Mein Konto
    Diese mehr als 60 (!) Filme verschwinden bald von Netflix: Horror-Highlights, Sci-Fi, Marvel jetzt noch schnell schauen!
    25.09.2021 um 08:00
    Annemarie Havran
    Annemarie Havran
    -Mitglied der Chefredaktion
    Film- und Serien-Fan mit Leib und Seele. Immer, wenn im Kinosaal das Licht ausgeht oder der Vorspann einer starken Serie beginnt, kommt die Gänsehaut.

    Der September neigt sich dem Ende zu und Netflix mistet zum 30.9. aus, damit ab 1. Oktober wieder neue Filme ins Programm kommen können. Wir geben auch Streaming-Tipps, welche Filme ihr noch schnell schauen könnt – von „You’re Next“ bis „Sinister 2“.

    Synergy Cinéma / Netflix

    Netflix macht Platz für den Oktober-Nachschub und schmeißt am 30. September 2021 zahlreiche Filme – genauer gesagt ganze 65 Stück! – aus dem Programm. Jetzt heißt es also schnell sein: Wollt ihr Highlights wie die Horrorfilme „You’re Next“ oder das Zombie-Doppel „28 Days Later“ und „28 Weeks Later“, den Jason-Statham-Actioner „Wild Card“ oder das Marvel-Abenteuer „Spider-Man: Far From Home“ sehen? Dann bleiben euch nur noch wenige Tage!

    Gerade in Sachen Horror fliegen echte Highlights bei Netflix raus, aber auch Genres wie Action, Sci-Fi und Drama sind vertreten. Wichtig ist zu wissen: Die Filme sind bis einschließlich 30. September verfügbar, ihr habt also auch am Donnerstagabend noch Zeit, eure Watchlist abzuarbeiten.

    Wir haben das Programm für euch gesichtet und stellen euch eine Auswahl an Filmen vor, bei denen sich das Anschauen besonders lohnt. Die offizielle FILMSTARTS-Wertung, bei der ein Film maximal fünf Sterne bekommen kann, gibt's zur Einordnung mit dazu.

    Bis zum 30.9. auf Netflix streamen

    28 Days Later“ und „28 Weeks Later – Zwei absolute Horror-Highlights über eine Zombie-Pandemie inmitten eines überzeugenden Endzeit-Szenarios. Im ersten Film von Danny Boyle hat ein Virus nach 28 Tagen fast ganz England entvölkert. Im Sequel von Juan Carlos Fresnadillo scheint das Virus nach 28 Wochen besiegt und die Zivilisation soll wieder aufgebaut werden – was letztlich aber auch wieder in einem Zombie-Blutbad endet. (4 Sterne für beide Filme)

    You're Next – Und noch ein Horror-Kracher, diesmal von Adam Wingard, der mit „Godzilla Vs. Kong“ inzwischen auch einen Monster-Blockbuster gedreht hat. In diesem großartigen und zutiefst schwarzhumorigen Slasher-Film kommt die dysfunktionale Familie Davison zu einer Feier zusammen und wird von Unbekannten brutal attackiert. Da sind die Familienstreitigkeiten schnell vergessen und die Davisons schlagen mit aller Gewalt zurück. (4 Sterne)

    Sinister 2 – Der Bughuul schlägt wieder zu und ergreift diesmal Besitz vom kleinen Dylan (Robert Sloan). Dessen Mutter Courtney (Shannyn Sossamon) ist mit ihm und Bruder Zach vor dem gewalttätigen Familienvater geflohen – ausgerechnet in das Haus, in dem sich der Bughuul eingenistet hat. Da hilft es auch nichts, dass ein Polizist (James Ransone), der den Dämon seit Jahren jagt, das Haus niederbrennt. (3,5 Sterne)

    Spider-Man: Far From Home – Peter Parker (Tom Holland) a. k. a. Spider-Man hofft, sich auf seiner Klassenfahrt nach Europa endlich mal ein wenig vom Superhelden-Dasein erholen zu können. Doch Nick Fury (Samuel L. Jackson) und seine Agenten brauchen die Hilfe der jungen Spinne, denn ein Monster treibt sein Unwesen. Auch der außerirdische Mysterio (Jake Gyllenhaal) soll bei der Verfolgungsjagd quer durch Europa helfen. (4 Sterne)

    I, Robot – Im Jahr 2035 sind Roboter fester Bestandteil fast aller Haushalte. Sie sollen den Menschen dienen und haben einen Code einprogrammiert, der sie daran hindert, sich aufzulehnen. Doch dann kommt es zu einem Zwischenfall und ausgerechnet der Entwickler dieses Codes stirbt. Der gegenüber Robotern sehr skeptisch eingestellte Detective Spooner (Will Smith) soll herausfinden, ob eine Maschine den Mord begangen hat. (3,5 Sterne)

    Der Gigant aus dem All – Der kleine Hogarth freundet sich mit einem gigantischen Roboter an, den es aus dem All auf die Erde verschlagen hat. Doch die Regierung fühlt sich von dem Metall-Wesen bedroht und will es zerstören. Unser Streaming-Tipp: Wer dieses berührende Sci-Fi-Animationsmeisterwerk noch nicht gesehen hat, sollte es sich nicht entgehen lassen! (5 Sterne)

    Collateral – Taxifahrer Max (Jamie Foxx) ist seit zwölf Jahren im Geschäft und hat gelernt, keine Fragen zu stellen. Als der vermeintliche Geschäftsmann Vincent (Tom Cruise) ihm 600 Dollar für eine Nacht als Chauffeur bietet, willigt Max ein. Doch schnell merkt Max, dass er sich zum Komplizen eins Auftragskillers gemacht hat, der in dieser Nacht seine Liste abarbeitet… (4,5 Sterne)

    Wild Card – Ex-Söldner Nick (Jason Statham) hält sich mit Gelegenheitsjobs als Privatdetektiv und Bodyguard über Wasser. Eigentlich will er sich auf einer Mittelmeerinsel niederlassen und der Gewalt den Rücken kehren. Doch als seine Ex-Freundin Holly (Dominik García-Lorido) brutal zusammengeschlagen wird, wirft er seine Pläne über den Haufen und hilft ihr beim Rachefeldzug gegen Gangsterboss DeMarco (Milo Ventimiglia). (3,5 Sterne)

    Die Entdeckung der Unendlichkeit – Für Eddie Redmaynes grandiose Darstellung des Physikers Stephen Hawking gab’s einen Oscar. Im Film wird das Leben des erst 21-jährigen Hawking auf den Kopf gestellt, als bei ihm ALS diagnostiziert wird. Der Wissenschaftler hält jedoch trotz aller negativer Prognosen der Ärzte nicht nur an seinem Leben, sondern auch an seinen Forschungen und der Liebe zu seiner Frau Jane (Felicity Jones) fest. (4 Sterne)

    Und zu guter Letzt: Alle fünf „Stirb langsam“-Filme – zu der megaerfolgreichen Action-Reihe mit Bruce Willis als Polizist John McClane müssen wir wohl gar nicht mehr viel sagen. Auch diese Filme nimmt Netflix am 30. September aus dem Programm, ihr könnt euch also schnell noch mal die gesamte Reihe reinziehen: „Stirb langsam“ (5 Sterne), „Stirb langsam 2“ (4 Sterne), „Stirb langsam – Jetzt erst recht“ (4 Sterne), „Stirb langsam 4.0“ (3,5 Sterne), „Stirb langsam 5 - Ein guter Tag zum Sterben“ (3,5 Sterne)

    Alle Filme auf Netflix
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top