Mein Konto
    Kidnapping Stella
     Kidnapping Stella
    12. Juli 2019 bei Netflix / 1 Std. 29 Min. / Thriller
    Regie: Thomas Sieben
    Drehbuch: Thomas Sieben, J Blakeson
    Besetzung: Jella Haase, Clemens Schick, Max von der Groeben
    Im Stream
    User-Wertung
    3,1 17 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Stella (Jella Haase) ist die Tochter eines reichen Industriellen. Sie wird auf offener Straße von dem kaltblütigen Vic (Clemens Schick) und dessen jüngerem Komplizen Tom (Max von der Groeben) entführt. Die beiden Männer schleppen Stella in ihre Wohnung und befolgen dabei einen detailliert ausgearbeiteten Plan. Was die Entführer allerdings nicht auf dem Zettel hatten: Stella weiß, wie sie sich zur Wehr setzen kann. Ein gefährliches Machtspiel nimmt seinen Lauf. Die Lage wird auch durch die Geheimnisse verkompliziert, die Stella, Vic und Tom jeweils mit sich herumtragen…

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      NetflixAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Kidnapping Stella

    Netflix-Remake mit "Fack Ju Göhte"-Stars

    Von Lars-Christian Daniels
    Normalerweise läuft es ja so: Wenn sich ein nicht-englischsprachiger Kinofilm im Ausland zu einem echten Publikumshit mausert, lässt ein Hollywood-Remake nicht lange auf sich warten – man denke nur an den US-Box-Office-Erfolg „Mein Bester & Ich“ (die amerikanisierte Neuauflage des französischen Publikumshits „Ziemlich beste Freunde“) oder den kommerziell wie künstlerisch gescheiterten Flop „Head Full Of Honey“ (das Pendant zu Til Schweigers Kassenschlager „Honig im Kopf“). Der deutsche Filmemacher Thomas Sieben („Staudamm“, „Distanz“) geht nun einen ganz anderen Weg: Er hat sich J Blakesons britischen Low-Budget-Thriller „Spurlos – Die Entführung der Alice Creed“ vorgeknöpft, der 2009 an den Kinokassen nicht einmal seine überschaubaren Produktionskosten von 1,5 Millionen Dollar wiedereinspielte und hierzulande direkt auf DVD erschien. Mit seinem auf Netflix erscheinenden Remake „Kidn...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Kidnapping Stella Trailer DF 1:26
    Kidnapping Stella Trailer DF
    6992 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jella Haase
    Rolle: Stella
    Clemens Schick
    Rolle: Vic
    Max von der Groeben
    Rolle: Tom
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Joha C
    Joha C

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 15. August 2019
    "Kidnapping Stella" ist ein hochspannender, beeindruckender und gelungener deutscher Film! Ungewöhliche Perspektive auf die Psychologie der Entführer und fesselnde interpersonelle Konflikte. Dazu grandios überzeugende Schauspieler- absolut sehenswert!spoiler: Auch das Ende ist extrem einfühlsam gelungen im Kontrast zu der anschwellenden Spannung über den Film hinweg.
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    24 Bilder

    Aktuelles

    Der erste deutsche Netflix-Film, "Suits" und Marvel-Stars im Doppelpack: Das ist neu beim Streamingriesen
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 12. Juli 2019
    Bei den neuen Filmen und Serien, die es seit heute auf Netflix gibt, ist für verschiedenste Geschmäcker etwas dabei. Mit...
    "Kidnapping Stella": Trailer zum Netflix-Thriller mit den Stars aus "Fack ju Göhte"
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 26. Juni 2019
    Mit der Komödie „Fack ju Göhte“ sind Jella Haase und Max von der Groeben berühmt geworden. Im Trailer zu ihrem neuen gemeinsamen...
    5 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher Netflix Deutschland
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top