Mein Konto
    Dritter Teil für Alien-Reihe: Nach "Skyline" und "Beyond Skyline" kommt "Skylines"
    Von Björn Becher — 05.11.2018 um 12:10

    Der Alien-Angriff auf die Erde geht in eine dritte Runde. Die „Skyline“-Reihe bekommt mit „Skylines“ einen dritten Teil.

    Splendid Film GmbH

    Als „Skyline“ Ende 2010 in die Kinos kam, gab es im Vorfeld durchaus einen kleinen Hype – ausgelöst durch euphorische Reaktionen auf erste Ausschnitte. Doch der finale Film der vor allem für ihre Specials Effects bekannten Brüder Greg und Colin Strause enttäuschte auf ganzer Linie. Als 2017 dann mit „Beyond Skyline“ überraschend eine Fortsetzung erschien, wunderten sich einige. Doch Liam O'Donnell, der als Autor zurückkehrte und nun auch den Regisseursposten übernahm, überzeugte viele Skeptiker: Sein parallel zum ersten Teil spielender Sci-Fi-Actioner mit unter anderem „The Purge“-Star Frank Grillo und den „The Raid“-Martial-Arts-Könnern Iko Uwais und Yayan Ruhian erschloss sich schnell eine treue Fangemeinde. Und die darf sich nun auf einen dritten Film freuen.

    Wie auf dem American Film Market, der aktuell in Kalifornien stattfindenden, größten Messe für Filmrechte, angekündigt wurde, wird sich Liam O'Donnell um einen dritten Teil der Reihe kümmern. Dieser trägt den Titel „Skylines“ und wird direkt an den Vorgänger anschließen.

    Darum geht es in "Skyline 3"

    Bekannt ist bereits, dass Lindsey Morgan („The 100“) erneut als Captain Rose Corley zu sehen sein wird. Als Mensch mit außerirdischen Superkräften ist sie die einzige Person, die die Invasoren aus dem All aufhalten kann. Als ein Virus dafür sorgt, dass die den Menschen eigentlich freundlich gesonnenen Alien-Hybriden auch zur Bedrohung werden, stellt sie ein Elite-Team aus Söldnern auf. Mit diesem macht sie sich auf zur Alien-Welt, um die Menschheit zu retten.

    Die Brüder Greg und Colin Strause werden als Begründer der Reihe beim dritten Teil wie beim direkten Vorgänger nur einen Produzenten-Credit bekommen. Schon beim Vorgänger „Beyond Skyline“ waren sie nicht weiter direkt involviert. Nach ihren beiden Regie-Flops „Aliens Vs. Predator 2" und „Skyline“ konzentrieren sie sich aktuell wieder auf die Arbeit als Special-Effects-Experten. Hier waren sie in der jüngeren Vergangenheit an Filmen wie „X-Men: Apocalypse“, „San Andreas“, „Conjuring 2“, „Rampage – Big meets Bigger“ oder „Geostorm“ beteiligt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top