Mein Konto
    Erlösung
     Erlösung
    9. Juni 2016 Im Kino / 1 Std. 52 Min. / Krimi, Drama, Thriller
    Regie: Hans Petter Moland
    Drehbuch: Nikolaj Arcel, Jussi Adler-Olsen
    Besetzung: Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares, Pål Sverre Valheim Hagen
    Originaltitel: Flaskepost fra P
    Im Stream
    Pressekritiken
    3,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,5 50 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben
    Als eines Tages eine Flaschenpost auf dem Schreibtisch der Ermittler Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) und Assad (Fares Fares) landet, stehen sie vor einem Rätsel. Nur mit der Hilfe ihrer Assistentin Rose (Johanne Louise Schmidt) schaffen sie es, die Botschaft zu entschlüsseln: Es handelt sich um den Hilfeschrei zweier Jungen, die vor Jahren spurlos verschwunden waren, aber seltsamerweise niemals als vermisst gemeldet wurden. Ihr letztes Lebenszeichen wurde mit menschlichem Blut geschrieben – etwa mit ihrem? Schnell eröffnen sich neue Fragen, denen die Beamten nachgehen müssen. Wer sind die zwei Jungen? Und warum haben deren Eltern nie der Polizei mitgeteilt, dass ihre Kinder verschollen sind? Wenig später kommt es zur Entführung der Geschwister Magdalena (Olivia Terpet Gammelgaard) und Samuel (Jasper Friis Møller) durch den jungen Missionar Johannes (Pål Sverre Hagen). Der Fall offenbart erschreckende Ähnlichkeiten zum Flaschenpost-Rätsel, auch weil die Eltern – Bauer Elias (Jacob Lohmann) und seiner Frau Rakel (Amanda Collin) – wieder keine Anzeige erstatten. Für Mørck und Assad steht damit fest, dass wohl seit Jahren derselbe Täter sein Unwesen treibt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt…

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      Amazon Prime VideoAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Erlösung
    Von Lars-Christian Daniels
    Allein im deutschsprachigen Raum hat sich die„Sonderdezernat Q“-Reihe des dänischen Bestseller-Autors Jussi Adler-Olsen bis heute weit über fünf Millionen Mal verkauft. Doch Hauptkommissar Carl Mørck und seine Kollegen schreiben längst nicht mehr nur eine literarische Erfolgsgeschichte: Mit „Erbarmen“ und „Schändung“ eroberten 2014 und 2015 bereits die Verfilmungen der ersten zwei Bände der aktuell sechsteiligen Krimireihe die europäischen Kinos. Regie führte jeweils der Däne Mikkel Nørgaard („Borgen – Gefährliche Seilschaften“), der bei der dritten Leindwandadaption von einem norwegischen Kollegen abgelöst wird: Filmemacher Hans Petter Moland („Einer nach dem anderen“) inszeniert mit „Erlösung“ den dritten Band aus Adler-Olsens Bestsellerreihe. Der Kinobesuch lohnt sich aber auch für Nicht-Leser der Romane: Wie schon die beiden Vorgänger ist „Erlösung“, der zu großen Teilen in Hamburg g...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Erlösung Trailer DF 1:39
    Erlösung Trailer DF
    19659 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Nikolaj Lie Kaas
    Rolle: Carl Mørck
    Fares Fares
    Rolle: Assad
    Pål Sverre Valheim Hagen
    Rolle: Johannes
    Jakob Oftebro
    Rolle: Pasgård
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Cursha
    Cursha

    User folgen 3534 Follower Lies die 996 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 14. Juni 2017
    Der dritte Teil "Erlösung" ist meiner Meinung nach der spannendste Fall rund im Lie Kaas und Fares, die beide super in ihren Rollen sind. Die Handlung und der Fall sind super und vor allem ist es der Schurke gespielt vom großartigen Pal Sverre Hagen, der heraussticht. Es bleibt in diesem Fall spannend bis zur letzten Minute und zudem ist der Fall die Bank durch besetzt mit tollen Skandinavischen Darstellern, ob Lie Kaas, Sverre hagen, Oftebro, ...
    Mehr erfahren
    ToKn
    ToKn

    User folgen 596 Follower Lies die 761 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 24. November 2016
    Durchaus spannend, aber gegenüber den ersten beiden Adler-Olsen-Verfilmungen "Erbarmen" und "Schändung", schwächelt "Erlösung" doch ein wenig. Könnte vielleicht am neuen Regisseur Hans-Petter Moland liegen, oder aber daran, dass Jussi Adler-Olsen diesmal am Drehbuch nicht mitgearbeitet hat. Ich kenne die Romanvorlage zwar nicht, aber so manch eine Ungereimtheit ist hier kaum zu übersehen. Schauspielerisch und handwerklich ist der Film aber ...
    Mehr erfahren
    Brodie1979 ..
    Brodie1979 ..

    User folgen 76 Follower Lies die 230 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 15. März 2017
    Mir sind die ersten Filme dieser beiden Ermittler jeweils durch Zufall untergekommen und haben mir sehr gut gefallen, daher hab ich mich auch bereitwillig auf diese dritte Episode eingelassen. Muß aber zugeben daß ich relativ schnell aus der tieferen Story geflogen bin und es letztlich als schlichtes „Polizei jagt Psychopathen“ Stoff vereinfacht habe. Ungewöhnlich für da es kein amerikanischer Film ist und mit Ermittlern die Kanten und ...
    Mehr erfahren
    Moritz O.
    Moritz O.

    User folgen 1 Follower Lies die 8 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 29. August 2021
    Furchtbar unlogische polizeiliche Handlungen. Gar nicht passend zu den restlichen Filmen.
    Sehr ärgerlich wenn man auf eine spannende Handlung eingestellt ist. Ich rate dringend von diesem Teil ab.
    7 User-Kritiken

    Bilder

    15 Bilder

    Aktuelles

    Neu auf Amazon Prime Video im August: Der beste Superheldenfilm aller Zeiten, Monster-Action mit Godzilla & Kong und vieles mehr
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 26. Juli 2021
    Blockbuster-Freunde bekommen von Amazon Prime Video im August einiges geboten. Neu auf dem Streaming-Dienst verfügbar sind...
    Nach "Erbarmen": Dann folgen die Sequels "Schändung", "Erlösung" und "Verachtung"
    NEWS - Reportagen
    Sonntag, 3. Februar 2019
    Heute Abend um 22 Uhr zeigt das ZDF mit „Erbarmen“ den Auftakt der Carl-Mørck-Krimi-Trilogie. Auch die Sendetermine der beiden...
    4 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsländer Dänemark, Schweden, Deutschland, Norwegen
    Verleiher NFP
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget US6.500.000
    Sprachen Dänisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top