Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Matrix 4": Neil Patrick Harris und eine Rückkehrerin stoßen zum Cast
    Von Markus Trutt — 16.10.2019 um 10:04
    facebook Tweet

    Für „Matrix 4“ kehren Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss als Neo und Trinity zurück. Mit an ihrer Seite: Netflix- und „How I Met Your Mother“-Star Neil Patrick Harris sowie eine Rückkehrerin aus Teil 2 und 3.

    Warner Bros.

    16 Jahre ist es mittlerweile her, seit Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss in „Matrix Revolutions“ den Maschinen zum bis dato letzten Mal den Kampf ansagten. Obwohl ihre Figuren Neo und Trinity dabei das Zeitliche segneten, sollen sie nun in „Matrix 4“ beide zurückkehren. Zudem bekommen sie dabei auch Unterstützung von einigen neuen Darstellern. Wie die Kollegen von Variety erfahren haben, konnte jetzt Neil Patrick Harris eine Rolle im vierten „Matrix“-Abenteuer ergattern.

    Wandelbarer Neil Patrick Harris

    Harris, der seine Karriere einst als Kinderstar unter anderem in der Familienserie „Doogie Howser“ begann, dürfte vielen heutzutage vor allem als anzugtragender und frauenaufreißender Barney Stinson aus der Kult-Sitcom „How I Met Your Mother“ bekannt sein. Seine Leistung als eigensinniger Playboy, der im Grunde total verletzlich ist, war brüllend komisch – und deswegen könnte man denken, dass Harris auch in „Matrix 4“ eine lustige Rolle spielt.

    Welche Rolle Neil Patrick Harris in „Matrix 4“ genau übernimmt, ist allerdings noch nicht bekannt. Und seine Verpflichtung muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass über ihn nun mehr Humor ins „Matrix“-Franchise Einzug finden soll.

    Dass Harris auch anders kann, hat er etwa mit einer Gastrolle in der vierten Staffel „American Horror Story“ oder mit seinem blutigen Auftritt in David Finchers „Gone Girl“ demonstriert. Von seiner wandelbaren Seite zeigte er sich zudem zuletzt als hinterlistiger Graf Olaf in den drei Staffeln der Netflix-Serie „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“.

    20th Century Fox Television
    Neil Patrick Harris als Barney Stinson in „How I Met Your Mother“

    Generell wird noch ein großes Geheimnis darum gemacht, worum es genau in der Fortsetzung gehen und wie sie an die drei erfolgreichen Vorgänger anknüpfen soll. Gemunkelt wird allerdings, dass Zeitreisen eine Rolle spielen könnten. Dazu könnte auch das Gerücht passen, dass vielleicht auch Neo, vor allem aber Neos Mentor Morpheus in jungen Jahren auftreten soll und dabei möglicherweise vom Cast-Neuzugang Yahya Abdul-Mateen II („Aquaman“) gespielt wird. Original-Morpheus-Darsteller Laurence Fishburne wurde hingegen bislang nicht als Rückkehrer verkündet.

    Auch Niobe soll zurückkehren

    Obwohl es bislang also keine Meldung über ein Comeback des älteren Morpheus gibt, könnte es trotzdem zu einem Wiedersehen mit einem weiteren „Matrix“-Fanliebling neben Neo und Trinity kommen. Wie Deadline nämlich berichtet, befindet sich aktuell Jada Pinkett Smith in Verhandlungen für einen Part in „Matrix 4“. Smith mischte als toughe Schiffskommandantin Niobe in den bisherigen „Matrix“-Fortsetzungen „Matrix Reloaded“ und „Matrix Revolutions“ mit und trat in der Rolle auch als Hauptfigur im Videospiel „Enter The Matrix“ auf. Die Verpflichtung ist in ihrem Fall aber wohl noch nicht ganz unter Dach und Fach.

    Warner Bros.
    Jada Pinkett Smith als Niobe in „Matrix Reloaded“

    In den kommenden Wochen dürften wir noch mehr über „Matrix 4“ erfahren. Anfang 2020 soll der Sci-Fi-Actioner unter Federführung von Original-Regisseurin Lana Wachowski in den Dreh gehen. Mit einem Kinostart kann dann 2021 oder aufgrund der aufwändigen Post-Produktion womöglich sogar erst 2022 gerechnet werden.

    Zwei Neos in "Matrix 4": Keanu Reeves soll jüngeren Kollegen bekommen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top