Mein Konto
    Stoppt "101 Dalmatiner" bei 9 Minuten und 30 Sekunden: Haben die Macher des Disney-Klassikers hier etwa geschlafen?
    Michael Bendix
    Michael Bendix
    -Redakteur
    Schaut pro Jahr mehrere hundert Filme und bricht niemals einen ab. Liebt das Kino in seiner Gesamtheit: von Action bis Musical, von Horror bis Komödie, vom alten Hollywood bis zum jüngsten "Mission: Impossible"-Blockbuster.

    Wie viele von euch hat auch der Autor dieses Artikels in seiner Kindheit den Disney-Zeichentrickfilm „101 Dalmatiner“ geliebt – doch ein eigentlich ziemlich offensichtlicher Fehler ist damals an ihm vorbeigegangen!

    101 Dalmatiner“ ist einer der größten und beliebtesten Disney-Klassiker und auch einer der ersten animierten Filme des Mäusekonzerns, die ein Live-Action-Remake spendiert bekamen: Bereits 1996 kam die Realfilm-Version ins Kino, in dem die achtfach oscarnominierte Glenn Close die pelzbesessene Antagonistin Cruella De Vil verkörpert, die den gefleckten Hunden an den Kragen bzw. ans Fell will.

    In diesem Artikel soll es allerdings um das Zeichentrick-Original aus dem Jahr 1961 gehen: Vermutlich haben die meisten von euch den Film in ihrer Kindheit gesehen – und sicher nicht bemerkt, dass den Zeichner*innen bei aller Detailverliebtheit auch der eine oder andere Fehler unterlaufen ist. Das ist natürlich mehr als verschmerzbar, doch ein Patzer ist – hat man ihn erst einmal entdeckt – besonders auffällig, bezieht er sich doch auf ein Detail, das in der betreffenden Szene eine große Rolle spielt.

    Um diese Szene geht es

    Mit Sicherheit erinnert ihr euch an die Szene, in der Roger Radcliffe mit seinem Dalmatiner Pongo durch den Park spaziert und der Hund plötzlich wie wild an der Leine zieht. Der Grund: Er hat die Dalmatiner-Dame Perdita erschnüffelt, die sich mit ihrem Frauchen Anita ebenfalls in der Londoner Grünanlage entspannt.

    Damit Anita und Perdita auf die beiden aufmerksam werden, wendet Pongo einen Trick an: Er klaut den Hut seines Herrchens und legt ihn neben Anita auf die Parkbank. Die lässt sich allerdings kaum von ihrer Buchlektüre ablenken – und ist im nächsten Moment mitsamt Hündin einfach verschwunden.

    Pongo rennt ihr daraufhin hinterher, zieht den hutlosen Roger mit sich und rennt um die beiden herum, sodass sie sich in seiner Leine verheddern. Roger ist peinlich berührt von der Situation und will sich bei seiner späteren Ehefrau entschuldigen – indem er seinen Hut zieht!

    Ist der Hut außerhalb des Bildes auf seinen Kopf zurückgeflogen, hat er ihn sich im Bruchteil einer Sekunde selbst zurückgeholt – oder haben die Zeichner einfach geschlafen? Am wahrscheinlichsten ist wohl Letzteres – bei 9 Minuten und 30 Sekunden könnt ihr euch selbst ein Bild von dem verwirrenden Hut-Moment machen, den wir hier für euch aber noch einmal festgehalten haben:

    Disney und seine verbundenen Unternehmen
    Erst liegt der Hut auf der Bank ...
    Disney und seine verbundenen Unternehmen
    ... dann sitzt er wieder auf Rogers Kopf!

    Dem Spaß und der Beliebtheit des Films tut dieser kleine Fauxpas natürlich keinen Abbruch! „101 Dalmatiner“ zog 2003 eine Direct-to-Video-Sequel nach sich, und auch das Live Action Remake wurde mit „102 Dalmatiner“ fortgesetzt. 2021 kam ein Prequel in die Kinos, das sich ganz um die Bösewicht-Werdung der nun von Emma Stone gespielten „Cruella“ dreht.

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top