Mein Konto
    Das "Haus des Geldes"-Remake kommt noch dieses Jahr: Das sind der neue Professor und seine Truppe
    15.09.2021 um 19:00
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Berührt und fasziniert zu werden, aber auch etwas über sich selbst lernen – das bedeutete Kino schon immer für Daniel. Darum machte der einstige Sozialarbeiter am Ende seine Leidenschaft auch zum Beruf.

    Am 3. Dezember geht das große Finale von „Haus des Geldes“ bei Netflix über die Bühne. Wenig später soll beim Streaming-Riesen dann bereits die Neuverfilmung starten. Wir verraten euch, wer in die Fußstapfen von Tokio & Co. tritt.

    Netflix

    Wo sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere: Nachdem die finale fünfte Staffel „Haus des Geldes“ Anfang September mit den ersten fünf Episoden auf Netflix eröffnet wurde, folgt am 3. Dezember 2021 dann der zweite Teil von „Haus des Geldes“ Staffel 5 – und damit die wirklich allerletzten Folgen des spanischen Serien-Hits. Bereits im selben Monat soll die Geschichte dann aber schon wieder von vorne losgehen – mit dem ebenfalls für Dezember angesetzten Start des „Haus des Geldes“-Remakes!

    Für alle Fans der Serie, denen jetzt schon davor graut, wie der Abschied vom Professor (Álvaro Morte) und seiner Diebestruppe eine Leere in ihnen auslösen könnte, gibt es also bereits kurz darauf die ideale Möglichkeit, diese direkt wieder zu füllen. Denn ihr könnt Tokio & Co. schon wenig später wiedersehen, wenn auch mit einer völlig neuen Besetzung. Die Neuauflage spielt nämlich in Südkorea und kommt dementsprechend auch mit einem koreanischen Cast daher – und darunter sind auch einige durchaus bekannte Gesichter.

    Das sind die Stars der "Haus des Geldes"-Neuauflage

    Yoo Ji-tae ist der Professor: Der 45-jährige ist vor allem bekannt für seine Rolle als aalglatter, perfider Strippenzieher in Park Chan-Wooks legendärem Rache-Meisterwerk „Oldboy“ und untermauerte seinen Bekanntheitsgrad in den 2000ern mit Auftritten in weiteren Thrillern wie „Into The Mirror“ und „Lady Vengeance“. Im Kino war er zuletzt in Lars von Triers „The House That Jack Built“ zu sehen.

    Jeon Jong-seo ist Tokio: In die Hauptrolle der Erzählerin Tokio schlüpft Jeon Jong-seo, die ihren internationalen Durchbruch 2019 mit dem Mystery-Highlight „Burning“ feierte. Bevor sie Ende des Jahres ihr Debüt als Úrsula Corberós Nachfolgerin feiert, könnt ihr Jong-seo im mörderischen Thriller „The Call“ schon jetzt auf Netflix sehen.

    Park Hae-Soo ist Berlin: Der Theaterschauspieler hat sich in den vergangenen Jahren auch vor der Kamera bewiesen. Wer sich davon selbst überzeugen will, wird ebenfalls auf Netflix fündig. Dort gibt’s derzeit nämlich den krachenden Action-Thriller „Time To Hunt“, der 2020 auf der Berlinale seine Weltpremiere feierte.

    Lee Won-Jong ist Moskau: Der 55-Jährige ist aus der koreanischen TV-Landschaft kaum noch wegzudenken und taucht Jahr für Jahr in diversen Serien der unterschiedlichsten Fernsehsender auf. Hierzulande kennt man Won-Jong höchstens für das (dennoch viel zu unbekannte) Komödien-Highlight „Attack The Gas Station“ – das Fans von Filmen wie „Einer flog über’s Kuckucksnest“ oder „Harold und Maude“ unbedingt auf ihre Watchlist packen sollten.

    Jang Yoon-Ju ist Nairobi: Die in Korea als Model und TV-Persönlichkeit bekannte Jang Yoon-Ju wird es wohl besonders schwer haben. Denn sie tritt ohne allzu umfassende Erfahrung in die Fußstapfen von Alba Flores, die als Nairobi zu einem großen Fanlieblinge der Serie avancierte.

    Kim Yunjin ist die Verhandlungsexpertin der Polizei: Den Bankräubern gegenüber tritt unter anderem Kim Yunjin, die die Verhandlungen mit dem Professor seitens der Polizei übernehmen wird. Die Schauspielerin ist vor allem bekannt für ihre Rolle der Sun in J.J. Abrams Mystery-Serie „Lost“.

    Park Myung-hoon ist eine der Geiseln: Und auch ihn kennt man, spätestens seit „Parasite“. In dem Überraschungs-Oscarabräumer von 2020 war er als Ehemann der früheren Haushälterin zu sehen.

    Wann startet das neue "Haus des Geldes" auf Netflix?

    Die zwölfteilige erste Staffel des koreanischen „Haus des Geldes“ soll im Dezember 2021 bei Netflix erscheinen – einen genauen Starttermin gibt es noch nicht. Die Inszenierung übernimmt übrigens Regisseur Kim Hung-son, den manche Netflix-Abonnent*innen schon von seiner Serie „The Guest“ kennen dürften.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top