Mein Konto
    The Hand Of God
     The Hand Of God
    2. Dezember 2021 Im Kino / 2 Std. 14 Min. / Drama, Biografie
    Regie: Paolo Sorrentino
    Drehbuch: Paolo Sorrentino
    Besetzung: Filippo Scotti, Toni Servillo, Teresa Saponangelo
    Originaltitel: È stata la mano di Dio
    Zum Trailer Vorführungen (28)
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    In den 1980er-Jahren wächst Fabietto (Filippo Scotti) in Neapel bei seiner Familie auf, die sich einem Lebensstil auf großem Fuße hingibt. Seine Leidenschaft gilt dem italienischen Fußball. Insbesondere der SSC Neapel hat es dem Jungen angetan. Als der Verein den Weltklassespieler Diego Maradona unter Vertrag nimmt, beginnt für den fußballbegeisterten Fabietto ein Traum in Erfüllung zu gehen. Doch die gute Zeit wird von einem tragischen Zwischenfall in der Familie überschattet. Fortan wechseln sich die Schattenseiten des Lebens mit glücklichen Momenten ab und definieren langsam aber sicher den Weg des Jungen. Mit den Jahren, in denen Fabietto heranwächst, entwickelt sich die Leidenschaft vom Fußball immer mehr in Richtung der faszinierenden Welt des Kinos. Schon bald entdeckt Fabietto, dass die fantastischen Geschichten auf der Leinwand seine Zukunft sein könnten.

    Hier im Kino

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    The Hand Of God

    Netflix macht mal wieder großes Kino

    Von Christoph Petersen
    Netflix bleibt der Ort, zu dem große Filmemacher mit Projekten gehen, die sie anderweitig nicht oder nur sehr schwer finanziert bekommen würden. Die besten Beispiele dafür sind Martin Scorseses „The Irishman“, David Finchers „Mank“ – und natürlich „Roma“ von Alfonso Cuaròn, der seine nur auf den ersten Blick unspektakuläre Kindheit ausgerechnet in einem atemberaubend-kunstfertigen Schwarz-Weiß-Epos mit einem der aufwändigsten Sound-Designs der Filmgeschichte verarbeiten wollte. Bei solch einem Pitch sitzt das Geld bei herkömmlichen Hollywoodstudios eher nicht so locker. Der nächste Regisseur in dieser Reihe ist nun der Italiener Paolo Sorrentino, dessen Magnum Opus „La Grande Bellezza - Die große Schönheit“ 2014 mit dem Oscar für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet wurde. Für Netflix hat er in „Die Hand Gottes“ nun das tragische Ende seiner Jugend im Neapel der 1980er verfilmt
    Die ganze Kritik lesen
    The Hand Of God Trailer DF 1:58
    The Hand Of God Trailer DF
    739 Wiedergaben
    Die Hand Gottes Trailer OmdU 1:18
    Die Hand Gottes Trailer OmeU 1:58
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Filippo Scotti
    Rolle: Fabietto Schisa
    Toni Servillo
    Rolle: Saverio Schisa
    Teresa Saponangelo
    Rolle: Maria Schisa
    Marlon Joubert
    Rolle: Marchino Schisa
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    19 Bilder

    Aktuelles

    Der nächste Oscar-Anwärter von Netflix: Deutscher Trailer zum Coming-of-Age-Epos "The Hand Of God"
    NEWS - Videos
    Montag, 29. November 2021
    In „The Hand Of God“ erzählt der italienische Ausnahmeregisseur Paolo Sorrentino vom Ende seiner Jugend. Hier seht ihr den…
    Neu auf Netflix im Dezember 2021: Ein Megastar-Ensemble um Leonardo DiCaprio, "The Witcher", "Haus des Geldes" & mehr
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Dienstag, 23. November 2021
    Der Dezember auf Netflix hat es in sich: Nicht nur versammelt sich in „Don't Look Up“ eines der größten Starensembles des…
    7 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland Italien
    Verleiher Netflix
    Produktionsjahr 2021
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Italienisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top