Mein Konto
    "Fack ju Göhte"-Star Elyas M'Barek bald wieder im Kino: Das ist "Nightlife"
    Von Annemarie Havran — 24.01.2020 um 14:30

    Zwar war Elyas M'Barek gerade erst in „Das perfekte Geheimnis“ im Kino zu sehen, doch bis zu seinem nächsten großen Leinwandauftritt dauert es nicht mehr lang: Wir verraten euch, was euch in der Komödie „Nightlife“ erwartet.

    Constantin Film Verleih

    Mit „Der Fall Collini“ lieferte Elyas M'Barek Anfang 2019 eine ernste Rolle im Kino ab und überzeugte uns mit seiner Darstellung eines Rechtsanwalts – in unserer Kritik gab es 3,5 Sterne. Doch wer den österreichischen Schauspieler lieber in lustigen Rollen sieht, musste nicht lang warten: Im Oktober 2019 startete dann schon die Komödie „Das perfekte Geheimnis“ und lockte beeindruckende fünf Millionen Zuschauer in die Kinos – nur etwas weniger als „Avengers 4: Endgame“ (5,1 Mio.).

    Doch wie steht es um M'Barek-Nachschub 2020? Anlässlich der TV-Ausstrahlung von Elyas M'Bareks Mega-Hit „Fack ju Göhte“ am heutigen Freitag (24. Januar 2020) um 20.15 Uhr auf SAT.1 stellen wir euch den nächsten Film vor, der mit dem Zuschauer-Liebling in Deutschland ins Kino kommt: die Komödie „Nightlife“, Kinostart 13. Februar 2020.

    Worum geht’s?

    Milo (Elyas M'Barek) ist ein Barkeeper, der im Berliner Nachtleben nichts anbrennen lässt. Doch dann begegnet er seiner absoluten Traumfrau: Sunny (Palina Rojinski ). Sie haut ihn dermaßen um, dass er sich plötzlich doch fest binden und Sunny davon überzeugen will, dass er es ernst meint. Die hat nämlich mit Typen wie ihm eher schlechte Erfahrungen gemacht.

    Milo überredet Sunny zu einem Date, das hochromantisch werden soll – und stattdessen in absolutem Chaos endet. Denn plötzlich kreuzt Milos bester Freund Renzo (Frederick Lau) auf, dem die halbe Berliner Unterwelt auf den Fersen ist. Nun haben die Gangster das gesamte Trio im Visier und statt Romantik gibt es für die Turteltäubchen eine wilde Flucht zu dritt…

    Inszeniert wurde „Nightlife“ von Simon Verhoeven, für den M'Barek zuletzt für die Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ vor der Kamera stand. Den Trailer zur wilden Date Night von Milo und Sunny (und Renzo) könnt ihr euch hier anschauen:

     

    Und was ist mit "Fack ju Göhte 4"?

    Wer sich nicht damit trösten lässt, dass mit „Nightlife“ bald eine neue Komödie mit Elyas M'Barek in die Kinos kommt, sondern lieber eine Fortsetzung der „Fack ju Göhte“-Reihe sehen will, für den haben wir erst mal nur mittelprächtige Aussichten:

    Aktuell ist „Fack ju Göhte 4“ nicht geplant, die Reihe war auch als Trilogie angelegt und somit mit „Fack ju Göhte 3“ abgeschlossen.

    ABER: Regisseur Bora Dagtekin hat sich praktischerweise ganz hochoffiziell ein Hintertürchen offengelassen und schon im Presseheft zum dritten Teil gleich klargestellt: „Ich würde nicht zu hundert Prozent ausschließen wollen, dass das Franchise irgendwann, in irgendeiner Form, weiterleben wird.“

    Bei dem gigantischen Erfolg der Filmtrilogie würde uns das auch nicht überraschen – und Stoff für weitere Abenteuer der Chaos-Klasse rund um Lehrer Zeki würde es schließlich auch geben, selbst wenn sie die Schule nun endlich abgeschlossen hat. Erstes Klassentreffen? Einer der Schüler studiert Lehramt und landet nun als verpeilter Referendar unter Zekis Fittichen? Oder eine ganz neue Horror-Klasse raubt dem Lehrer den Nerv und er sucht Rat bei seinen alten Schützlingen – die vielleicht die älteren Geschwister der neuen Nerv-Bälger sind?

    Ideen gäbe es da genug, in unserem Video stellen wir euch vor, wie es zum Beispiel mit einem Klassentreffen weitergehen könnte:

    US-Remake von "Das perfekte Geheimnis" kommt: Regisseurin und Hauptdarstellerin gefunden!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top