Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Ein deutscher Superheldenfilm von Netflix: Streaming-Gigant arbeitet dafür sogar mit dem "klassischen Fernsehen"
    Von Björn Becher — 08.02.2019 um 09:48
    facebook Tweet

    Nach den erfolgreichen ersten Serien wird Netflix nun auch gleich drei deutsche Filme produzieren. Dabei arbeitet man nicht nur mit hochkarätigen Machern, sondern auch mit dem klassischen Fernsehen…

    Merrick Morton/Netflix

    Wie Netflix in einer Pressemitteilung bekannt gab, werden ab Frühjahr 2019 die ersten drei deutschen Netflix-Filme gedreht, die dann alle 2020 veröffentlicht werden. Für Netflix produziert oder anschließend von Netflix gekauft, wurden bereits zahlreiche Filme (bekannte Beispiele sind u. a. „Bird Box“, „Bright“ oder der seit dem heutigen 8. Februar verfügbare „High Flying Bird“), doch noch keine aus Deutschland. Bei Serien hat man dagegen schon Erfahrung mit deutschen Produktionen und feierte mit „DARK“ und „Dogs Of Berlin“ bereits Erfolge.

    Besonders interessant bei den drei Filmankündigungen ist das Projekt „Freaks“. Von Regisseur Felix Binder („Club der roten Bänder“) wird der Film mit Tim Oliver Schultz als „außergewöhnliche Superheldengeschichte aus Deutschland“ beschrieben. Das ist ganz sicher kein klassischer deutscher Filmstoff. Dazu kommt noch: Der Streaming-Gigant arbeitet hier mit dem ZDF zusammen. Bislang galt Netflix ja vielen als der Todfeind des sogenannten „klassischen Fernsehens“. Hier dürfte es dafür sorgen, dass der Film am Ende auf Netflix zum Abruf steht, aber auch im ZDF laufen wird.

    Nachfolgend sind die einzelnen Projekte – neben „Freaks“ auch noch „Betongold“ und „Isi & Ossi“ – mit den bereits bekannten Mitwirkenden und der offiziellen Beschreibung von Netflix im Überblick:

    Betongold

    Drehbuch und Regie: Cüneyt Kaya

    mit David Kross, Frederick Lau, Janina Uhse

    „Betongold“ erzählt die Geschichte vom Aufstieg und Fall dreier Immobilienbetrüger aus Berlin. Gemeinsam bauen Viktor Steiner (David Kross), Gerry Falkland (Frederick Lau) und Nicole Kleber (Janina Uhse) ein illegales System zur Immobilienfinanzierung auf, welches sie innerhalb kürzester Zeit zu absurdem Reichtum führt. Gemeinsam treffen sie auf immer skurrilere Menschen und erleben die verrücktesten Situationen. Sie geraten aber schnell in einen Strudel aus Lügen, Betrügereien und Drogen.

    Isi & Ossi

    Drehbuch und Regie: Oliver Kienle

    mit Lisa VicariDennis Mojen

    Unterschiedlicher könnten Isi und Ossi kaum sein: Sie ist Milliardärstochter aus Heidelberg, er ein von Geldsorgen geplagter Boxer aus dem Nachbarort Mannheim. Als sie aufeinandertreffen, wittern beide die Chance, den anderen auszunutzen: Sie datet den mittellosen Boxer, um ihre Eltern zu provozieren, damit diese ihre langersehnte Kochausbildung in New York finanzieren. Er glaubt, dem reichen Töchterchen das Geld aus der Tasche ziehen zu können, das er für seinen ersten Profikampf braucht. Aus ihren Vorhaben wird schnell ein emotionales Chaos, das alles, was die beiden über Geld, Karriere und Liebe zu wissen glauben, gehörig auf den Kopf stellt.

    Freaks

    Regie: Felix Binder

    Drehbuch: Marc O.Seng

    mit Tim Oliver Schultz

    Wir leben in einer Welt, in der der Einsatz von Psychopharmaka drastisch zugenommen hat. Für jedes unserer Probleme gibt es eine passende Pille. Was aber, wenn diese bunten Pillen nicht nur unsere Aggressionen, Ängste und Leistungsschwankungen unterdrücken sollen, sondern noch viel, viel mehr? Als eine junge Vorstadt-Mutter heimlich ihre Medikamente absetzt, erkennt sie, dass in ihr merkwürdige, übernatürliche Kräfte schlummern. Doch eine echte Superheldin zu sein, ist alles andere als leicht. Vor allem wenn man sich nebenbei noch um seine Familie kümmern muss ...

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top