Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Lovelace": Amanda Seyfried soll Rolle von Pornostar übernehmen
    Von Constantin von Harsdorf — 02.11.2011 um 10:33
    facebook Tweet

    Kurz nach der Jahrtausendwende starb Pornostar Linda Lovelace mit nur 53 Jahren an den Folgen eines schweren Autounfalls. Knapp zehn Jahre nach ihrem Tod soll mit "Lovelace" nun ein Biopic über den berühmten Nacktstar gedreht werden. Amanda Seyfried soll jetzt die Hauptrolle übernehmen.

    Auf dem Gipfel der sexuellen Revolution in Amerika zu Beginn der 70er Jahre erschien mit "Deep Throat" der erfolgreichste Pornofilm und gleichzeitig wohl auch der profitabelste Film aller Zeiten. Bei Produktionskosten von gerade einmal 25.000 US-Dollar spielte der in kürzester Zeit gedrehte Independent-Film weltweit stolze 600 Millionen US-Dollar ein, machte Hauptdarstellerin Linda Lovelace über die Nacht zum Star und sorgte für ein gesellschaftliches Erdbeben.

    In dem Biopic "Lovelace" soll nun Amanda Seyfried ("Red Riding Hood") die Rolle des Pornostars Linda Lovelace übernehmen. Zuvor waren bereits Olivia Wilde und Kate Hudson mit der Rolle in Verbindung gebracht worden. Der Film verfolgt sowohl Lovelace steilen Aufstieg in der Pornobranche, als auch die Zeit nach ihrer aktiven Karriere, als die ehemalige Erotikdarstellerin zu einer engagierten Kämpferin gegen die harten und ausbeutenden Praktiken der Pornoindustrie wurde. Für den Part des Pornofilmers und zwischenzeitlichen Ehemanns Chuck Traynor ist Peter Sarsgaard ("An Education") im Gespräch. Das auf Eric Danivilles Autobiografie "The Complete Linda Lovelace beruhende Drehbuch, stammt aus der Feder von Andy Belling ("Trust - Die Spur führt ins Netz") und Merritt Johnson ("Temple Grandin"). Auf dem Regiestuhl nimmt das Duo Rob Epstein ("Howl - Das Geheul") und Jeffrey Friedman ("Gefangen in der Traumfabrik") Platz. Die Dreharbeiten sollen bereits im Januar 2012 beginnen.

    Linda Lovelace scheint derzeit Hochkonjunktur in Hollywood zu haben. Ebenfalls zu Beginn nächsten Jahres startet Matthew Wilder ("Mulan") mit dem Dreh zu seinem Biopic "Inferno: A Linda Lovelace Story". Dort verkörpert Malin Akerman ("Watchmen - Die Wächter") die Rolle des Pornostars, während Matt Dillon ("L.A. Crash") den Part von Chuck Traynor übernimmt. Wann die beiden Filme schließlich ihren Weg in die Kinos finden, steht derzeit noch nicht fest. Zumindest Amanda Seyfried ist jedoch schon bald wieder auf der großen Leinwand zu sehen, am 1. Dezember 2011 startet der Science-Fiction-Thriller "In Time - Deine Zeit läuft ab" in den deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top