Mein Konto
    "Squid Game" als beste Serie nominiert – trotz Netflix-Boykott: Die Golden-Globe-Nominierungen 2022
    13.12.2021 um 19:00
    Markus Trutt
    Markus Trutt
    -Redakteur
    Filme, Serien, Videospiele. Markus brennt schon seit Kindertagen für so ziemlich alles, was über Bildschirme und Leinwände flimmert.

    Obwohl die Kritik an den Golden-Globe-Verantwortlichen nicht abreißt, wird die Veranstaltung auch 2022 durchgezogen. Das verdeutlicht nun auch die Bekanntgabe der Nominierungen – die u. a. von einem Netflix-Highlight mit Marvel-Star angeführt werden.

    Netflix / Youngkyu Park

    In der Nacht vom 9. auf den 10. Januar 2022 werden zum nunmehr 79. Mal die Golden Globes an Film- und Serienschaffende vergeben. Die große Besonderheit dabei diesmal: Die Preisverleihung, die oftmals auch als wichtiger Indikator für die Oscars gilt, wird nicht im Fernsehen übertragen. Der eigentlich zuständige TV-Sender NBC reihte sich nämlich in die Riege der Medienkonzerne ein, die die Veranstaltung boykottieren.

    Der Hauptgrund: Der Hollywood Foreign Press Association (HFPA), dem für die Golden Globes verantwortlichen Presseverband, wird mangelnde Diversität vorgeworfen. Tatsächlich gehörte zum Zeitpunkt der vorherigen Golden-Globe-Verleihung kein einziges Schwarzes Mitglied zur HFPA. Als die Organisation unter zunehmenden öffentlichen Druck geriet, kündigte man umfassende Reformen an, ohne zunächst wirklich transparent zu machen, wie diese denn aussehen sollen. Inzwischen wurden aber zumindest 21 neue Mitglieder aufgenommen, von denen sechs Schwarz sind.

    Hochkarätige Nominierte trotz Boykott

    Da viele der Ansicht sind, dass die nötigen grundlegenden Änderungen der HFPA aber mehr Zeit brauchen als nur ein Jahr, bleibt die Unterstützung namhafter Studios – so etwa auch von Netflix und Amazon – vorerst aus. Dennoch verzichtet die HFPA auch 2022 nicht auf die Globes und kann trotz der Boykotte einmal mehr mit einem hochkarätigen Nominiertenfeld aufwarten – einer Regeländerung sei Dank, die möglich macht, dass sich die Filme und Serien automatisch für Nennungen qualifizierten (und nicht wie zuvor aktiv eingereicht werden mussten).

    So wird verhindert, dass viele der Top-Titel wegbrechen, darunter etwa auch der großartige Netflix-Spätwestern „The Power Of The Dog“ mit Marvel-Star Benedict Cumberbatch, der zusammen mit Kenneth Branaghs Schwarzweiß-Irland-Drama „Belfast“ (deutscher Kinostart: 24. Februar 2022) die Liste der Film-Nominierungen (mit sieben Nennungen) anführt. Im Serienbereich dominiert derweil die gefeierte HBO-Produktion „Succession“ mit fünf Nominierungen. Einen Achtungserfolg kann hier allerdings auch der koreanische Netflix-Megahit „Squid Game“ verbuchen, der ebenfalls als Beste Dramaserie und daneben noch in den Kategorien Bester Hauptdarsteller in einer Dramaserie und Bester Serien-Nebendarsteller nominiert wurde.

    Nachfolgend findet ihr alle Golden-Globe-Nominierungen im Überblick, zunächst für den Filmbereich, weiter unten für die Serien:

    Bester Film (Drama)

    Belfast“ „CODA“ „Dune“ „King Richard“ „The Power Of The Dog

    Bester Film (Comedy oder Musical)

    Cyrano“ „Don't Look Up“ „Licorice Pizza“ „Tick, Tick ... Boom!“ „West Side Story

    Beste Schauspielerin (Drama)

    Jessica Chastain, „The Eyes Of Tammy Faye“ Olivia Colman, „Frau im Dunkeln“ Nicole Kidman, „Being The Ricardos“ Lady Gaga, „House Of Gucci“ Kristen Stewart, „Spencer“

    Bester Schauspieler (Drama)

    Mahershala Ali, „Swan Song“ Javier Bardem, „Being The Ricardos“ Benedict Cumberbatch, „The Power Of The Dog“ Will Smith, „King Richard“ Denzel Washington, „The Tragedy Of Macbeth“

    Beste Schauspielerin (Comedy / Musical)

    Marion Cotillard, „Annette“ Alana Haim, „Licorice Pizza“ Jennifer Lawrence, „Don't Look Up“ Emma Stone, „Cruella“ Rachel Zegler, „West Side Story“

    Bester Schauspieler (Comedy / Musical)

    Leonardo DiCaprio, „Don't Look Up“ Peter Dinklage, „Cyrano“ Andrew Garfield, „Tick, Tick ... Boom!“ Cooper Hoffman, „Licorice Pizza“ Anthony Ramos, „In The Heights“

    Beste Nebendarstellerin

    Caitríona Balfe, „Belfast“ Ariana DeBose, „West Side Story“ Kirsten Dunst, „The Power Of The Dog“ Aunjanue Ellis, „King Richard“ Ruth Negga, „Seitenwechsel“

    Bester Nebendarsteller

    Ben Affleck, „The Tender Bar“ Jamie Dornan, „Belfast“ Ciarán Hinds, „Belfast“ Troy Kotsur, „CODA“ Kodi Smit-McPhee, „The Power Of The Dog“

    Beste*r Regisseur*in

    Kenneth Branagh, „Belfast“ Jane Campion, „The Power Of The Dog“ Maggie Gyllenhaal, „Frau im Dunkeln“ Steven Spielberg, „West Side Story“ Denis Villeneuve, „Dune“

    Bestes Drehbuch

    Licorice Pizza“ „Belfast“ „The Power Of The Dog“ „Don't Look Up“ „Being The Ricardos

    Bester animierter Film

    Encanto“ „Flee“ „Luca“ „My Sunny Maad“ „Raya und der letzte Drache

    Bester fremdsprachiger Film

    Compartment No. 6“ „Drive My Car“ „The Hand Of God“ „A Hero“ „Parallele Mütter

    Bester Score

    The French Dispatch“ „Encanto“ „The Power Of The Dog“ „Parallele Mütter“ „Dune

    Bester Song

    „Be Alive“ („King Richard“) „Dos Orugitas“ („Encanto“) „Down To Joy“ („Belfast“) „Here I Am (Singing My Way Home)“ („Respect“) „No Time To Die“ („James Bond: Keine Zeit zu sterben“)

    Und hier die Nominierungen in den Serien-Kategorien:

    Beste Drama-Serie

    Lupin“ „The Morning Show“ „Pose“ „Squid Game“ „Succession

    Beste Musical- oder Comedyserie

    The Great“ „Hacks“ „Only Murders In The Building“ „Reservation Dogs“ „Ted Lasso

    Beste Schauspielerin in einer Serie (Drama)

    Uzo Aduba, „In Treatment“ Jennifer Aniston, „The Morning Show“ Christine Baranski, „The Good Fight“ Elisabeth Moss, „The Handmaid's Tale“ Michaela Jaé Rodriguez, „Pose“

    Bester Schauspieler in einer Serie (Drama)

    Brian Cox, „Succession“ Lee Jung-jae, „Squid Game“ Billy Porter, „Pose“ Jeremy Strong, „Succession“ Omar Sy, „Lupin“

    Beste Schauspielerin in einer Serie (Musical oder Comedy)

    Hannah Einbinder, „Hacks“ Elle Fanning, „The Great“ Issa Rae, „Insecure“ Tracee Ellis Ross, „Black-ish“ Jean Smart, „Hacks“

    Bester Schauspieler in einer Serie (Musical oder Comedy)

    Anthony Anderson, „Black-ish“ Nicholas Hoult, „The Great“ Steve Martin, „Only Murders In The Building“ Martin Short, „Only Murders In The Building“ Jason Sudeikis, „Ted Lasso“

    Beste Mini-Serie oder TV-Film

    Dopesick“ „Impeachment: American Crime Story“ „Maid“ „Mare Of Easttown“ „The Underground Railroad

    Beste Schauspielerin in einer Mini-Serie oder einem TV-Film

    Jessica Chastain, „Scenes From A Marriage“ Cynthia Erivo, „Genius: Aretha“ Elizabeth Olsen, „WandaVision“ Margaret Qualley, „Maid“ Kate Winslet, „Mare Of Easttown“

    Bester Schauspieler in einer Mini-Serie oder einem TV-Film

    Paul Bettany, „WandaVision“ Oscar Isaac, „Scenes From A Marriage“ Michael Keaton, „Dopesick“ Ewan McGregor, „Halston“ Tahar Rahim, „Die Schlange“

    Beste Nebendarstellerin (Serie, Mini-Serie oder TV-Film)

    Jennifer Coolidge, „White Lotus“ Kaitlyn Dever, „Dopesick“ Andie MacDowell, „Maid“ Sarah Snook, „Succession“ Hannah Waddingham, „Ted Lasso“

    Bester Nebendarsteller (Serie, Mini-Serie oder TV-Film)

    Billy Crudup, „The Morning Show“ Kieran Culkin, „Succession“ Mark Duplass, „The Morning Show“ Brett Goldstein, „Ted Lasso“ Oh Yeong-su, „Squid Game“

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top