Mein Konto
    Netflix schnappt zu: Zeitreise-Thriller mit "Deadpool"-Star Ryan Reynolds kommt nicht ins Kino
    Von Daniel Fabian — 24.07.2020 um 17:30

    Nachdem erst bekannt wurde, dass in „Our Name Is Adam“ Ryan Reynolds statt Tom Cruise durch die Zeit reisen wird, findet der Film jetzt auch noch ein neues Zuhause – bei Netflix. Auch Amazon schnappt sich wohl einen aktuellen Kinofilm.

    2015 Concorde Filmverleih GmbH

    Es ist noch gar nicht so lange her, da durften wir endlich über Neuigkeiten zu „Our Name Is Adam“ berichten. Acht Jahre nachdem das Projekt angekündigt wurde (damals noch mit Tom Cruise in der Hauptrolle), nimmt das Zeitreise-Abenteuer nun endlich Fahrt auf – auch wenn statt Cruise nun letzten Endes „Deadpool“-Star Ryan Reynolds für den Film vor die Kamera treten wird.

    Mit dieser Neuerung gingen wir im vergangenen April allerdings noch davon aus, dass einem Kinostart – wenn sich die ganze Sache mit Corona dann wieder beruhigt hat – nun nichts mehr im Weg stehen dürfte. Allerdings haben wir die Rechnung ohne den Streaming-Riesen mit dem roten „N“ gemacht, denn Deadline berichtet nun:

    Netflix hat sich „Our Name Is Adam“ unter den Nagel gerissen – und wird den Film exklusiv auf seiner Streaming-Plattform anbieten. 

    Agenten-Action mit Ryan Gosling: Das wird der teuerste Netflix-Film aller Zeiten

    Damit ist zwar nicht ganz ausgeschlossen, dass es den Film auf der Leinwand zu sehen geben wird, mehr als einen Mini-Kinostart, wie ihn etwa auch „Roma“, „The Irishman“ und „Marriage Story“ erlebten, wird’s aber wohl nicht geben. Gerade die Actionfilme des Streaming-Riesen (unter anderem „6 Underground“, „Extraction“ oder „The Old Guard“) gab's hingegen gar nicht auf der Leinwand zu sehen. 

    „Our Name Is Adam“ werden wir aller Voraussicht nach also nur im Heimkino zu sehen kriegen.

    Darum geht’s in "Our Name Is Adam"

    Im Zentrum der Geschichte steht ein Mann (Reynolds), der in die Vergangenheit zurückreist, um mit seinem 13-jährigen Ich zusammenzuarbeiten. Denn mit dessen Hilfe will er jenes Zeitreiseprogramm zerstören, das ihm seinen Trip gerade möglich macht.

    Der für Serien wie „Warrior“ und „Banshee“ bekannte Autor Jonathan Tropper arbeitet derzeit am jüngsten und dann hoffentlich auch finalen Drehbuchentwurf, den Shawn Levy („Real Steel“, „Stranger Things“) dann verfilmen wird.

    Bevor die für 2021 angesetzten Dreharbeiten dann hoffentlich planmäßig stattfinden werden, erwartet uns – zumindest nach aktuellem Stand – kurz vor Weihnachten mit „Free Guy“ (Kinostart: 10. Dezember 2020) die erste Zusammenarbeit von Reynolds und Levy. Darin stellt Reynolds Figur fest, dass er in Wirklichkeit Teil eines Videospiels ist. Der launige Trailer stimmt schon mal auf das Abenteuer ein:

     

    Außerdem: Amazon sichert sich "Without Remorse" mit Michael B. Jordan

    Ryan Reynolds ist aber nicht der einzige Marvel-Star, dessen neuer (von Paramount produzierter) Film ein neues Zuhause gefunden hat: Wie einschlägige Branchenmagazine nun berichten, sicherte sich Amazon „Without Remorse“ mit „Black Panther“-Star Michael B. Jordan einen sogar schon abgedrehten (unter anderem auch in Deutschland) Kinofilm.

    Der Thriller, der hierzulande unter dem Titel „Tom Clancy’s Gnadenlos“ (basierend auf dem gleichnamigen Roman*) erscheinen wird, soll der erste Film um Ex-Navy-SEAL John Clark (Jordan), der seit 1988 in zahlreichen Thriller-Romanen von Kult-Autor Tom Clancy auftritt. Für die Inszenierung zeichnete „Sicario 2“-Regisseur Stefano Sollima verantwortlich.

    Abzuwarten bleibt, ob der Film trotzdem noch wie geplant in die deutschen Kinos kommen oder direkt bei Amazon Prime Video* erscheinen wird. Denn der Film wird durch den Dreh in Deutschland auch mit hiesiegen Fördergeldern unterstützt, an die oft eine - auch mehrere Monate exklusive - Kinoauswertung gebunden ist.

    Zuletzt angesetzter Kinostart von „Tom Clancy’s Gnadenlos“ ist der 25. Februar 2021.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top