Rechnung gestellt, mit denen die Internetaktivisten nichts zu tun haben. Kann der digitale Staat dem öffentlichen Druck standhalten und seinen Ruf reinwaschen?
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
  • Panzerkreuzer Potemkin

    Panzerkreuzer Potemkin

    Kein Kinostart / 1 Std. 12 Min. / Drama, Historie
    Von Sergueï Mikhailovich Eisenstein, Grigori Aleksandrov
    Mit Grigori Aleksandrov, Sergueï Mikhailovich Eisenstein, Aleksandr Antonov
    Wer seine Matrosen wie Vieh behandelt, der muss sich nicht wundern, wenn es zu einem Aufstand kommt. Auf dem Kriegsschiff Potemkin müssen die Seeleute mit schlechter Verpflegung zu recht kommen. Aber irgendwann ist das Maß voll. Auf ihren stillen Protest der Verweigerung, Nahrung zu sich zu nehmen, reagiert die Führung des Schiffes mit brutaler Härte. Stellvertretend sollen ein paar der Seeleute hingerichtet werden. Aber das Vorgehen führt nicht zu der erhofften Einschüchterung, sondern beschwört einen Aufstand herauf, wobei der Matrose Grigori Wakulintschuk (Alexandre Antonov) ums Leben kommt. Unterstützung erfahren die Meuterer von der Bevölkerung Odessas, aber die militärische Führung der Armee kann einen Aufstand nicht dulden. Sie hetzt der Potemkin ein ganzes Geschwader auf den Hals, damit die Meuterei niedergeschlagen werden kann.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Die Marseillaise

    Die Marseillaise

    Kein Kinostart / 2 Std. 10 Min. / Historie, Drama, Musik
    Von Jean Renoir
    Mit Pierre Renoir, Lise Delamare, Léon Larive
    Durch die Augen grundverschiedener Einzelpersonen werden die Ereignisse rund um die französische Revolution beleuchtet. Die Collage aus Einzelschicksalen wie z.B. den Bürgern Marseilles, Grafen im deutschen Exil oder König Louis 16. höchstpersönlich ergeben einen Überblick über die Auswirkungen des revolutionären Umsturzes, der von Frankreich aus in ganz Europa seine Spuren hinterlassen sollte und die Weichen für eine demokratische Zukunft stellte.
    User-Wertung
    3,1
Back to Top