Mein FILMSTARTS
    "Matrix 4": Neil Patrick Harris und eine Rückkehrerin stoßen zum Cast
    Von Markus Trutt — 16.10.2019 um 10:04
    facebook Tweet

    Für „Matrix 4“ kehren Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss als Neo und Trinity zurück. Mit an ihrer Seite: Netflix- und „How I Met Your Mother“-Star Neil Patrick Harris sowie eine Rückkehrerin aus Teil 2 und 3.

    Warner Bros.

    16 Jahre ist es mittlerweile her, seit Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss in „Matrix Revolutions“ den Maschinen zum bis dato letzten Mal den Kampf ansagten. Obwohl ihre Figuren Neo und Trinity dabei das Zeitliche segneten, sollen sie nun in „Matrix 4“ beide zurückkehren. Zudem bekommen sie dabei auch Unterstützung von einigen neuen Darstellern. Wie die Kollegen von Variety erfahren haben, konnte jetzt Neil Patrick Harris eine Rolle im vierten „Matrix“-Abenteuer ergattern.

    Wandelbarer Neil Patrick Harris

    Harris, der seine Karriere einst als Kinderstar unter anderem in der Familienserie „Doogie Howser“ begann, dürfte vielen heutzutage vor allem als anzugtragender und frauenaufreißender Barney Stinson aus der Kult-Sitcom „How I Met Your Mother“ bekannt sein. Seine Leistung als eigensinniger Playboy, der im Grunde total verletzlich ist, war brüllend komisch – und deswegen könnte man denken, dass Harris auch in „Matrix 4“ eine lustige Rolle spielt.

    Welche Rolle Neil Patrick Harris in „Matrix 4“ genau übernimmt, ist allerdings noch nicht bekannt. Und seine Verpflichtung muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass über ihn nun mehr Humor ins „Matrix“-Franchise Einzug finden soll.

    Dass Harris auch anders kann, hat er etwa mit einer Gastrolle in der vierten Staffel „American Horror Story“ oder mit seinem blutigen Auftritt in David Finchers „Gone Girl“ demonstriert. Von seiner wandelbaren Seite zeigte er sich zudem zuletzt als hinterlistiger Graf Olaf in den drei Staffeln der Netflix-Serie „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“.

    20th Century Fox Television
    Neil Patrick Harris als Barney Stinson in „How I Met Your Mother“

    Generell wird noch ein großes Geheimnis darum gemacht, worum es genau in der Fortsetzung gehen und wie sie an die drei erfolgreichen Vorgänger anknüpfen soll. Gemunkelt wird allerdings, dass Zeitreisen eine Rolle spielen könnten. Dazu könnte auch das Gerücht passen, dass vielleicht auch Neo, vor allem aber Neos Mentor Morpheus in jungen Jahren auftreten soll und dabei möglicherweise vom Cast-Neuzugang Yahya Abdul-Mateen II („Aquaman“) gespielt wird. Original-Morpheus-Darsteller Laurence Fishburne wurde hingegen bislang nicht als Rückkehrer verkündet.

    Auch Niobe soll zurückkehren

    Obwohl es bislang also keine Meldung über ein Comeback des älteren Morpheus gibt, könnte es trotzdem zu einem Wiedersehen mit einem weiteren „Matrix“-Fanliebling neben Neo und Trinity kommen. Wie Deadline nämlich berichtet, befindet sich aktuell Jada Pinkett Smith in Verhandlungen für einen Part in „Matrix 4“. Smith mischte als toughe Schiffskommandantin Niobe in den bisherigen „Matrix“-Fortsetzungen „Matrix Reloaded“ und „Matrix Revolutions“ mit und trat in der Rolle auch als Hauptfigur im Videospiel „Enter The Matrix“ auf. Die Verpflichtung ist in ihrem Fall aber wohl noch nicht ganz unter Dach und Fach.

    Warner Bros.
    Jada Pinkett Smith als Niobe in „Matrix Reloaded“

    In den kommenden Wochen dürften wir noch mehr über „Matrix 4“ erfahren. Anfang 2020 soll der Sci-Fi-Actioner unter Federführung von Original-Regisseurin Lana Wachowski in den Dreh gehen. Mit einem Kinostart kann dann 2021 oder aufgrund der aufwändigen Post-Produktion womöglich sogar erst 2022 gerechnet werden.

    Zwei Neos in "Matrix 4": Keanu Reeves soll jüngeren Kollegen bekommen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      Ich schau mal besser nicht nach von wem die kommentarlosen sind. Ich will hier vor niemandem die Achtung verlieren.
    • Deliah C. Darhk
      Super! Ich bin noch jung !!!😀😀😀
    • WhiteNightFalcon
      Das nennt man innere Ausgeglichenheit. Lernt man mit zunehmendem Alter. 😊
    • Deliah C. Darhk
      Ich danke meinerseits für die schöne Blume. :DDu bist hier einer von denen, die am mental ausgeglichenensten auch bei kontroversen Themen bleiben.Das darf auch ruhig mal gesagt werden finde ich. :)
    • Rockatansky
      Er Schickt die Truppen auf diesen Planeten wo Dizz stirbt, obwohl Er weiss, dass dort ein Hinterhalt wartet. Aber Sie wissen auch, dass dort der Brainbug zu finden ist. Das ist halt Krieg.
    • WhiteNightFalcon
      Tröste dich, ne ähnliche Frage hab ich mir auch gestellt.Wenn man als Mann geblitzt wird, sagen wir auf dem Weg zur Geschlechts-OP, bekommst also das Ticket dann als Frau, wenn du bereits Führerschein etc hast umschreiben lassen, dürfte die Person, die den Strafzettel bekommt, nicht mehr belangt werden, weil sie nun eine Frau ist.Das müsste man echt mal nen Anwalt fragen, ob es da Präzedenzfälle gibt. Ich weiß zb, dass die Polizei einen Autofahrer mal nicht belangen konnte, weil sie nicht beweisen konnte, wer gefahren ist. Der Fahrzeughalter oder dessen eineiiger Zwillingsbruder. Gibt schon kurioses..
    • Geak01
      Heißt das auch, dass ich als Mann eine Straftat begehen kann und später als Frau nicht mehr dafür belangt werden kann?
    • Cholerische Languste
      Weil South Park eine Satire Serie war. Mittlerweile hat man aber das Genre gewechselt und betreibt jetzt Dokumentationen. Wenn ich mir Charaktere wie PC-Principal ansehe, dann finde ich da den Witz nicht mehr, weil er in mancher Hinsicht einfach den Ist-Zustand beschreibt.
    • josijosiah8 j
      Wird der nicht einer der Befehlsgeber und hintergeht die? Oder habe ich das in falscher Erinnerung?
    • Bruce Wayne
      Warum zitieren manche Leute hier South Park so religiös, wie manch andere die Bibel? Hat sich niemand außerhalb der Serie mit manchen Themen beschäftigt?
    • Rockatansky
      Verräter?
    • WhiteNightFalcon
      Zur Warnung! Die folgende Antwort beinhaltet eine große Prise Ironie!!Man darf immernoch Transe sagen. Wer ein Problem damit hat, darf es gern behalten. Ist ja schließlich sein Problem, nicht deins. 😉
    • WhiteNightFalcon
      Dankeschön. ⚘
    • WhiteNightFalcon
      Eben das meinte ich. Und vom juristischen Standpunkt sind Larry und Lana Wachowski eben auch nicht identisch.
    • Cholerische Languste
      Da kann man schön zeigen, wie tolerant man ist.
    • josijosiah8 j
      Für mich bleibt er der Verräter aus Starship Troopers! ;)
    • Sentenza93
      Die Chandler & Joey- Nachmachung in Matrix 4? Naja...Die Schlümpfe kann er eigentlich nicht mehr unterbieten. ;)
    • Deliah C. Darhk
      Komm, @WhiteNightFalcon ist nun echt keiner der für 'Gender-Wahn' steht.Abgesehen davon, dass er seinen Post mit einem Zwinkern abgeschlossen hat, geht es hier auch einfach um die Nachvollziehbarkeit deiner Angabe, und die wird in jenem Moment negiert, wenn ein Leser nicht weiß, dass der Regisseur des Originals jetzt eine Regisseurin ist.
    • WhiteNightFalcon
      Ergo das Internet lügt, wenn es als Regisseure von Matrix 1 bis 3 die HERREN Larry und Andy Wachowski listet und NICHT die DAME Lana Wachowski. 🤨🤔 AHA.
    • SchmitzKATZ
      Es geht doch in dem Satz um die Person jetzt.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Abgerissen Trailer DF
    Gesponsert
    Cats Trailer (4) OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Teaser OV
    Die Känguru-Chroniken Teaser DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Hustlers Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "RoboCop Returns": Neuer Regisseur für das Kultfilm-Sequel ist gefunden
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 21. November 2019
    Neuer Dracula-Film ohne Dracula? "Walking Dead"-Erfinder macht "Renfield"
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 21. November 2019
    "Joker 2" kommt! Mit Joaquin Phoenix und Regisseur Todd Phillips
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 20. November 2019
    "Joker 2" kommt! Mit Joaquin Phoenix und Regisseur Todd Phillips
    Regisseur für "Star Trek 4" steht fest – Nein, es ist nicht Quentin Tarantino!
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 20. November 2019
    Regisseur für "Star Trek 4" steht fest – Nein, es ist nicht Quentin Tarantino!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top