Mein Konto
    "Logan": Hugh Jackman versichert, dass es einen Wolverine-Nachfolger geben wird
    Von Manuel Berger — 21.02.2017 um 14:25

    Hugh Jackmans Tage als Wolverine sind gezählt. Doch der Schauspieler unterstützt eine Neubesetzung der Rolle. Tom Hardy brachte er bereits ins Gespräch, nur gegen Daniel Day-Lewis hat er Einwände...

    20th Century Fox
    Um mal einen Vergleich anzustellen: Gleich zwei Spider-Man-Filmreihen hat Hugh Jackman als Wolverine überlebt, eine dritte Besetzung der Figur bekommt er gerade noch mit. Wenn es um die schauspielerische Langlebigkeit von Comic-Figuren geht, ist Jackmans Haudrauf-Mutant mit 17 Jahren ganz vorne mit dabei. Mittlerweile gilt es jedoch als ziemlich sicher, dass er für „Logan – The Wolverine“ zum letzten Mal die Krallen ausgefahren hat.

    Während der erfahrene „X-Men“-Autor und -Produzent Simon Kinberg 2016 äußerte, dass er sich niemand anderen in der Rolle vorstellen kann, stellte Jackman selbst bereits mehrfach klar, dass er nichts gegen eine Neubesetzung hätte. Unter anderem sprach er sich einst für Tom Hardy aus. Im Gespräch mit der New York Times (via Screenrant) bekräftigte er seinen Standpunkt nun und beschrieb das Auftauchen eines frischen Wolverine-Gesichts nur als Frage der Zeit: „Die Figur wird weiterleben. Ganz sicher wird ihn jemand anderes spielen.“

    Obwohl natürlich die Entscheidung darüber allein beim Rechteinhaber liegt und Hugh Jackman im Falle eines Reboots wohl eher kein Mitspracherecht besäße, betonte er, dass er grünes Licht dafür geben würde. Nur einen Sonderfall sähe er ungern: „Wenn Daniel Day-Lewis ihn spielen würde und dafür einen Oscar gewinnt – damit hätte ich vielleicht ein kleines Problem.“ Da die Kampfmaschine Logan aber wohl eher eine Verjüngungskur durchlaufen würde, ist es eher unwahrscheinlich, dass Jackmans im Spaß geäußerte Horrorvision wahr wird. Immerhin hat der dreifache Oscarpreisträger Daniel Day-Lewis noch ein paar Jahre mehr auf den Nägeln als Hugh Jackman.

    Wann und ob Wolverine tatsächlich eine Reinkarnation erfährt steht natürlich noch nicht fest. Möglich ist auch, dass 20th Century Fox zunächst das Potenzial der neu eingeführten Nachwuchs-Mutantin X-23 (Dafne Keen) ausschöpft. Das Mädchen hat schließlich ähnliche Fähigkeiten wie Wolverine und absolviert in „Logan – The Wolverine“ ihren ersten Auftritt. Der am 2. März 2017 in die deutschen Kinos kommende Film, zu dem ihr hier unsere ausführliche Kritik findet, könnte damit als eine Art Stabübergabe fungieren.





    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top